Fliegende Blätter — 38.1863 (Nr. 913-938)

Page: 148
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/fb38/0152
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
148 Dubiose Fragmente.

Durch die freundliche Zusendung eines sehr wertheu Correspondenten unserer Blätter sind wir in den Besitz der
beigcgebenen Abbildungen äußerst merkwürdiger Sculpturcn gelangt, welche ihrer räthselhaften Jnscriptionen wegen das höchste
Interesse von Gelehrten und Laien um so mehr verdienen, da der Fundort sowohl als das Material, woraus sie gefertigt,
die Vermnthnng ihres classischen Ursprungs schwer rechtfertigen läßt. —

Die Zierlichkeit der minutiösen Ausführung, die Correkthcit der Zeichnung, ebenso die sonderbare Wahl der Gegen-
stände, erinnern zwar an die besten Bildwerke des Alterthums, während die bis jetzt nicht zur Evidenz erklärten lateinischen
Inschriften gerechten Zweifel über ihren classischen Ursprung aufkommen lassen.

Gelehrte vom Fache, gewandt im Entziffern antiker Schriftfragmente, denen wir die höchst merkwürdigen Funde
mittheilten, zerbrachen sich vergebens die Köpfe darüber.

Wir übergeben daher diese interessanten Bruchstücke in höchst gelungenen Nachbildungen unfern sehr verehrten Lesern
und Gönnern zur An- und Einsicht mit dem Bemerken, daß wir unmaßgeblich die Inschriften für nichts weniger als Latein
halten, sondern Um denselben nur einen neuen Beweis dafür finden, daß unsere Muttersprache und namentlich, was wir
bayerischen oder bäuerischen Dialect zu nennen belieben, in näherer Beziehung zum classischen Alterthnme stehe, als wir uns
in unserer Weltwcisheit bis jetzt träumen ließen.

Die Red.

Wir werden die uns zugehenden Auflösungen von Seite gelehrter Freunde der Fliegenden Blätter in der nächsten
Nummer mittheilen.

Die Red. d. Flieg. Bl.

Werk/Gegenstand/Objekt

Titel

Titel/Objekt
"Dubiose Fragmente"
Weitere Titel/Paralleltitel
Serientitel
Fliegende Blätter
Sachbegriff/Objekttyp
Grafik

Inschrift/Wasserzeichen

Aufbewahrung/Standort

Aufbewahrungsort/Standort (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Inv. Nr./Signatur
G 5442-2 Folio RES

Objektbeschreibung

Maß-/Formatangaben

Auflage/Druckzustand

Werktitel/Werkverzeichnis

Herstellung/Entstehung

Entstehungsort (GND)
München

Auftrag

Publikation

Fund/Ausgrabung

Provenienz

Restaurierung

Sammlung Eingang

Ausstellung

Bearbeitung/Umgestaltung

Thema/Bildinhalt

Thema/Bildinhalt (GND)
Mann <Motiv>
Teller
Kopf <Motiv>
Stier <Motiv>
Fragment <Motiv>
Inschrift <Motiv>
Rauch <Motiv>
Schemel
Geste <Motiv>
Zeichnung <Motiv>
Vögel <Motiv>
Helm <Motiv>
Karikatur
Kopie
Beute
Pfeife
Frau <Motiv>
Katze <Motiv>
Schwein <Motiv>
Bottich
Satirische Zeitschrift

Literaturangabe

Rechte am Objekt

Aufnahmen/Reproduktionen

Künstler/Urheber (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Reproduktionstyp
Digitales Bild
Rechtsstatus
Public Domain Mark 1.0
Creditline
Fliegende Blätter, 38.1863, Nr. 931, S. 148
loading ...