Beilage der Fliegenden Blätter — 56.1872 (Nr. 1381-1406)

Page: 10
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/fb_bl56/0010
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile

U N.8llll^°°

rs KAHI.-Lr>!KL5k

scki.»>i

AftlkMK/U-USlUic

SP!k»l.ö0«Nkk

öi.c««ru7rkü.

orrsctLklksrriör.

Ktem L Allmann

m Nürnbcrg

emvf:blen ihrr vorzüalichm Zinnfolien-
und Staniol-KaSrikate. 1882a

Geprägte

Briessicgcl Markeu,

Hestempelte Aricf-Kouverts

empftehlt zu den billigsten Prelsen und sucht
thätige solide 1881

Vk,«ir lttii

für deren Verkauf gegen hohe Provision.

I^voirk. i8eIrweiH»rnvr in Würnöerg

_(Bayern)._

gW- IHchtenpech "WW

gereinigtes, nordisches oder süddeutsckes
wird zu kaufen gesucht. Offerten 8ub G.
383 befördert die Annoncen - Erpedition

von Mudokf Mofse in Aertin. 1877b

Mit

kinderlosen Frauen

wünscht eine ältere, sshr erfahrene Dame,
Mutter und Großmutter zablreicher Kinder und
Enkel, in deren eigenem Arrteresse in Corre-
spondenz zu treten. Gefällige Ausckriften er-
bittet man unter der Chiffre „Kinder örin-
gen Segen Wr. S" kuuptpost - rsgtants
Wien. Briefe werden innerhalb eines Monats
beantwortet._ 1851c

Kinige disponibl'e Konds

sollen in Posten von 100 bis 5000 Thlr. rssp.
mehr jetzt oder später gegen Wechsel ausge-
liehen werden. Näheres vorläufig auch anonym
sub P. A. 10 franco post. rsst. Presden,
Posterp. 8._Agenten deprecirt. _ 18»9

Ein junger Mann

von 24 Jahren, in einem feinen Hotel erzoqen,
mit guter Schulbildung möchte in ein Kotet
ergen Wanges einer Stadt von 6—8000 Em-
wohnern (Süvdeutschland am liebsten)
als Kettner-Wokontair eintreten. Gehalt
nicht beansprucht, Antritt kann Anfang März
erfolgen. Gef. Offerten sub Hs. 384 befördert
die Annoncen-Erpedition von Kndots Wosse
in Aertin. 1894a

Fnr Techniker.

Eine kleine Maschinenfadrik im Mittelpunkt
der Stadt Berlin mit guter Kundschaft und
Aufträgen für lange Zeit, ist zu verkaufen und
auf Verlangen sofort zu übergeben. Adressen
besördert sub I. 45S die Annoncen-Erpedition
von Audots Mosse in Sertin. 18d8b

BestesWerküb-^Aw-i-
keven: VLltee Ss»»', tzkaractervilder.
Mtt vielrn Karten und Kunftveilagen.

Prachtvolles Werk. Bis jetzi -rschienen 2
S-rien ä t Thlr. is Sgr. Den Kchweizer-
rcisenden vesonders empsoylcn! Jn
jeder Buchhandlung zur Einsicht. 18S0e

Die nns patentirten und uns primiirten

Patent-Bandsägm

für Handbetrieb haben durch solide Lagerung des Schwungrades
einfache, kräftige Bauart, Wahl der zweckentsprechendsten Räder
wesentlich verbessert und garantiren vorzüglichfte Leistung, außer-
dem liefern Bandsägen für Fuß- und Dampfbetrieb neuester Con-
ftruktion, Kreissägen, Fräsen, Bohrmaschinen, Drehbänke. Ertra-
feine Sägeblätter. 1836e

Heckner L Co. in Braunschweig,

Auguststraße 8.

^Mäva-arM-Oksotiäkt tziiZros

vou lVm. Vkineklei' iu llAIViLUstK,

Lvlrtv .Ivilköpinxs 8ivl>vrlivtt«-/!üiiöti«lrivr. — Lvlite SvInvvNiseliv
Sivlierlivits- I'IiospIior-ILüiiaiiölLer. — Vvntsvliv 8ivlivrlivit«-2üiiö-
Iiölsrvr — HHovIis^ünölivrLvii (^Humstte8). — Visvlixvstvllv von Lisvn,
IIr»rinor, ^loöristvr vtv. 1860b

Oommi88ion, Lxoäition unä IU6U880.

Hßeodor Zenner L Seeger,

ksilixgrt bellg-kl« 29,

IVleir.

Für Comtoir, Laqerräume, Eisenbahnstationen, Hotels, Salons.

K-cht engkische -WU

Tage gehende wand- und tzland-Wren

mit großen Zifferblättern liefert unter Garantie zu den Preisen von Thlr. 7, 8, 10, 12, 15,
18, 20. — Der alleintge Agent für Deutsckland: HvnclrH in Hoöurg._I7i8f

Erfles wieuer Auskunsts-Bureau,

V. Margarethenftraße 59.

Dieses Jnstitut, welches einem längst gefühlten Bedürfnisse abhilft, empfiehlt fich Allen,
die mit Wien in irgend eine Verbindung zu treten gedenken. Strengste Reellität und Discre-
tion, sowie rasche Abwtckelung aller Gefchäfte sollen dem Unternehmen das Vertrauen der
wel'testen Kreise erwerben. Das Bureau tst in Weltausstellungsangelegenheiten speciell informirt.

