Beck, Paul [Editor]; Hofele, Engelbert [Editor]; Diözese Rottenburg [Editor]
Diözesan-Archiv von Schwaben: Organ für Geschichte, Altertumskunde, Kunst und Kultur der Diözese Rottenburg und der angrenzenden Gebiete — 9.1892

Page: 69
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/dioezarchivschwab1892/0077
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile

Erscheint iiwuatlich zwei-
mal als rcgelmäszigc Bei-
lage zum Pastorallilatt sür
die Diözese Rattenburg und
Ist durch die Post nur
mit diesem z »gleich zu
beziehen; halbjährlich in
Württemberg M. 8. IS., im
Vestellbczirk Stuttgart M.
8. —im Reiche M. 3. 80.,
»i Oesterreich fl. 1.
°.W.,in
4. 80 kts.

von Schwaben
zugleich Grgnn für deutsche Aircheugeschichte —
mit periodischer kirchengeschichtlicher Weltschan.
Beilage zum Pastoralblatt für die Diözese Nvtteubiirg.


Durch alle Buchhand-
lungen, solvie gegen Ein-
sendung d. Betrags dir e k t
v.d.Ex p e d i tio n d.Den t-
schen Volksblatts in
Stuttgart, Urbansstr. 94,
kann das ' D i ö z e s a n-
Arch iv allein zum Preise
von M. 1. 60. halbjähr-
lich, das Pastoralblatt
allein zum Preise von M.
1.60. halbjährlich bezogen
werden.

Mit einem Vereine von Geistlichen und in Verbindung mit Gefchichtsgelehrtcn herausgegeben
von Or. EngLlbrri Hofele, Pfarrer in Ummendorf.
Korrespondenzen wollen gefl. direkt an vr. Engelbert Hofele. Pfarrer in llmmendorf b. Biberach, gerichtet werden.

Nr. 18.

Stuttgart, den 15. September 1892. 9. Jahrgang.

Inhalt: Archivalien des ehemaligen Cistercicnser-Nonnenklosters Baindt bei Weingarten. Geordnet und bearbeitet von Renz in Regensburg.
Nachträge. — Miszelle». — Beilage: Ein verschollenes Opus von Sebastian Sailer. Von Amtsrichter a. D. P. Beck.

Urchivalirn des eheur. Cifkereienser-Nonnru-
klosters Warndt brr Weingarten.
Geordnet und bearbeitet von Renz in Rcgensburg.
N ä ch träge.
I. Zn den K a i s c r ur k u n d e n.
Bei Negcst Nr. VIII. ist zu bemerken:
Original im Staatsarchiv zu Stuttgart.
Bei Regest Nr. IX:
Original im Staatsarchiv zu Stuttgart.
Nach Regest Nr. XXVI ist einznschalten:
1783. Febr. 13. Wien. Kaiser Joseph II. setzt dem
Gotteshaus Baindt einen gewissen Joseph Müller als kaiser-
lichen Pfründtner und fordert die Aebtissin und den Konvent
don Baindt ans, den Genannten in solcher Eigenschast zu
ehren und zu achten und ihm, dem Kaiser, alsbaldige Zusage
zu thnn. Mit einem eigenhändig Unterzeichneten Begleitschrei-
ben des Kaisers an die Aebtissin von Baindt. — Contra-
signiert: Fürst Colloredo und Franz Georg von Leykam. Mit
kaiserl. Oblatensiegel. XXVP-
II. Zn den Papstnrkund en.
Zu Regest Nr. XXXIII ist zu bemerken:
Statt 1261, wohl 1 262, da Urban IV. erst am 29. An-
öust 1261 gewählt wurde, das Papstjahr und die Jndiktion
k»f das Jahr 1262 deute». (Stälin.)
Original im Staatsarchiv zu Stuttgart.
Nach Regest Nr. XUIII sind einznschalten:
1592. Oktobe r 24. Rom bei St. M a r k n S » n d
In tcr dem F i s ch crri n g. Ablaßbrief Papst KlemcnS VIII.
iür den ganzen Cistcrcicnserorden auf den Tag des hl. Bern-
(20. August). Deutsche Uebcrsetznng. XUIII^E
1629. April 4. Nom, b c i S t. P e t e r. Jndulgen;
'Rd Altarprivilcginin UrbanS VIII. für den hl. Krcnzaliar in
^äiudt aus 7 Jahre. Contrasigniert: M. A. Maratoni. Orig.
Perg. Siegel ab. XIXII"-
Um 1655—1667. Information über die von Papst
^Pander VII. den Trägern der Peruscr oder St. JVcphs-
' "»ge verliehenen Indulgenten. — Ohne Jahr. — Papier-
^Pie. XUIII^
^ 1669. Januar 19. Nom upnck 5k. iVt.arin.nr
Gedrucktes Jndnlgenzepcmplar Klemens XI. sür die
^9'nchcr der Cistereiensertircheii am, ,St. Bernhardslag.

