Badische Fundberichte: amtl. Nachrichtenbl. für die ur- u. frühgeschichtl. Forschung Badens — 22.1962

Page: 227
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/badische_fundberichte1962/0235
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Fundschau 1957—1959: Steinzeit

227

Fundschau 1957—1959

Fundorte:
innerhalb der Kulturgruppen alphabetisch geordnet; Kreisorte eingeklammert,
wenn nicht selbst Fundort.
Fundstelle:
Fundjahr vor dem Text;
Gewanname in „ . . . . “, Entfernung und Richtung von Ortsmitte;
Angabe der Fundart.
Finder:
meist im Text, Ausgräber und Bearbeiter unter dem Text.
Inventar-Nr.:
für Südbaden hinter den Objekten mit Kreisabkürzung und Fundjahr;
für Nordbaden Eingangsnummer am Ende des Textes.
Ortsregister:
für Fundschau.
Zeichnungen:
fein punktierter Grund = Rotfärbung durch Schlämmauftrag;
enge Schraffierung = Graphitbemalung.
Maßstab:
unter den Abbildungen oder Tafeln = M.

Steinzeit
Die bisherige Unterteilung der Steinzeit wird diesmal aufgegeben und in einem Ab-
schnitt zusammengefaßt, weil der überwiegende Teil des Fundmaterials aus Lesefunden
besteht, bei denen eine klare Stratigraphie nicht gegeben ist. Dies gilt besonders von den
Feuersteinfunden, unter denen Werkzeuge der älteren, der mittleren und der jüngeren
Steinzeit oft gemischt sind. Um dem Charakter solcher Fundstellen gerecht zu werden,
erfolgt die zeichnerische Vorlage in einem repräsentativen Querschnitt. Da die Fund-
schau lediglich der Fundstatistik dient und Materialvorlage sein soll, wird die typo-
logische Auswertung Aufgabe einer Spezialarbeit sein.
Die Auswertung von Grab- und einwandfreien Siedlungsfunden wird dadurch nicht
berührt.
Altschweier (Bühl), am „Schartenberg“, 1,5 km NO. Einzelfunde
1955: Lesefunde auf grobsandigem Ackerland: zwei Silexbruchstücke (Bü 55/13).
Mtbl. 67/7215 Baden-Baden. — Verbleib: Stadtgesch. Slgn. Baden-Baden. (Braun)
Baden-Baden
1. „Beutig“, 1,5 km SW. Einzelfund
1959: Lesefund: Silexsplitter (wohl in sekundärer Lage) (Ba 59/1).
2. „Auf der Eichtung“, 3,9 km NW. Einzelfunde
1953—1957: Lesefunde: 1. Zahlreiche, meist Klingen- und Rindenabschläge aus Chalce-
don, aus verschiedenem Silex und Hornstein (Ba 5717'). — 2. Zahlreiche Kernstücke und

15*
loading ...