Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Kekulé von Stradonitz, Reinhard [Editor]; Winter, Franz [Oth.]
Die antiken Terrakotten (Band III, Teil 2): Die Typen der figürlichen Terrakotten — Berlin u.a., 1903

DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.1003#0353
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
34«

JÜNGERE TYPEN.

1 Louvre. Heuzey Taf. 52, 1. Duruy, Histoire des Grecs II
S. 560. Pottier et Reinach, La ne'cropole de Myrina S. 385
Anm. 3. Pottier, Les statuettes de terre cuite S. 139 Fig. 47.

— h. 0,145 m. — Aus Kyrenaika.

b. Ebenda. Füsse und Hände abgebrochen. — h. 0,14 m.
— Aus Kyrenaika.

2 Von S. Reinach in Ali-Agha gezeichnet. Pottier et Reinach,
La ne'cropole de Myrina S. 385 Fig. 47. — Aus Myrina.

3 Berlin, Antiquarium 8445. Die linke Hand liegt auf einer
Amphora, die rechte hält eine (wie bei Fig. 5) auf den Boden
gestellte Fackel (in der Abbildung undeutlich). — h. 0,08 m.

— Aus Nisyros.

4 Athen (Centralmuseum, Sammlung Misthos 420). Die linke
Hand liegt auf einer Amphora. Das Ende der Fackel als
Öffnung für einen Lampendocht gebildet. — h. 0,08 m. —
Vermutlich aus Myrina.

5 Louvre 303. Pottier et Reinach, La ne'cropole de Myrina i
n. 123 S. 386 Fig. 48. Am oberen Teil des Kopfes beschä-
digt. — h. 0,11 m. — Aus Myrina.

6 Berlin, Antiquarium 8035. Archaeol. Jahrbuch III 1888
S. 253 n. 2d. Hinten ('Ap)T€/AONOC. Die Figur hält
in der linken Hand einen Schmetterling über einen bren-
nenden Altar. — h. 0,205 m- — Aus Myrina.

b. Dresden, Albertinum Z. V. 747. Archaeol. Anzeiger
1889 S. 162. Hinten APT€MONOC — h. 0,205 m.
Aus Myrina.

c. British Museum C 535. 536. Archaeol. Anzeiger 1894
S. 176. Journal of hellenic studies XV 1895 Taf. IV 1
S. 132. Hutton, Greek terracotta statuettes, Portfolio 1899
n. 40 Fig. 7 (»Signature APTE/AftNI on base«) und 8,
Seite XIV. — h. 0,21 m. — Aus Myrina.

9

10

4K). - h.

7 Athen (Centralmuseum, Sammlung Misthos
0,12 m. — Aus Kyme.

8 Petersburg, Ermitage, Kertschsaal 948 E. Antiquite's du
Bosphore Cimme'rien Taf. LXXa 8. Reinach S. 118.
Stephani, Der ausruhende Herakles S. 34. Compte rendu
pour 1868 S. 67, 1872 S. 161. Pottier et Reinach, La ne'-
cropole de Myrina S. 385 Anm. 3. — h. 0,09 m. — Aus
Kertsch.

b. Ebenda 948 F. Compte rendu pour 1872 Taf. III 3
S. 161. Unten gebrochen. — Aus Kertsch (Mithri-
datesberg).

Vgl. ebenda Kertschsaal 910 B. Jüngling in Chla-
mys, die den Vorderkörper freilassend über den Rücken
fällt und von der nach der 1. Schulter hin gehobenen
Linken gefasst wird, mit der Rechten auf eine umge-
stürzte Fackel gestützt, ähnlich etwa wie Fig. 7. — h. o, 14m.

9 Berlin, Antiquarium 5043. — h. 0,11 m. — Italisch.

b. Tarent, Museum 361. Kopf abgebrochen. Ohne Flügel.
Der Gegenstand, auf den die Figur sich aufstützt, un-
deutlich. — h. 0,11 m. — Aus Tarent.
10 Catania, Museo Biscari. Kekule', Terrakotten von Sicilien
S. 31 Fig. 71. Pottier et Reinach, La ne'cropole de Myrina
S. 385 Anm. 3. — h. 0,18 m. — Aus Catania.

Vgl. Terres cuites de Tanagra et de Myrina, Auctions-
catalog Paris 1889 n. 90. »Amour au flambeau, debout,
mais endormi, le bras dr. replie' sur la tete, le bras g.
appuye' sur une grande amphore ä vin. Base carre'e et
monture'e, portant au revers les lettres CC0? initiales du
nom d'artiste Sotades.« — h. 0,11 m. — Aus Myrina.

Vgl. S 246 Fig. 7.

1 Oxford, Ashi
1886 S. 37 n,
ni"g on an i
die chlamys
- Aus Tan

2 Petersburg, ]
pour 1868 T
auf einen du
^ahrscheinlic
Basi* ruht lu

. T h' °^8 m
* Le^ Mus,

4 Jetersb^ I
our l8?4 Ta

b' Ebenda 1
Plare. Mj

P ~~~ h- 0,1

k D . °h"e Qev

' L°uvre, (
 
Annotationen