Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Kekulé von Stradonitz, Reinhard [Editor]; Winter, Franz [Oth.]
Die antiken Terrakotten (Band III, Teil 2): Die Typen der figürlichen Terrakotten — Berlin u.a., 1903

DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.1003#0183
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
178

JÜNGERE TYPEN.

^vWc

11 \ os^* i

1 Berlin, Antiquarium 3568. — h. 0,157 m. — Aus Paestum.

2 Neapel, Museo nazionale bbjj. — h. 0,13 m.

3 Neapel, Museo nazionale 6033—6038. Von Rohden, Terra-
kotten von Pompeji Tat*. XLII 3. 4. — h. 0,15 m. — Aus
Pompeji.

b. Ebenda

119

h. 0,145 m. — Aus Pompeji.

Ahnlich: D'Agincourt. Recueil XXI2 (vgl. S. 177 zu n. 7).

4 British Museum. Synopsis II S. 35 n. 269. — h. 0,175 m. —
Italisch.

Ahnlich: Tudot, Collection de figurines en argile Taf.
37. 38 S. 19. 22. — Aus Gallien.

5 British Museum. Synopsis II S. ^5 n. 270. — h. 0,22 m. —
Italisch.

6 Neapel, Museo nazionale 6636 (4573). Links unter der
Hand gebrochen, vermutlich war hier der Schild. — h.
0,21 m. — Aus C a p u a,

7 De Witte, Choix de terres cuites du cabinet Janze' Taf. I. —
h. 0,15 m. — Aus Unteritalien oder Sicilien.

b. Froehner. Collection Gre'au, Auctionscatalog 1891, S. 29
n. 170. Göttin Roma sitzend, mit Gesichtshelm, Globus
in der Linken. — Aus Italien.

8 Siena, Museo Chigi. Milani, Studi e materiali I 1899 S. 146
n. 18. Mit langen Locken. Aegis mit Gorgoneion über
der Brust. Schild in der Linken. — h. 0,285 m. — Aus
Gervetri.

9 Neapel, Museo nazionale 6012. Von Rohden, Terrakotten

S.

54-

h. 0,165 m.

von Pompeji Taf. XLIII 1
Pompeji,
b. Ebenda 6011. — h. 0,165 m- — Aus Pompeji.

Aus

c. Collection Milani (Auctionscatalog, Frankfurt a. M.
1883) n- 2&8. Ohne Basis. — h. 0,12 m.
Vgl. Band I S. 258 Fig. 7.

Vgl. A. British Museum. Archaeol. Zeitung 1846
S. 224 Athene Ilias in phrygischer Mütze, mit der
Rechten auf einen Altar giessend, die Linke ruht auf
dem Schild»; vgl. zum Motiv die zu S. 177 Fig. 7 er-
wähnte Figur Neapel 66yj (4925).

B. Früher bei Gargiulo. Archaeol. Zeitung 1848 S. 302 n. 73.
»Frau mitphrvgischer Mützef?), kurzem umgürteten Ärmel-
chiton. In der Linken halt sie Lanze und argolischen Schild,
mit der Rechten spendet sie aus derPhiale auf den Altar vor
der Herme einer weiblichen Göttin mit Modius.« (=De
Witte, Choix de terres cuites du cab. Janze Taf. IX 2?).

C. Catanzaro, Museo provinciale. Bullettino delL instituto
1881 S. 204. Lenormant, La Grande-Grece II S. 314-
Stehende Athena mit Helm (wie der von Fig. 8), in ge-
gürtetem Chiton, die Brust mit der Aegis bedeckt, hält
in der gehobenen Linken den runden Schild (mit Gor-
goneion) und giesst mit der Rechten aus einem Gefass aut
einen rechtsstehenden Altar. — h.0,17 m. — Aus Tiriolo.

D. Neapel, Museo nazionale 6438. Sehr grosse Athena mit
Helm und Aegis, am rechten Arm der Schild mit Gor-
goneion, Linke ausgestreckt hielt wol eine Schale. —
h. 0,50 m. — Aus Calvi.

E. Eine Athena aus Nemi wird erwähnt Römische Mit-
teilungen I 1886 S. 177.

F. Genf, Catalogue du musee Fol. I 443. »Tete de Pallas,
le casque en tete et boucles d'oreilles«. — h. 0,10 m

1 Berlin. Antiquarium
b. Athen (Polytechi

schmuck wie di

herabhangenden
naika.

2 Athen, Nationalmus
Deltion 1892 S. Q0

FhY ~ k °'21 '

TaUXrS.2o,
lochen.
C' J*öi Sammlur

Uld ^^gebroc
»■ 0,16 m.

«Sit*-*
 
Annotationen