Vereinigung zur Erhaltung Deutscher Burgen [Editor]
Der Burgwart: Mitteilungsbl. d. Deutschen Burgenvereinigung e.V. zum Schutze Historischer Wehrbauten, Schlösser und Wohnbauten — 29.1928

Page: 93
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/burgwart29/0117
License: Free access  - all rights reserved
0.5
1 cm
facsimile
zu Eysenbnrg", und zwar auf Ansuchen des Universitätsprofessors Sebastian Münster in Basel. Sebastian Münster
war von der Ansicht jedenfalls sehr befriedigt, denn er schreibt in seinem Buch: „Hett ich bey etlichen anderen Bischoffen
die auch Landt und Statt under ihnen haben, durch mein fleißiges Ansuchen eine solche gutwilligkeit und Fürstlich


gemüt gefunden, ich wolte diss Merck der Cosmographey noch herrlicher ausgestrichen und zugerichtet haben." In
der Tat ist diese Ansicht eine ganz treffliche Leistung von KünstlerhandZ.
Sie besitzt auch einen hohen Grad von Zuverlässigkeit. Während z. B. auf der Ansicht des Merian die Berge
im Hintergründe der Stadt stark bewaldet erscheinen, zeigt unsere Ansicht Weinberg, Wald und unbewaldete Flächen
fast in der heutigen Verteilung. Dieser eine Hinweis dürfte genügen, um zu zeigen, welchen Quellenwert das Blatt
i) Siehe die Namen bei vr. I. B. Kenne „die ältesten gedruckten Abbildungen von Trier". Trier, Lcmdeszeitnng, 27. 9. 23.
loading ...