Winghart, Stefan ; Niedersächsisches Landesamt für Denkmalpflege [Editor]; Institut für Denkmalpflege [Editor]
Arbeitshefte zur Denkmalpflege in Niedersachsen: Die Reichserntedankfeste auf dem Bückeberg bei Hameln: Diskussion über eine zentrale Stätte nationalsozialistischer Selbstinszenierung — Hameln: Niemeyer, Heft 36.2010

Page: i
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/adn_h36/0089
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike
0.5
1 cm
facsimile
Henning Haßmann

Das Gelände der Reichserntedankfeste auf dem Bückeberg als Kulturdenkmal
und seine Umgebung als gestaltete Kulturlandschaft


6 Bückeberg, Ldkr. Hameln-Pyrmont. Pflasterung und Allee-
bäume an der Emmerthaler Straße unterhalb des Festgelän-
des.


7 Bückeberg, Ldkr. Hameln-Pyrmont. Blick in die das Festge-
lände westlich flankierende Bückebergstraße hangaufwärts
in Richtung Süden mit der zeitgenössischen Pflasterung.



— o


8 Bückeberg,— ©
der Baumgru—

— IQ
auffällig is~


m

ren AiieeDc^-
WegekreuzrW w
Bäume gep-
der Treppen^-W
lände für FE t-



irhalb des Geländes in Richtung Norwest. Unter


wert sind einige zeitgenössische Hinweis-
e zum Beispiel der in Buntsandstein gemei-
l/eis „Hellweg" an der südlichen Erschlie-
latferde (Abb. 11). Erhalten sind der für die
g der Besucher angelegte Wasserspeicher
lauf der Höhe und Reste des Arbeitsdienst-
Erbauung des Geländes auf der Südseite
perges.
kulturlandschaftlichen Inszenierung des
es ist seine Standortwahl, die einerseits den
p Ansprüchen genügen musste und ande-
jeichsam einer riesigen Naturtribüne die

33
loading ...