Zentral-Dombauverein <Köln> [Editor]
Kölner Domblatt: amtliche Mittheilungen des Central-Dombau-Vereins — 1862 (Nr. 203-214)

Page: 41
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/koelnerdomblatt1862/0041
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Mouatsschrist.

- -

Amtliche Mittheilungen des Central-Dombau Vereins,

mit geschichüichen, artistischen und literarischen Beiträgen,

herauLgezeben vom Vorstande.

Nr. 212. Köln, Samstag 1. November 1862.

Das „Kölner Domblatt" erscheint monatlich. Der Pränumerations-Preis, deffen Brutto-Ertrag der Dombau-Bereins-Caffe zuffießt, beträgt hier
wie auswärtS (bei allen kgl. preuß. Post-Anstalten) 10 Sgr. für den Jahrgang. — Alle Zuschristen an den Central-Verein werden offen oder unter
Kreuzband mit der Rubrik: „Allgemeine Angelegenheiten des Dombau-Vereins zu Köln", so wie Geldsendungen mit der Bezeichnung: „Geldbeiträge
für den Dombau zu Köln", erbeten.

Amtliche Mittheilungen.

Zweihundert neunundfünfzigstes Protoeoll
des

Central-Dombau-Vereins-Vorstandes,

verhandelt zu Köln im großen Rathhaussaale Mittwoch, 29. October 1862,
NachmittagS 4 llhr.

Anwesend die Herren; Esser II.,Präfident; von Wittgenstein sr.,
von Ammon, M.DuMont ssrüor, Sepdlitz, Roggen, Aldenhoven,
Haugh, v. Haass I-, v. Bill, Trost, von Wittgemstein fr.,
Ed. Oppenheim, v. A. Reichensperger, v. Vosen, Bartman,
Chr. Herriger, Breuer, Verhagen, M. DuMont fr., Berghaus,
Pütz, Esser ll-sr., Gaul, Braubach, Kreuser, Voigtel, Merlo;
Meuser, Protocollführer.

^ Entschuldigt die Herren: Heuser, Franck, A. Heimann, Haanen,
Pepps, Böcker.

Der Präsident eröffnet die Sitzung durch Mittheilung deS Gaben-
Verzeichniffes. Demgemäß find seit der letzten Vorstauds-Sitzung etn-
gegangen: Thlr. Sgr. Pf.

1) Aus der Collecte pro 1362 in den hiefigen Pfarrbezirken

St. Cunibert, St. Peter, St. Uisula u. St. Mauritius S76 1 —

2) Bon der Gesellschaft „Colonia" an Prämien-Antheilen

pro 3. Quartal.183 — —

3) Ertrag der Fremden-Lollecte im Dom pro September S91 2 5

4) Ertrag der Dombüchsen an den Rheiubrücken - 8 21 1

5) Von den Hülfs-Bereinen.63 17 6

6) Von auswärtigen BereinS-Mitgliedern . . . 7 15 —

7) An Zeugengebühren und besonderen Geschenken - II 24 10

8) Reinertrag des Morgen-Concertes im Gürzenich vom

19. October c. ..... . 460 10 3

Summa 1872 2 1

Das auf dem Gürzenichsaale am 19. October c. veranstaltete Concert
hat einen Netto-Ertrag von 460 Thlr. 10 Ggr. 3 Pf. für die Dombaucaffe
ergeben. Bereits früher ist von Seiten deS Ausschuffes den sämmtlichen
Mitwirkenden in jenem Concerte der Dank des Dombau-Beretns ausge-
drückt wocden, und ermangelt der Vorstand nicht, nochmals diesen Dank tm
heutizen Protocolle niederzulegen.

Gemäß §. 21 dis Statuts wird Herr Fr. Giesler, welcher seinen
Jahresbeitrag mit 100 Thlrn. bereits eingezahlt hat, als Ehren-Mttglied
deS BorstandeS für das laufende Vereissjahr proclamirt.

