Bulletin de la Société pour la Conservation des Monuments Historiques d'Alsace — 2.Sér. 13.1887/​88(1888)

Page: 9
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/bmha1887_1888/0406
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
9 -

MM. Keller, de Türckheim et de Stichaner se
font excuser.

M. Hertzog assiste à la séance.

Le procès-verbal de la séance du 2 mars 1885
est lu et adopté.

M. le Président dépose sur le bureau les ou-
vrages suivants :

Die Herren Keller, von Türckheim und von
Stichaner fehlen mit Entschuldigung.

Herr Hertzog, Mitglied der Gesellschaft, wohnt
der Sitzung bei.

Das Protokoll der Sitzung vom 2. März 1885
wird verlesen und genehmigt.

Der Vorsitzende legt folgende Werke und Zeit-
schriften vor, die eingelaufen sind :

Annales de la Société d’émulation du département des Vosges, 1884, 1 vol.

Anzeiger des germanischen Nationalmuseums, Jahrgang 1884.

Mittheilungen aus dem germanischen Museum, Jahrgang 1884.

Katalog der im germanischen Museum befindlichen Glasgemälde aus älterer Zeit, 1884.
Bulletin historique de la Société des antiquaires de la Morinie, juillet—décembre 1884.
Bulletin du musée historique de Mulhouse, 1884.

Bulletin de la Société nivernaise des lettres, sciences et arts, 1884, 1 vol.

Mémoires de la Société des antiquaires de la Morinie, 1884—1885, I vol.

Mémoires de la Société d’archéologie lorraine, 3e série, XIIe volume.

Bulletin de la Société philomatique vosgienne, 1884—1885.

Smithsonian Beport, 1882, 1 vol.

M. Seyboth fait don à la Société de plusieurs
statuettes en métal provenant de l’ancienne bi-
bliothèque de la ville et ramassées dans les dé-
combres du Temple Neuf après l’incendie de 1870.

Remercîments.

M: Hertzog offre deux monnaies du dix-septième
siècle, trouvées l’une au Schlossberg d’Illfurt,
l’autre dans la banlieue d’Heimsprung.

Remercîments.

Le Comité décide d’ouvrir les collections au
public tous les dimanches, de 10 heures à midi,
et autorise le Président de faire les dépenses né-
cessaires pour organiser une surveillance active.

La nouvelle que la tour de la porte de l’Hôpital,
le Kalenderthurm, allait être démolie a causé
une pénible impression en ville, aussi après un
rapport de M. le Président, le Comité décide à
l’unanimité qu’une protestation sera adressée au
gouvernement et à la ville.

Herr Seyboth schenkt der Gesellschaft mehrere
Metallßgürchen, die der alten Stadtbibliothek ge-
hörten und in dem Schutt der Neuen Kirche nach
dem Grande von 1870 gefunden worden sind.

Dank.

Herr Hertzog legt zwei Münzen des 17. Jahrhun-
derts vor, von denen die eine auf dem Schloss-
berg von lllfurt, die andere im Rann von Heim-
sprung gefunden worden ist.

Dank.

Der Vorstand bcschliesst, dass künftighin die
Sammlungen der Gesellschaft dem Publikum Sonn-
tags von 10—12 Uhr Mittags geöffnet werden
sollen, und ermächtigt den Vorsitzenden zu den
dafür erforderlichen Ausgaben, namentlich für
eine sorgfältige Ueherwachung.

Die Nachricht, dass der Hospitalthurm, der so-
genannte Kalenderthurm, niedergerissen werden
soll, hat in der Stadt einen peinlichen Eindruck
hervorgerufen, ln Anbetracht dessen beschliesst
der Vorstand auf den Bericht des Herrn Präsi-
denten hin mit Einstimmigkeit, eine Verwahrung
bei der Regierung und bei der Bürgermeisterei
einzulegen.
loading ...