Beiblatt der Fliegenden Blätter — 94.1891 (Nr. 2371-2396)

Page: 76
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/fb_bb94/0076
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
.liefert

,Aßgypten,Argentinfl#ßrasil.Cai/

Chili. Java.Türkey.Spanien /

f YLsnd

IfhK 1890 Raum für 3000

XCIIi

mm&WQ

«or

Jia y\

Z.B:

cJiX&rtUMX.liT,

l iCu, ^Z&Cc^xy&xvui,
fflosiXoaXcO %
ö/WjcntWit» cJlu.fjLa^ui,
cJ^wcli^c-ti.i Ccuvt' /fLid- 5)unrt,
^&xczucCx%3ndi£*v!i\jhiQciin,

(5l to ^fö-zifuujn l'

^iiXo<ia. c5fuvn.i cn, ctc liefert:

«^4WA»Srißfmark6fi-i
Wq§f Lager

IMETHODE TOUSSAINT - L ANGENSCHEIDT} 37. m.

| JL7JL Briefl. Orig.-Sprach- u. Sprecll-Unterr. für das Selbststudium.

Englisch

von den Professoren
Dr. van Daten, Lloyd,
Langenscheidt.

Briefmarken

echt! keine doppelt1

i.ß Helgoland, l/rugay. Cöi/i.

Victona.Cap PorfoncO'Argen
hna Brasil Canada Hambg,

Horn VnqamVenezueJa Hon*
ect JJefert

für IMarkdie Brfmhdlg. v.

J.Stinde Hamburg

Schönheits-Ooncurrenz.

Portraits berühmter Schönheiten. Catalog
gratis. P. Frenzei, Kunstverlag, Amsterdam.

WM WIENER —

Couplets, Duetten, Vorträge dgl. zumeist
mit Noten, per Stück 5 kr. — 10 Pf. versende
Sortimente 20 verschied, für fl. 1.—, 45 St.
fl. 2.— o. 100 St. fl. 4. — stets mit belieb-
testen älteren u. zuletzt erschien, neuesten
Piecen best sortirt u. franco jedoch nur
geg. Voreins. d. Betr. (in Geld o. Briefm.)
Verzeichnisse, 2334 Nnm. enthaltend, 10 kr.
— 20 Pf. Klein, Dorotheergasse 6, Wien.

^rr^Tt-es p o ihTTTT'^ <--

\M

Rechnen
^Comptoir-^
künde

;tUÖT~“%\Pr0sp. n. Probe

der Kauf-\l!in,. t

männi-

schen

Univeral

Aus-
zug aus

Bibliothek

g- b* a t i s.

^verlangen

Probe-
Lektion
zur
Schön-
schrift
gratis!

F. Simon,

Äbth. f. briefl.
Unterricht
Berlin SW* 48

Selbst-önterricht für Erwachsene

(Deutsch, Lat., Ronde.)
2 — 3 Wochen eine

schwungvolle

Prospect, Lehr-
plan gratis u. fco

ritt

Biichfülirnng p
Gehr. Ganderin 8tuttgart>^u8xabv

Institut für briefl. Unterricht. I 5Ö Pf.

n

Gründlichste Ausbildung durch

Brieflichen prämiirten Unterricht

Pro sp e cTgfratTs

<£/ Stenographie.

Einfache, doppelte italienischem
OTE und amerikanische

ÜUCHFUEBRUilG

.Rechnen, Correspondenz, Kontorarbeit

t.Deutsch.Handels-Lehr-Inst:

Otto Siede-Elbing

cm

Französisch

von den Professoren
Toussaint und
Langenscheidt.

Engl, oder Franz.: Jede Sprache 2 Kurse ä 1 8 M. (auch in
einzelnen Briefen zu beziehen); Kursus I u, II zusammen 27 M.
Deutsch: Ein Kursus von 20 Briefen, nur kompi., 20 M.

Brief 1 jeder dieser 3 Sprachen als Probe ä 1 M.

UW"" Wie Prospekt nachweist, haben viele, die nur diesen
(nie mündl.) JJnterr. benutzten, das Examen als Lehrer
der bezüglichen Sprache gut bestanden.

„Die Sorgfalt dieser Originale tritt recht
auffällig hervor, wenn man die schlechten Nachahm-
ungen damit vergleicht, welche von der litterar. In-
dustrie auf den Markt gebracht werden.“ (Schulblatt.)

„Wer kein Geld wegwerfen und wirklich zum
Ziele gelangen will, bediene sich nur dieser, von
Staatsmin. Dr. v. Lutz, Exclz.,

Staatssekretär Dr. v. Stephan,

Exclz., d. Prof. Dr. Büchmann,

Dr. Diesterweg, Dr. Herrig und
anderen Autoritäten empfohl.

Original - Unterrichts-Briefe.“

(Heue freie Presse, Wien.)

Langenscheidt^
Verlagsbuchhandlg.
Berlin SW 46

Hallesche Strasse 17.

ÄRKEN

tle lg

V l.

Berged.,

r.wo-

Ferner Prachtsortimenle von
5OO versch. M. 10.—, 750 versch. M. 20.-
1000 „ „ 40.—, 1500 „ „ 100.—

Ankauf jeder Anzahl u. Sorte wenn preiswerth.
Auswahlsendung auf Wunsch. _

ssäMOA

_ __. Atrtfc*

HatnDurg-

Werth
allein 3 M.

nur

Porto extra. Eingeschrieben 40 Pf.

A. Salvador,

Hamburg.

