Antiquariat Emil Hirsch
Seltene und seltsame Bücher vergangener Zeiten: Americana, Holzschnittbücher, Judaica, Medizin, Naturwissenschaften, Reformation u.a. (Katalog-Nr. 55) — München: Emil Hirsch, Antiquariat, 1929

Page: 20
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hirsch1929_55/0026
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
20

Americana etc.

35 SOUZA DE TAVARES DA SILVA, HENRIQUE DE. Memorie van S. Exc.
den Heere Henrique de Souza de Tavares da Silva, Grave van Miranda ...
Extraordinaris Ambassadeur von den... Koningh van Portugael aen de ...
Staten Generael der Vereenighde Nederlanden etc. Overgelevert op den
2. January 1660. Amsterdam, by Nie. van Ravesteyn, 1661. 39 SS. 4°.
Mod. Pp. 780.—
Erster Druck, nicht identisch mit Asher 294. — Der Inhalt ist höchst bemer-
kenswert zur Geschichte Brasiliens und dessen Verhältnisses zuPort ug al und
Holland, denn er bezieht sich auf die Verhandlungen des Besitzübergangs
Brasiliens von Holland auf Portugal, die damals kurz vor ihrem Ab-
schluß standen. Bekanntlich trat Holland 1661 nach jahrelangen Kämpfen ganz Bra-
silien gegen 350 000 Pfund Sterling an Portugal ab.
Der Verfasser vorliegenden Druckes, der portugiesische Gesandte bei den holländi-
schen Generalstaaten Souza de Tavares da Silva, besaß die Generalvollmacht
Portugals zum Abschluß des Friedens. Die Schrift, die als geschichtliches Quellen-
material von ganz besonderer Bedeutung ist, umfaßt den Abdruck von 0 verschie-
denen diplomatischen Schreiben Souzas de Tavares an die holländischen Generalstaaten,
datiert 2. Jan., 22. März, 10. Aug., 6. Sept., 6. Dez. 1660. Der Inhalt dreht sich haupt-
sächlich um die Frage der Feststellung der Schadenersatzansprüche, so z. B. „... dat
de Portegeesche Inwoonders in Brazil souden betalen aen de West-Indische Compagnie
tot satisfactie van de Schaden, die deselbe seght, dat by haer hebben aengedaen .. .“
Erwähnt wird u. a. B a h i a , wo während der Kämpfe über 300 Schiffe und 70 Zucker-
mühlen verbrannt seien, ferner erwähnt wird Angola usw.
First impression, not identical with Asher 294. Deals with the transfer of
the possession of Brazil from the Netherlands to Portugal which at that time was
shortly to be effectuated.
36 STIGELIUS, JOH. Ad imperatorem Carolum quintum epistola gratula-
toria. Complectens breuem historiam rerum ab eo gestarum. Norimbergae,
Joh. Petreius, 1541. 16 unn. Bll., letzt, weiß. 4°. Pp. m. Ink.-Pap. über-
zogen. 75.—
Goed. II, 94, 4. Gewidmet einem Hier, a Prat. Im Gedicht wiederholt von der gewal-
tigen Ausdehnung des Reiches die Rede, darunter 2 Disticha, die auf Amerika
bezogen werden können:
„Sive quis extremis nostras a Gadibus oras
Adpulerat de te dicere iussus erat“
und:
„Jam mundi spacium coeli ad conuexa reducens,
Exigis emensis climata longa plagis.
Nec te longa latet gelidae distantia Thules,
Quam late a Lybicis separat arua plagis.
Nec quantum Australis radios mirata Canopis,
Taprobane Latia maxima distet humo.
Caesaris est, terris, ut qui dominatur, et undis,
Per terras norit, per mare qua sit iter.“
Ausführlich von den Türkenkriegen, der Belagerung Wiens, der See-
schlacht von L e p a n t o die Rede. Ein Abschnitt ist „Studium cosmogra-
p h i a e“, ein anderer „Studium astronomicu m“ überschrieben.

EMIL HIRSCH, ANTIQUARIAT
loading ...