Correspondenz in allen Svrachen. 1897

Ein gebildeter, soltder, junger Kaufmann in einer süddeutschen Fadrlkstadt, mit gesicherter

Eristenz, angenehmem Aeußeren, im Alter von 34 Jahren, sucht auf diesem nicht mehr unge-
wöhnlichen Wege eine ^ 1852c

vi« russisoke

OuviArlifttiiäluuA'

49. L6k!-6u-8ti-s886 4s, 1865b

Lolc6 ck6r I'ri6ckrieb-8trL886,
bat >vi6(1sr rvirklieb 8oböo6n, ^snix

^LtraoßanerOaviar

k. Nieä^ieänilco^,

i!<-,-!i>!-

Arehbänke

Leöensgefährtin

aus gebildetem Stande. Mit der Dersicherung strengster Verschwiegenheit von Seiten des Su-
ckenden bittet derselbe, schriftliche und vrrsiegelte Anträge 8ub Chiffre H. 356S franko an das
Annoncen Bureau von Wudotf Wofse in Krankfurt a M. einzusenden._

Kin Kabrikant

in Zucker-, Chocotade- und Desert-Waaren in
Holland, der das ganze Land bereisen läßt,
wünscht Agenturen von Artikeln, die mit seinen
Fabriksprodukten harmoniren, wie nnschädliche
Farbe, Essenzen, ätherische und parfümirte Oele.
Fournitüren für Zucker, Desert rc. zu über-
nehmen. Gefällige Offerten 8ub Lit. W. an
Heör. Höert, Buchhändler, Amlkerdam. 1890

PftrdeMhn-Rais!!

Weuer weißer ameriK. H»ferdezahn-Wais
zur Saat ist von einem Kamöurger Amport-
Kaufe unter vortheithaften ZLedingungcn

zu beziehen. — Käufer und Agcnten wollen
ihre Adreffe 8ub W. 1241 an die Annoncen-
Erpedition von Vudotf Woffe in Kamvurg,
Neuerwall 89, senden. 1886a

E»v8«vl»«:

Lin I. uiiä II. Ileällivtolir,

für eine täglich zu erscheinende Zeitung. Wissenschaftliche, journalistische Bildung, besonders
auch in volks- und bvrsenwirthschaftlicher Hinficht, Sprachkenntnisse sind unbedingte Erforder-
nisse. Die Aeitung muß unparteitsch redigirt werden und besteht ein derartiges Unternebmen
noch nicht. Aktive Betheiligung, wenigstens des I. Redäkteurs, erwünscht. Gut qualifizirte
Bewerber belieben Offerte unter Beilage irgend eines journalistischen Probe-Elaborats, welches
bereits in einer Zeitung erschienen oder neuverfaßt ist, die allgemeine Politik, Volkswtrtbschaft,
Lokales rc. betr. 8ub H. W. 777 an die Annoncen-Expedition von Rudotf Wofse in Wün-
cheu einzureichen.

XL. Die Manuscrtpte können nicht zurückgesendet werden.

liotel ru verkaufen.

Dassclbe liegt Mitte einer thüringer Resi-
denz niit flottem Fremdenverkehr, enthält 16
Fremdenzimmer, grohcn Speisesalon und seine
Restauration. Preis 24 Lliils bet 6 Llilla An-
zahlung Offerten befördert snd A. 6S5 die
Annoncen-Erpedition von Nudolf Mofte in
Aerlin. issla

Werbrauer,

welcke sich als tüchtige Brauer überhaupt und
als Braumeifter insbesondere auch gründlich
theoretisch ausbilden wollen, ist hierzu den
Sommer über vorzügliche Gelegenheit geboten.
NLHere Auskunft wtrd nach Abgabe von Of-

von Mudolf Wofse in Werlin ertheilt. 1902a

11011! 2Men Hevitdeten je- >

IITI4 . ves Standes und G

des Standes und Ge-1
schlechtes fehr empfohlen: >Vait6r >

wöchentlich. Heistig auregend ! Nur 15 I
Sgr. pr. Quartal. Postabonnements. Po-1
pulär -wi ssenschaftliches Weltvlalt erften I
Ranges! 1829e I

Znserate für die „Megenden Blätter

erbitte stets 14 Hage vor Grscheinen

einer jeden Nummer, da der sorgfältige Druck und die große Auflage diesen Zeitraum beanspruchen.

Aimoncm-A-mmistration dcr „Iliegcndcn Blätter."

kuclolf I»0S86, »ÜnolikN.

Die unterzeichnete Fabrik sucht einen tüch-
tigeu erprobten 1880

Merkflhrer,

welcker sowohl m der Kotz - Schleiferci ats
tzarlon-Aaörikation Worzügliches zu leisten
im Stande ist Derselbe erhält ein sehr gutes
Salair und Tantiemen.

Anfragen direkt an die

Holzzeug- und Holzpappen-Fabrik
k6K6N8lsill im bayer. Walde,

Station Gham.

m allen Größen

liefert die Drehbankfabrik von 1853c

I. Weißer Söhne, SL. Heorgen, Baden.

Otme Getä!

ist eine Anweisung franko gegen franko zu be-
ziehen wie man alle Hautausschläge, Witeffer,
Ainnen, Sommerfprossen auf natürlichem
Wege beseitigt. 1879b

Suderfaörik ^lanegg, Mayern.

^ine Oiiocolllllen- L luokei'-
Wllai-on-ssabl-ilc

mit bedeutend ausgebreiteter Kundschaft, fteht
unter vorthetlhaften Bedingungen zum Ver-
kauf. — Zur Uebernahme erforderlich circa 40
Lllllo. — Offerten besördert 8ub I. 615 die
Annoncen-Erpedition von HLudolf Moffe in
ZZerlin. 1883a
loading ...