SeitenS des Berwaltunzs-AusschuffeS wird der Wunsch ausgedrückt.dsß
die Stadtcollecte für den Dombau möglichst im Laufe des MouateS Rovsm«
ber beendigt werden möge, und nimmt der Vorstand hiervo» Notiz.

Vorgelesen, genehmigt, unterschrieben.

(Gez.) Esser II. — Haugh. — Esser II. jr. — v. Wittgen-
stein ssnior. — Voigtel. — v. A. Reichensperger. —
v. Haass I.— I. I. Merlo. — Trost. — DuMon t sr.
— C. v. Wittgenstein jr. — Kreuser. — Roggen. —
Sepdlitz. — I. Aldenhoven. — Ed. Oppenheim. —
v. Bosen. — W. Pütz. — M. Braubach. — v. Vill. —
Wm. Bartman. — Gaul. — Chr.Herriger. — Ber-
hagen. — W. Breusr. — Mich. DuMont fr. — Berg-
haus. — G. A. Bocker. — vsn Ammon. — Wilhelm
Meuser.

221. Gaben-Berzeichniß.

Jm Monat October c. find eingegangen;

Thlr.Sgr.Pf.

1) Aus der Csllecte im Pfarrbezirk St. Lunibert

47

15


2) „ „ „ „ „ St. Urfula .

84

25



3) . . „ „ „ St. Peter .

292

25



4) „ „ „ „ „ St. Maurittus

5) Reinertrag des am 19. October c. im großen Gür-
zenichsaale veranstalteten Morgen - Concertes (der

150

26


Brutto-Ertrag war 471 Thlr.) ....

460

10

S

6) Ertrag der Fremden-Collecte im Dom pro Sept. .

7) Prämien-Antheile von der Feuer-Verficherungs-Gesell-

591

2

3

schaft „Colonia" pro s. Quartal ....

153





8) Ertrag der Dombüchsen an den Rheinbrücken .

8

21

1

9) Vom Hülfs-Bereine zu Poulheim ....

18

17

6

10) Von deu Herren Pfarrern des DecanateS Hersel

14





H) » . » » » „ Eupen .

8





12) . „ . „ „ „ Bergheim.

22





13) Vsn Herrn Pfarrer Voffemer in Seelscheidt

1





14) Von „Schiffer vomin!" (ferner) ....

15) Aus der Pfarrgemeinde Schlebusch (incl. je 1 Thlr.

5

20


von Pfarrer Büttgenbach und Oberförster Theis)

4

15



16) Von einem Fremden (durch Herrn B. H.)

2





17) Bon einigen Dombau-Freunden ....

18) Bon Herrn Jnspector Herm. MorS in Neustadt an

2

15


der Hardt.







19) Zeugengebühren von G. u. A. S. L 12 Sgr..

20) Eingegangen für den Dombau bei Ausstellung eines


24


Kunstwerkes.

2

25

10

Summa

Hierzu dte Einnahme pro Januar bis ult. Sept. c.,

1872

2


laut 230. Gaben-Verzeichniß (el Nr. 211 d. Bl.) mit .

38323

6

7

Einnahme vom 1. Januar bis ult. October c. .

KZln, den 31. October 1862.

40195

8

8

Der Verwaltungs-Ausschuß
deS Central-Dombau-Bereins.

Die Keier der ersten Pontifieal-Meffe des Erz-
bifchofs Marimilian Heinrich im Dome zu Köl«
am 6. Januar 1652.

Fünf Prinzen aus dem Hause Baiern wurden in unmittelbarer Aufein-
anderfolge zur kursürstlich-erzbtschöflichen Würde von Köln erwählt. Der
erste unter denielben ist Herzog Ernst, zur Zeit setner Erwählung im Zahre
1883 Bischof vo» Lüttich; ihn berief das hohe Domcapitel unter schwterigeu
uad drangvollen Verhältniffen aa die Stelle des abgesetzten Gebhard Tiuch-
seß. Um das Erzstift Kölu und um die katholische Sache im Allgemeine»
loading ...