Paul Graupe <Berlin> [Editor]
Die Bestände der Firmen Galerie van Diemen & Co., GmbH - Altkunst, Antiquitäten, GmbH: beide in Liquidation ; II. (letzter) Teil ; am 26. und 27. April 1935 (Katalog Nr. 142) — Berlin, 1935

Page: 72
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/graupe1935_04_26/0074
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
303 Walzenförmiger Deckelhumpen, teilvergoldet. Profilierter Fuß
mit Wulst; getrieben und graviert: in drei Kartuschen Kinder-
szenen, Tulpen und Blattwerk. Henkel in Knorpelwerk.
Danzig 1670. Danziger Beschau- und Meistermarke N. P.
(Nath. Presseling.) H. 22 cm, Durchm. 12,5 cm, Gew. 1050 g.

Tafel 67.

304 Deckelbecher, vergoldet. Konische Form auf profiliertem Glocken-

fuß. Die Wandung reich graviert mit Blumen- und Blattwerk.
Im Boden und Deckel je eine sächsische Münze, als Deckel-
bekrönung Pinienzapfen. 1687. Unleserliche Beschau- und
Meistermarken. H. 25 cm, Gew. 395 g.

Tafel 67.

.

305 Walzenförmiger Deckelhumpen, teil vergoldet. Glatter Fuß mit

Wulst, rings um die Wandung getrieben Hirten- und Schäfer-
szenen. Als Deckelbekrönung schildhaltender Löwe, Henkel
Knorpelwerk. Nürnberg, Ende 17. Jahrh. Nürnberger Beschau-
und Meistermarke (Vogel). H. 20 cm, Durchm. 9,5 cm,
Gew. 760 g.

Tafel 67.

306 Walzenförmiger Deckelhumpen, teilvergoldet. Auf der Wan-

dung getrieben figurenreiche mythologische Szene; im Fuß und
Deckel getriebenes und graviertes Bandwerk, im Deckel ein-
graviert großes Wappen. Augsburg, um 1690. Augsburger
Beschau- und Meistermarke I. M. (Joh. Heinr. Mannlich).
H. 18 cm, Durchm. 12 cm, Gew. 1060 g.

Tafel 67.

307 Becher, teilvergoldet. Konische Form auf profiliertem Fuß. Die

Wandung reich graviert mit Putten in Blumen- und Blattwerk.
Augsburg, Ende 17. Jahrh. Augsburger Beschau- und Meister-
marke C. S. (Chr. Schwaiger). H. 15 cm, Gew. 300 g.

Tafel 67.

72
loading ...