Zeitschrift des Badischen Kunstgewerbevereins zu Karlsruhe — 1.1885

Page: Vereinsmitteilungen_01
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/zbkgv1885/0257
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
§ur (Einleitung.

Sott ben berfdjiebenen Stuftjaoen, nn bie 5er neu gegrünbete 93nbifcf>c Suhftgenjeißetieretn
äur Erreichung fetne§ ßroecfeS herantreten Wirb, tjät gunädjft bie !perau§gabe eine§ illu -
ftrirten 3$erein§organ§ ißre SBertpirHictjung gefunben. Sßenn gerobe biefer Sßunft in erfter
Steige in§ Singe gefaßt mürbe, fo t)ot bieS feine SSegrunbung barin, bafj e§ angejeigt fdfjten,
ben nicfjt in Sarförutje mobnenbeu SKitgliebern, benen bie Seifnatjme nn ben 5Berein8abenben
tttctjt bergönrit ift, für ben 51t feiftehbeh Beitrag ein birefreg Squibätent 51t bieten nnb fie gleid)-
3eitig in S8ejie|ung auf bie 33erein§tt)ätigreit auf bem Saufenben ju erhalten.

SDie §eraü§gabe eine§ fetofiänbigen, nur ben SSereinSäWecren bieuenben Drgan§ mußte in-
fofern ol§ eine fdjmierige Stufgabe erfreuten, al§ eine einigermaßen würbig auSgeftattete $eit-
fctjrift pefuuiöre Sßtttet bon bebeutenber ipöije erforbert, wie fie einem einteilten SSereih mich,
unter ber SSorauSfcljung einer berljültni$jriäßig großen 3ftirgtieberäat)t räum jur Serfügung
fierjen.

@l mar batjer um fo freubiger 51t begrüßen, bnfj bem SÖabifctjen Jhtnftgcmerbeberciu bon
feiten ber SBertagStjanbiung bon @. 3t. (Seemann in Seip.^ig in entgegentommeribfter SSeife ber
SBorfctjtag gemacht mürbe, ba§ bon berfetben Perfegte Shmftgemerbebtatt als SSeretnSorgdri
an^uuebmeu unter SBeredjnung einer Weit unter ber $äifte be§ SaberipreifeS bleibenben (Sht-
fetjabigung. Sn§ Sunfigeweröeblatt, fjerauSgegeben bon Slrttjür $a6ft in Berlin unter 9Jcit-
toirlung bon berfefiebenen auf runfig'eroetbticrjem ©ebiete anerfannten Tutoren, ift eine in jätjr-
üct) 12 heften erfctjeinenbe aftonat§f<r)rift für ©efdjidjtc unb Sittcratur ber SHeinfunft unb ein
Organ für bie SSeftreouhgen ber fihmftgewerbcüereine.

Unfer herein tjat bie 3Konat§fdt)rtft aeeeptirt unter ber 33ebinguug, bafj biefelbe in einem
befonbern, nur für ben SJeretn jn bruefenben Umfcrjtag erfcr)eirie unb bafj biefelbe eine ^Beilage,
„ 35er ein§mi Heilungen" betitelt, ertjaüe.

Sie „SßereiriSmttteilungen" Werben 4 Seiten pro £>eft in Stnfprucfj nehmen unb eine jinfo-
grabijifdje SIBbilbüng bringen. Sie letztere wirb moberne runftgeWerbtictje Entwürfe unb au?-
geführte ©egenftänbe miebergeben, mie fict) biefelßen tjauptfädjlid) beut einrjeimifcrjen ffnnftfjanb-
Werf anpaffen. Ser Sert ber SSereinSmitteilungen mirb, mie fdjöit ber Uramc fügt, in erfter
Siuie Scotijeu über bie Slngelegenljeiten be§ Sßcreing, SBerfcfjte über bie 3Kohdt§= unb ©cnera(-
berfammlungcn u. f. m. bieten, ©tebeubc 9cubrifcn werben ferner fein: Sie Sßcfprcdjung ber
in ber ©roßt). SattbeSgemerbetjalte jur StuSfteüung gelangeubcn lunftgcwcrbticrjcn ©rjeügniffe
bie 9ceuaufdjaffungen funftgcwcrblidjer SSerte unb SBücljer für bie 93ibtiutfjct ber genannten
Slnftalt, fowie bie 83efprcdnmg unb Empfehlung ber in 93etrncr)t fommenben Sßu&lifattoneK unb
§ilf§mittct überhaupt, ©in gfagefafteri mirb auf ciugetjeube ©rrunbigurigen, foWe'tt biefetbeu

1
loading ...