Münchener Kunstversteigerungshaus Adolf Weinmüller [Editor]
Altes Kunstgewerbe, Ostasiatica, alte Möbel, Plastik, Gemälde alter und neuer Meister, Graphik, Textilien: aus fürstlichem und anderem Besitz; Versteigerung: 3., 4. und 5. Dezember (Katalog Nr. 32) — München, 1942

Page: 27
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/weinmueller1942_12_03/0043
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
GLAS

480 GLASGEMÄLDE. Romanisches Ornamentwerk. 2 Vierpässe ineinander. Französisch.
Um 1180. - 53 : 47 cm.

481 GLASGEMÄLDE. Rankenwerk durchzogen von roten Bändern. Als Grund Kreuz-
schraffen. Französisch, Um 1290 — 57 : 62 cm.

482 VIERFARBIGE GLASSCHEIBE. In Bleifassung. Im Mittelfeld Taufe Christi. In den um-
rahmenden Feldern allegorische Figuren, Putten u. Vasen. Unten Inschrift: Gott
sprach: dass ist mein lieber son Denselben soldt ir hören thun, Oben Kartusche u.
Jahreszahl 1610. Beschädigt. Süddeutsch 1610. - H. 28, B. 20 cm.

483 WAPPENSCHEIBE. In Bleifassung. Farben: grün, blau, rot. Säulenumrahmung.
Oben: „Tempora Tempore Tempora." Unten: ,,Hr, Niolaus Wolffgang Studer Ein
Diener Jesu der Gemeindt Reuttigen An 1696." Süddeutsch. 1 Glas zerbrochen. —
H. 33, B. 23 cm.

484 JAGDSCENE. Eber von Hunden gehetzt, 2 Jäger. Hinterglasbild. Süddeutsch. Um
1700. - H. 19, B. 25,5 cm. GR.

485 KONFEKTSCHALE. Muschelförmig auf Balusterfuss, gelbblau opalisierend. Um 1600.

486 KONFEKTSCHALE. Muschelförmig auf Fuss, blau opalisierend, etwas Schliff. E. 17. Jh.

487 VIERSEITIGE FLASCHE. Mit weissen Längsstreifen, abwechselnd mit eingelassenen
Farbenstreifen. Farbe weiss-gelb. Deutsch. Um 1600. — H. 24 cm.

488 GRÜNE FLASCHE. Dickbauchig mit konischem Hals u. Henkel, ringförmig herum-
gelegte, gekniffene Bänder. 17 Jh. — H. 21 cm.

489 SCHNAPSHUND. Zart violett. Fläm. 17. Jh. - L. 20, H. 12 cm.

490 KÄNNCHEN. Bauchige Form mit geschlossener, gerippter Spitze, geripptem, langen
Ausguss u. geschwungenem Henkel. Gelblich getönt. Venedig? 17. Jh. — H. 18 cm,

491 KARAFFE. Auf abgesetztem Fuss, langem, geraden Hals, gewundenem Ausguss und
eckigem Henkel. Deutsch. 17. Jh. — H. 17 cm.

492 KÄNNCHEN. Auf rundem Fuss, aufgebogenem Rand, langem Ausguss und ge-
wundenem Henkel. Mit Nuppen besetzt. Deutsch 17. Jh, — H. 14,5 cm.

493 POKAL. Ohne Deckel, auf Balusterfuss, geschliffen, reicher Dekor: Zwei Wappen
von Genien u. Kriegern gehalten. Devise: durch diese Krafft bleib ich Sieghaft.
Potsdam. (Elias Kunkel.) 1. H. 18. Jh. - H. 21 cm.

494 DECKELPOKAL. Oval, geschliffener ornamentaler Dekor. Schlesien. 18. Jh. - H.
19 cm.

495 ZWEI KARAFFEN. Mit Becher. Goldmalerei: Reh u. Kavalier. 18. Jh. - H. 18,
bezw. 8 cm.

496 KRUG MIT ZINNDECKEL. Bauchige Form, auf ovalem Grundriss, gebuckelt. Tirol.
18 Jh. - H.25 cm.

497 ZWEI FÜNFRÖHRENFLASCHEN. Mit Zinnverschluss, Deutsch. 18. Jh. - H. 30 cm.

498 ZWEI APOTHEKERFLASCHEN. Mit Emailmalerei. Dazu eine Apothekerbüchse,
Holz (Inschrift: Lithargyrum). Deutsch. 19 Jh. — H. ca 20 cm.

499 BECHER. Gerade Form. Emailmalerei: Schützenembleme u: Inschrift: Es lebe die
ehrliebende Schützenkompagnie. Friedrich Davit Altmann 1798. Deutsch. E. 18. Jh.
- H. 27 cm.

27
loading ...