Beglaubigt von Abt Anselm von Salem und dem apostolischen
Notar Fr. Magnus Herbst. Mit Lacksiegel des Abts von
Salem. XUIII-st
1671. Dezember 19. Rom npuck 5t. Nurium
iVIn§§. Ablaß Klcmenö X. für die Besucher der Benediktincr-
kirchen an den Tagen des hl. Benedikt, Scholastika, Placidus,
Maurus und am 1.3. November (Ordens - Allerhciligenfest),
gegeben auf Bitten des JldephonsuS de Mier, General-Pro-
kurators der spanischen Benediktiner-Kongregation. — Vidi-
miert vom apostolischen Notar F. MagnuS Herbst. Mit Lack-
siegel des AbtS von Salem. XUIIU-
1675. Mai 16. Rom upuck 5t. Nurium Nn-
sorem. Privilegium Papst Klemens X. für den hl. Krcuz-
altar in Baindt ans 7 Jahre. Orig. Perg. Siegel ab.
XDIIU
1675. Mai 16. Rom npuck 5t. Nur. Nuo-§.
Jndnlgenz sür Kloster Baindt llleint) ans den St. Bern-
hards- und einige Frauentage (/Vnnuntiutio, Xssumptio,
Xutivitus und Conceptio) erteilt von Klemenö X. Orig.
Perg. Siegel ab. XUIII^
1691. August 3. Rom (5 t. Nnrig. NnA^io re).
Altarprivilegium für den hl. Krenzaltar in Baindt auf 7 Jahre,
verliehen von Papst Jnnocenz XII. nebst Vollzngsgcnehmignng
des Konstanzer Generalvikariats vom 3. Scpkcinber 1691. —
Contrasigniert: Kardinal Albani. Orig. Perg. Siegel ab.
Xllld'
1691. Ang u st 3. R o m u p u 6 5 t. IV1 urium N u -
so rem. Jndntgenz Jnnocenz XII. für Kloster Baindt am
St. Bernhards- und verschiedenen Marientagen (s. oben 1675
Mai 16). Contrasigiiicrt: Kardinal Albani. Mit Pnbli-
kativnSvermerk des Konstanzer Generalvikariats 6e dato Kon-
stanz, 3. September 1691. Orig. Perg. m. Ningsiegel.
^XUIII'
1698. September 9. Rom (bei 5t. Nuriu dlnA;
j §iore). Privilegium Jnnocenz XII. für den hl. Kreuzaltar
i in Baindt ans weitere 7 Jahre. — Gez. Kardinal Albani.
Orig. Perg. m. Ningsiegel. XDIIO-
1707. Februar 28. N om b c i St. P e t er. Altar-
privilcginm KlemcnS XI. für den hl. Krenzaltar in Baindt
auf 7 Jahre. — Contrasigniert: Kardinal Olivcrius. Orig.
! Perg. mit Ningsiegel. XUII1'-
1712. Juni 22. In Xrce? a n cluIpIri, Xldu-
ne n s i 8 15 ioccesi 8. Bulle Klemens XI. für die Konven-
loading ...