Karl & Faber [Editor]
350 ausgewählte Manuskripte und Bücher (Katalog Nr. 42) — München, 1930

Page: 30
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/faber1930_42/0038
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
30

Antiquariats-Katalog Nr. 42

Ad III: Graesse VI/II, 415. Titre gr. s. b., riche encadrement ornem. Verso
6 portraits en bois. Des initiales. Marque typogr. ä la fin.
Selon Lowndes T. V. P. II, p. 2826 les trois ouvrages sont parties du grand
ouvrage de l’arch. Parker et tres rares ä trouver complets.
Exemplaire d’une magnifique Conservation (sauf le premier titre raccommode
ä la marge) de la possession de „Francis Gwyn of Lansanor“, dont l’exlibris,
date 1698, se trouve au verso du premier titre.
125 CARION (J.) Chronica / durch Magistrum / Johan Carion fleissig zu [ Sa¬
men gezogen, menig / klich nützlich zu / lesenn. Gemert und gebessert.
Augsburg. H. Steiner 1533. Kl.-4°. M. Titelbord, in Holzschn. — Angeb.:
Chronica. Darin auf das Kürtzest / werden begriffen / die namhafftig-
sten geschichten / so sich unter allen Kaisern von der Geburt Christi / biß
auff das Tausend Fünffhundert und ein und dreyssigste Jar verlauffen
haben. (Augsburg) 1532. 4°. M. Titelbord. i. Holzschn. Prgt. 60.—
126 KANC (JACOB). Historische Beschreibung der denckwiirdigsten Ge¬
schichten, so sich in Europa . . . 1665 . . . zugetragen haben . . . beneben
dem gewaltigen Seetreffen, zwischen den Englischen u. Holländern, in
Kupffer vorgebildet. Frankfurt a. M. 1665. Pp. 12.—
Seltene, historisch sehr interessante Schrift mit dem großen Kupfer „Ab-
bildung der Mächtigen Seeschlacht, so sich zwischen der Englischen u. Holland.
Schiff Armada den 3. 13. u. 4. 14. Juny anno 1665 zugetragen.“
127 LOBKOWITZ (JOA. CARAMUEL). Philippus prudens Caroli V. Imp.
filius, Lusitaniae, Algarbadiae, Indiae, Brasiliae legitimus rex demon-
stratus. Antverpiae, Officina Plantiniana Balth. Moreti, 1639. Fol. M.
Kupfertitel, Frontisp. u. 25 blattgr. Portraitkupfern, sowie schön.
Holzschnitt-Initialen. Pgtbd. 60.—
Der bemerkenswerte Titel ist von J. Neeffs n. E. Quellinus gestochen, die be-
deutenden Portraitkupfer, die 25 portugisische Herrscher darstellen,
sind z. TI. von Corn. Galle gestochen. — Schönes Exemplar.
Genealogie — Heraldik
128 KAISER-SIEGEL. Sammlung von 77 Original Wachssiegeln der Deutsch-
Römischen Kaiser u. Erzherzoge des Kaiserhauses. 1500.—
Die Sammlung beginnt mit einem Siegel Heinrich IV (1056—1106) und
bringt Stücke v. Friedrich II, Rudolph v. Habsburg, Adolf v. Nassau, Friedr.
III, Ludwig d. Bayer, Karl IV und führt nun fast lückenlos bis zum letzten
Deutschen Kaiser 1806.
Die frühen Kaisersiegel sind, wie fast immer, teilweise mehr oder minder be-
schädigt, die Siegel ab 1300 sind fast ausnahmslos gut erhalten.
Collection of 77 wax-seals of the German Emperor beginning with Hein-
rich IV (1056—1106) till the last Roman-German Emperor Franz II (1806)
— Siehe Taf. XV —

Karl & Faber, Antiquariat, München NW 2, Max-Joseph-Straße 7
loading ...