Die schon früher von uns angekündigte Kritik I>r. I.alimannts


Koch und die Kochianer“

ist in A. Zimmer’s Verlag:, Stuttgart, erschienen und zum Preise
von 75 Pfg. durch jede Buchhandlung zu beziehen.

Einen Auszug aus derselben versendet mit den Anstaltsprospekten gratis:

Dr. med. Lahmann’s Sanatorium

Naturheilanstalt auf „Weisser Hirsch“ bei Dresden.

Anwendung der pliysikal. diiitet. Heilfaktoreil. Für Nerven-, Lungen-, Herz-,
Magen-, Unterleibs-, Frauenkrankheiten, Fettsucht, Gicht, Zuckerkrankheiten etc.
Sommer- und Winterkuren.




fy

Neuheit f

Würfel-Spiel

„Portuna“

Deutsches Reichspatent No. 51066.

Empfehlenswert für Restaurants
und für die Familie.

Preis per Stück Mk. 6.— incl. Ver-
packung* und Frankatur.

Versand gegen Nachnahme oder vorherige
Einsendung des Betrages. *

Jk.. Zeitz,

Perl in S,0•, Köpnickerstr. 25.

F. Todt, Gold- o. Silberwaarenfabrik, Pforzheim.

Massiv goldene Ränge.

II!

No. 534.

No. 544.

No. 2.

No. 37 a.

Onix oder Blutstein Cap Rubin u. Perl » , . , 7 « , ächten Perlen

8 kar. M 11.50 8 kar. M> 10.— Rubin,Sapl ru.Perl 8 kar. M n._

14kar. M> 15.— 14 kar. M 14.— 14 kar. Jlit 8. 14 kar. M 16.—

Gold- und Silberwaaren, Tafelgeräthe, Essbestecke u. dgl.

gegen haar oder Nachnahme.

-4* Illustrirter Katalog* frei und kostenlos. ♦>—

mmm

Bergmann & Cfo’s
Berlin NW. und Frankfurt a. IW.

weltbekannte Specialitäten für die Haut- und Zahnpflege besonders u. Lilienmilch-
Seife, Theer-Schwefel-Seife, Carboltheerschwefel-Seife, Sommersprossen-Seife,
Hygienische Zahnpasta, Hygienisches Zahnwasser sind käuflich in d. meisten Apotheken,
£ allen besseren Pars.-- u. Drögen-Geschäften des In- u. Auslandes.

Echte Briefmarken I

Berliner Briefmarken - Bazar.

G. Lublin,

Berlin W.,

Friedrichstrasse 66,

6 Island . A—.75
4 Tonga . „ 1.75
18Helgoland „ 1.—
20 Cuba u.

Portorico „ 1.50
900 verschied. Marken, wobei
A W Marino, Monaco, Bosnien,
Bulgaren, Gibraltar, Natal, Tunis,
Mexico, Ecuador, Hawai etc. 2 Mk.
Cassa voraus. Porto extra.
Preisliste gratis und franco.
Grosser iliustr. Katalog, ca. 10,000 Preise
frc. I Mk.

Briefmarken

300 versch. Zb 1.—, Porto 20 1000 versch.

Marken, Karten, Couverte u. Streifbänder,
keine doppelt für JDl 10.—, Porto 50

©. E. Hofmann,

Chemnitz, Brückenstr. 10.

Echte Briefmarken! Billig!

150 verschiedene IM. - 200
versch. 2 M. — 250 versch.

3 M. - 300 versch 4,50 M.
— 400 versch. 6 M. — 500

versch. 7,50 M. —1000 versch. 20 M. re. rc.

Preisliste gratis. £. Hayn, Naumburg, Saale.

Zitherspiel

ohne Lehrer nach Baumgärtners Zither-
schule, einfachste Methode mit 161 Volks-,
Opernmelodien, Tänzen, Märschen und einem
Abriß der Harmonielehre. Gegen M-2.50 H
(auch Briefmarken) franco oder Nachnahme.
Lichtenberg'Iche Mnjikliaiidlang, Breslau.
(Gegr. 1843.) Specialität Zithermusik.

Musikalisches Wochenblatt.

Red. u. Verlag: E. W. Fritzsch in Leipzig.
Viertlj. Abonnem. 2 Jl/L Probenummern gratis.

Das seit 1870 erscheinende „Musikalische
Wochenblatt" gilt allgemein für eine musika-.
lische Fachzeitschrift ersten Ranges._

I. H. W. Vieh'Verlag

in Stuttgart.

Soeben ist erschienen:

August Bebel:

Dir

und der

e u n t e

gänzlich umgearbeitete Auflage.

Preis broch. Mk. 2.—,
geb. Mk. 2.50.

Die früheren Auflagen dieses
Buches sind unter dem Titel:
„Die Frau in der Ver-
gangenheit, Gegenwartund
Zukunft" erschienen und zwar
des Sozialistengesetzes wegen in
der Schweiz.

Der Verfasser tritt nunmehr mit
der vollständig umgearbeiteten,
von dem Verbote durch das
Sozialistengesetz befreiten Schrift
vor das deutsche Publikum.

Das Buch ist durch alle Buch-
handlungen und Kolporteure zu
beziehen. Bei direktem Bezug
durch den Verlag ist daS Porto
mit 20 Pf. beizufügen.

Medaction: 2. Schneider. — Für den Inseratenteil verantwortlich: Carl Gabler. — Verlag von Grann & Schneider. — Druck von C. MilhUhaler, säwmtlich in München«
loading ...