Fliegende Blätter — 88.1888 (Nr. 2214-2239)

Page: 189
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/fb88/0193
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile


Bestellungen werden in allen Buch- und Kunst-
Handlungen, sowie von allen Postämtern uno
Zeitungs-Expeditionen angenommen.
Erscheinen wöchentlich ein Mal.


Preis des Bandes (26 Nummern) ^ 6.70. Bei directem
Bezüge p er Kreuzband: für Deutschland undOesterreich
^ 7.50, für die anderen Länder des Weltpostvereins 8.—
Einzelne Nummer 30^.

I.XXXVIII. Bd.

Fremder: „Aber hören Sic, in dem Dorfe, durch das ich eben
kam, haben alle Leute zu mir „grüß' Gott" gesagt, und hier grüßt den

Sprachlicher Unterschied.
Mutter spräche, Mutterlaut!
O wie wonnig, v wie traut! —
Aber anders steht die Sache
Mit der Schwieger-Muttersprache. H.

(Alle Rechte für fämmtliche Artikel und Illustrationen Vorbehalten.)
Fremden kein Mensch! Wie kommt denn das?" —
Eingeborner: „Ja, wissen Sie, dort sind die

Leute eben in der Kultur noch zurück
man schon viel weiter!"

hier ist

Gedankensplitter.
Das Leben gleicht der Eisenbahn. Je flacher das
Leben, desto schneller die Fahrt. w. L.
Manchmal ist es Muth, sich nicht zu vertheidigen.
Ohne Thätigkeit keine Ruhe.
Das ist der wahre Held, der sich die Herzen seiner
Feinde erobert. —
Herzenswunden tiidten schnell,
Oder heilen auf der Stell'.
«. w.
Der Menschen Thun, Streit und Verdammen
Zieht ein Gewitter leicht zusammen;
Sei du nur stets gerecht und heiter —
Das ist der beste Blitzableiter.
Alb. koderich.

Das Menschenleben gleicht einem Buche; am An-
fang und Ende sind zwei leere Blätter, Kindes- und
Greisenalter. ^ w. e.
N echthab c r i s ch.
„Das Blau Deines Kleides ist zu schreiend!" —
„Aber, mein lieber Mann, es ist ja himmelblau!" —
„Dann ist's eben himmelschreiend!"

22

Werk/Gegenstand/Objekt

Titel

Titel/Objekt
"Moderne Kultur"
Weitere Titel/Paralleltitel
Fliegende Blätter
Quelle des Titels
Sachbegriff/Objekttyp
Grafik

Inschrift/Wasserzeichen

Aufbewahrung/Standort

Aufbewahrungsort/Standort (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Inv. Nr./Signatur
G 5442-2 Folio RES

Objektbeschreibung

Maß-/Formatangaben

Auflage/Druckzustand

Werktitel/Werkverzeichnis

Herstellung/Entstehung

Künstler/Urheber/Hersteller (GND)
Flashar, Max
Entstehungsdatum (normiert)
1888
Entstehungsort (GND)
München

Auftrag

Publikation

Fund/Ausgrabung

Provenienz

Restaurierung

Sammlung Eingang

Ausstellung

Bearbeitung/Umgestaltung

Thema/Bildinhalt

Thema/Bildinhalt (GND)
Mann <Motiv>
Erläuterung
Eingang <Architektur>
Herr <Motiv>
Schirm
Einheimischer <Motiv>
Alleinreisender
Sarkasmus
Gruß
Höflichkeit <Motiv>
Fortschrittlichkeit
Karikatur
Frage <Motiv>
Satirische Zeitschrift

Literaturangabe

Rechte am Objekt

Aufnahmen/Reproduktionen

Künstler/Urheber (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Creditline
Fliegende Blätter, 88.1888, Nr. 2235, S. 189 Universitätsbibliothek Heidelberg
loading ...