Journal für die Baukunst: in zwanglosen Heften — 3.1830

Page: 359
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/journal_baukunst1830a/0367
License: Public Domain Mark Use / Order

0.5
1 cm
facsimile
17. Vicat, über Mörtel.

359

17.

Bemerkungen über die Theorie des Mörtels, und der

Kalk - Cemente.

(Vom Herrn Vicaty Ingenieur en chef des ponts et chaussees.)

(Aus dem Journal du genie civil etc. des Herrn Corre'ard, 9les Heft (3ter Band) Mai 1829.)

D as Erhärten des Mörtels ist von je her ein Gegenstand von Controver-
sen gewesen. Vitruv schon beschäftigte sich damit, und in neuerer Zeit
haben mehrere berühmte Chemiker dasselbe zum Gegenstände ihrer Unter-
suchimgen gemacht. Es würde zu weitläufig und nutzlos sein, alle auf-
gestellten sonderbaren und wunderlichen Erklärungen aufzuzählen. Schon
ilire Menge beweiset ihre Unhaltbarkeit. Wir wollen uns begnügen, die
merkwürdigsten und wahrscheinlichsten Hypothesen so kurz als möglich
zu untersuchen, voraussetzend, dafs dem Leser die vorzüglichsten That-
sachen gegenwärtig sind.

Man hat die Erhärtung des Mörtels zunächst der Wieder-Erzeugung
des Kalkes durch die langsame und allmälige Wirkung der Kohlensäure
der Atmosphäre zugeschrieben. Diese durch Black, C. H y g gin s, A c h a r d
und Andere zu Ansehen gebrachte Voraussetzung ist lange herrschend
gewesen. Aber drArcet fand, als er Mörtel aus den Ruinen der Bastille
untersuchte, nur die Hälfte der zum Sättigen des Kalks nöthigen Säure
darin, und kürzlich hat Herr John aus Berlin gefunden, dafs sehr alter
und harter Mörtel bei weitem nicht einmal dieses Maafs enthalte. Nach
solchen und unseren eigenen Erfahrungen über die Schwierigkeit, welche
die Kohlensäure findet, tief in Mauerwerk einzudringen, konnte die Er-
klärung nicht bestehen.

Die Versuche von Guyton-Morveau über die Wechselwirkungen
des Wassers, des Kalks und der Auflösungen von Kiesel- und Thon-Erde
in der Potasche oder der Soda, auf nassem Wege, haben mit einiger
Wahrscheinlichkeit zu der Vermutliung Anlafs gegeben, dafs die chemische
Verwandtscliaft in guten Mörteln eine wesentliche Rolle spiele, und dafs
loading ...