Zeitschrift des Badischen Kunstgewerbevereins zu Karlsruhe — 1.1885

Page: 170
DOI article: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/zbkgv1885/0183
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
170

Beiträge jur ©efdjtdjte ber Stmfitöpfevet.

ber Arbeiter unb eine 93orfteuung bon ber 33il«
liglett ber äßcire, bte Weit in§ 2luglanb ber-
fattbt würbe, gicbt. ©eit 1700 erreid)te bte
Sfnbuftrte ifyre I;öcf>fte Stute; 1712 Waren 40
SKeiftcr, 1750 bcren 69, 1751 gar 72 borl;an-
ben. Sitten garten ©d)lag erfuhr bte 3nbu-
ftrie burd) bic (Srfiubung beg^orjeüanS, Tratte im
fiebenjütyrigeu Kriege biet gu teiben unb lonnte
cutd) burd) rünftlidje SDttttel nidjt gehalten
Werben.] ©ie Bietet in iljrem Verfall bagfelbe
traurige 33itb bar, 'WeldjeS Ijeute bie einft blü-
Ijenbe 3ld)ats3nbufirie in 3bar unb Dberfteht
geigt, Weld)er jtt $ilfe ju fontnien I;oI;c 3eit ift.
£)a§ 17. 3al;rl;unbert War fo red)t eigeut-
ttd) bie 3e't ^cr ^ciIBebelfteme: man witterte
in it;nen allerlei geheime Gräfte, aud) int ©er*
benttn, beffen 9came oben barauf t;inbeutct: „njeit

er faft an ber garte benen ©drangen gleiche".
Sftan ftnbet, nad) ber alten £rabition, nietnatö
eine $röte ober anbereg giftiges! £ier im (Serpentin,
„bafyero biefem ©tein bie Kraft, bem ®ifte 3"
wiberfiet)en, beigelegt wirb". Satyer wirb ber
©tein aud) al§ SD^ebigin gebraudjt, „inniaf?«1
baraug uutcrfdnebene 9Rcbifamente berfevtigt wer*
ben". daneben aber War e§ bod) aud) bte
©djönfyeit be§ SDcaterialö, Weldje reigte, Wie
bentt ©tüde bon gewiffen färben j. 23. rot, 3"r
Verarbeitung für ben furfürftlid)en £>of au§5
fdjtießtid) beftimint waren. S)entt nid)t bloß
bunfetgrün brid)t ber (Serpentin: in reidjer
garbenffala 6i§ Ijetlgrau, rot, ja zitronengelb
fonimt er bor, fo bofj er aud) nad) biefer 9ftdj5
tttng für unfere farbenliebenbe 3eit geeignet iß-

A. P.

Beiträge 3ur <5efd?id?te ber Hunfttöpferei.

v.

porjeüan »on (Sera.

fhtben

3n ben ferantifdjen §anbbüd)ern
ftd) über bie ^orjettanfabrif
bon @era lurje ^ottjett, fowol;t
über bic ©ri'mbttng a(8 über bie
SOrarl'cn, mit benen bie gabrif
jeidjnete. SReift werben ein ein*
fad)c§ Gr ober § angegeben,
atfo biefelbe SDcarfe, bic ©ottia
(übrigeng neben anberen) führte,
aud) anberc fom^Iijirte Scarlett
für ®cra in Jlnfprud) genom*
inen. SBcbcr biefe Angaben über
bie Sparten nod) über bic ,3ett
ber Orünbung fd)eincn auf ur-
funbtid)cm 5D?atertal ju beru*
Ijcn; benn Wenn al§ 3aljr ber
®rünbungl762 ober 1780 an*
geführt toirb, fo fdjetnt bieg
fpäte 2)atum einer Scotij 31t
Wiberfprcd)cn, Wctd)c ftd) in
$(0(3', 93efd)reibung ber §crr*
fdjaft unb ©tabt ©era (1816,
©.111) finbet: „®ic ^orjcnanfaBrifUiitcviuT;attfc
(Vorftabt bon ©cra), bic eine ber ätteftenin
3)ctttfd)(anb ift unb SBaarctt um ben jioilften
Vrcig liefert, bic an geinljcit unb fd)öncr SDJalercb.
beut äfteijjner guuäd)ft an bic ©citc geftctlt Werben
tonnen." 2Bar „®era eine ber ältefteu Gabrilen"

— unb Älofc l;at ol;ne 3rae'fet au^ utftinb*
tid)em SOJatertal gefdjöbft unb ftanb ber 3e'{
ja felbft nod) nafye —, fo tann fte nid)t erft
1762, alS fdjon Wcitau§ bie meiften betttfd)en
•porjettanfabriten beftanben,
ober gar 1780 gegrihtbet fein.
SBa§ bie Carlen angebt,
fo beftfet ba§ fgl. ÄunftgeWerbe»
SDtufeum 3U SSerttn ein mit
bem Polten 9?amen matfirteS
©tüd, wctd)e§ nebft 9Jfarfe
oben in Stbbitbung mitgeteilt
ift. ®a§ ©efäfj ift 21,5 cm
Ijod), fd)arf geformt unb lcid)t
mit @olb ftraffirt. ®ie
Galaxie ift fel;r Hein in ®olb
aufgefd)rieben. 2Bir Ijätten I;ter
ba§ erfie wirflid) autl;cnttfd)e
©tüd ^orjeltan bon ®era, Wo*
nad) ftd) nunmehr bielteid)t
nod) anberc Werben beftimmen
laffen.

Sing ber oben angeführten
©teile erfahren wir Weiter,
bafj in ®era am 3lnfang biefeS
3al;rl;unbert§ aud) eine ©teingutfabrtf beftanb,
„bie ebenfalls ®efd)irre lieferte, Weld)e ben eng*
lifd)en nid)t biel nad)geben". (g§ b^anbelt ftd)
alfo um Slrbeitcn au§ faience fine, beren gabrt*
tation atö 9rad)almiuitg ber SÜBebgWoob = Sffiare
in 2>eutfd)tanb fel;r berbreitet geWefen ift.
loading ...