Beiblatt der Fliegenden Blätter — 94.1891 (Nr. 2371-2396)

Page: 105
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/fb_bb94/0105
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
fir. 2381 (11) Krstes INatt

■■; >■

Ausstellung

Deutscher Kunst- und Industrie-Erzeugnisse

ndon 1891

April—Octoter.

Das Ausstellungs - Comite hat meiner Firma für die Länder des
Kuropäisclien Contiiients das ausschliessliche Recht der Annoncen-
Annahme für

sämmtliche officiellen Puhlicationen

der Ausstellung übertragen. Ein ausführlicher Prospect über die In-
sertionsbedingungen dieser für das deutsche Exportgeschäft wichtigen
Puhlicationen steht Interessenten gratis und franco in allen meinen
Bureaux zu Diensten.

Rudolf Mosse,

Annoncen-Expedition.

Major Raetano Casati

Zehn Jahre in Aequatoria nnd die Rückkehr

mit Emin Pascha.

^^oeben erschien das von der gesammten Weit mit fieberhafter
N—' Ungeduld und Spannung erwartete Werk Casatis, des lang-
jährigen Leidens- und Schicksalsgenossen Emin Paschas. Oasatis

^...-- unparteiische Darstellung der

Geschichte Emin Paschas ist das
welches Klarheit

KNILL IN

„So, Stasi, jetzt bist Du meine Frau, Frau Charcutier, und als
solche sagst Du mir künftig nicht mehr: Das ist mir gleich! sondern nur
mehr: Das ist mir Wurst!"

einzige

in die Emin Paschafrage bringt,
^ die gerade in letzter Zeit wegen

CS / der Differenzen Emins mit Wiss-

j mann eine so brennende gewor-

/ den ist. Casatis Buch ist ein Werk

von höchstem geographischen,
V^nll colonialem und aktuellem Inte-

resse, von gewaltiger historischer
1/ mJa Bedeutung und bietet die Lösung

vieler brennender Streitfragen
, über den dunkelen Erdteil.

^ M 2 Bände geheftet ä JL 10.,

" geh. ä. M. 11.,

■ .. ■ . 40 Lieferungen ä 50 Jj.

Das Werk ist verschwenderisch ausgestattet.

allen Buchhandlungen des In- und Auslandes.

dürfte der reichhaltige und gediegene Inhalt des täglich 2 mal in einer
Abend- u. Morgen-Ausgabe erscheinenden „Berliner Tageblatt“
und Handels-Zeitung nebst seinen 4 werthvollen Beiblättern ,,Ulk",
illustrirtes Witzblatt, „Deutsche Lesehalle", illustr. belletrist. Sonntags-
blatt, „Der Zeitgeist", feuilleton. Montagsbeiblatt und „Mittheilungen
über Landwirthschast, Gartenbau und Hauswirthschast", be-
friedigen. In Anerkennung seiner hervorragenden Leistungen hat das
,,Berliner Tageblatt“ unter allen großen Zeitungen die

größte Verbreitung in Deutschland und im Anslande

gefunden. Als besondere Vorzüge des B. T. seien u. A. hervor-
gehoben:

Freisinnige, unabhängige Politische Haltung. — Zahlreiche Special-Tele-
gramme von eigenen Correspondenten an den Haupt-Weltplätzen. — Aus-
führliche Kammerberichte des Abgeordneten- und Herrenhauses, sowie des
Reichstags, bei wichtigen Sitzungen in einer Gxtra - Ausgabe, welche noch
mit den Nachtzügen versandt wird. — Vollständige Handels-Zeitung,
welche die Interessen des Publikums, wie diejenigen des Handels und der

Vorrätig in

vlU ryj ilt C Iv I | C ll vbV ^jlU/UtUUlV ^ iv Iw- 1/ Ivjvlliy Cil vvv tyuiiuciv UHU uci

Industrie durch unparteiische und unbefangene Beurtheilung wahrt. Aus-
führliche Börsen- und Waarenberichte von allen Weltmärkten, sowie ein voll
ständiger Kurszettel der Berliner Börse. — Ziehungsliste dev Preußischen
Lotterie, sowie eine besondere Effeeten-Verloosungsliste. — Graphische
Wetterkarte nach telegraphischen Mittheilnngen der Deutschen Seewarte. —
Militärische nnd Sportnachrichten. Personal-Veränderungen der Civill
und Militär-Beamten. Ordens-Verleihungen. — Reichhaltige und wohl-
gesichtete Tagesneuigkeiten aus der Reichshauptstaot und den Provinzen.
Interessante Gerichtsverhandlungen.

MertliiiMe Ochimi-Feuilletons

auf allen Hauptgebieten, als Theater, Musik, Litteratur, Kunst,
Naturwissenschaften, Heilkunde re.

Im täglichen Feuilleton finden die Original-Romane und No-
vellen der ersten Autoren Aufnahme, so erscheint im nächsten Quartal
ein neuer höchst fesselnder Roman von

Georg Engel: „Hünen lind Enkel".

ÜMfttt auf das täglich 2mal in einer Abend- und Morgen-Ausgabe

uvvnrnrr erscheinende „Berliner Tageblatt" und Handels-

♦ „Das Lexikon der feinen Sitte“",

berühmtes Werk, erteilt in der praktischen Form alphabetisch geordneter,
für sich abgeschlossener Artikel auf viele Hundert Fragen des gesellschaft-
lichen Umgangs, der feinen Lebensart und guten Sitte, des Anstands und
der Sittlichkeit, rasch und präzis Antwort und Rat. Brosch, a Jul o.oU,
zu Geschenken eleg. gebd. ä Jl/L 4.80 franko durch die Verlagshandlung
Levy & Müller in Stuttgart#

Zettung; bei allen Postanstalten des Deutschen Reiches für alle 5 Blätter zu-
sammen für 5 Mk. £5 Pf. vierteljährlich. Probe-Rummern gratis nnd franco!! '

Alleinige Jnseraten-Annahme

bei Rudolf Mosse

Annoncen-Expedition

für sämmtliche Zeitungen
Deutschlands u. d. Auslandes.

lllüncben> Berlin. Breslau, Ebemnitz

Insertions-Gebühren

für die

Igcspalk. Nonpareille-Zeile

1 «/l/l 25 ^ Reichsw.

Eöln a. Hb., Dresden, Frankfurt a. M., Lamburg, Leipzig, Magdeburg, Mannheim, Nürnberg, Prag, Stuttgart, Wien, Zürich, London, Paris.

Diese Nummer enthält 4 Beiblätter.

n
loading ...