Zentral-Dombauverein <Köln> [Editor]
Kölner Domblatt: amtliche Mittheilungen des Central-Dombau-Vereins — 1842 (Nr. 1-27)

Page: 92
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/koelnerdomblatt1842/0092
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile

Domvlatt.

Amllicht Milltztilungen tztS Lknkrnl-DsmVau-Berkin^

mit geschichtlichen, artistischen nnd literarischen Beiträgen,

herauögegeben vom Vorstande.

Nr. 2l.

Köln, SonnLag, 13. November

1842.

Das ,/Kouier Domblarr" cricheink jeden Soimtag als Gratis-Augabc zur „Kölnischen Aeitung", wird außerdem aber auch besonders
ausgegeben und (jedoch erjr Montags) versandt. Dcr Pranumerations-Preis für die Einzel-Ausgabe, deren Reinertrag der Dombau-Bsreins-Caffe zufließt,
bctra-it bier bei der Erpodition der „Kölnischen Zeitunz" wie auswärtS bei allen k. preuß. Postankalten lO Sgr. für den Iahrgang; 5 Sqr. für das Halbjahr 184L.

AmtliHe Mittheilmrgerr.

^ Ll c b e r t i ch t

dcr bci -er Einsammlung bcr Bcitrnge für den Domban xro L8^2

in den Pfarrbezitkcn von Köln und Deutz bis zum 10. Novembec erzielten Resultate.

Behuss der Beitrazs-Einziehung
wurden

i übcr-

dem Pfarrbezirk von i wicsen:

^ Mitgl.

Lavon

kon

USvcr-
zozen,
gest. rc.

i Dazu
men

chls neu
erwor-
ben

So daß der
Pfarrbezirk
jetzt zahlt
ordentliche
Mitgliedcri

Von diesen
wurden bisher
im Ganzen
erhobcn:

Dhlr. Sqr. Pr'

Und z
der statu-
tenmäßige
Beirraz v.
1 Lhaler

var

ein

größerer

Deitrag

Einzu-
ziehen ist
dcrBeitrag
noch von
Personen

Außerdem s

dentüchcn

qa

von

Personen

nd anaußeror-

Gaben einge-
ngen:

ein Gesammt-
betrag von
TI,Ir. Lgr. Pf.

Jn dem Pfarrbezirke
ist demnach biS jetzt
überhaupt einge-
gangen:

THIr Sgr. Pr-

St. Alban .......

154

13

102

544

495

l9



233

100



25

14

17

10

510

6

10

St AndreaS...

143

23

118

228

360

2



169

53

6

59

17

29

6

378

1

t>

St. Aposteln ..

228

11

312

529

853

27



397

131

1

18

20

3

6

874


6

Wt. Columba..

308

38

334

604

1M3

15



430

170

4

31

8

12

6

1391

27

S

St. Cunibert*). . . . .

113

15

188

286

420

17

-

241

44



60

44

13

7

465


7

Dom*) ... .

410

18

375

767

1722

23



592

172

2



29

8

2

1752

1

2

St. Georg .......

106

14

103

195

311





152

43



64

14

11

9

325

11

S

St. Gereon.......

223

22

200

401

877

16



292

108

1

122

29

11

10

906

27

10

St. Johann Baptiff. .

95

11

153

247

417

7



155

42

40

33

8

15



425

22


St. Maria im Capüoi .

363

W

316

651

1735

22

4

436

208

7

53

18

2



1753

24

4

St: Mariä-Himmelsahrl

144

10

161

295

832

20



213

78

4

93

38

2



870

22


Sk. Maria z. Kupfergaffe

190

19

279

450

892

28

-

334

116



22

11

21

6

904

19

6

Sk.MariainLysrirchen*)

115

5

132

242

482

28

6

149

88

3

27

8

29

6

491

28


St. Maria z. Schnurgasse

101

16

68

154

791

12

6

119

31

3

10

1

14

4

792

26

10

S«. Martin (Großff . .

245

26

214

444

609

1



344

83

7

57

28

29

4

638

4

St. Mauritius.

126

9

95

212

355

17



153

47

12



14

8

4

369

25

4

Tt. Pckcr..

228

9

222

441

762

14



308

131

2

129

28

25

6

791

9

6

St. Severin ......

92

6

112

198

883

21



154

42

2

74

23

28

4

907

19

4

St. Ursula .......

93

15

122

200

262

5



176

21

3

91

14

29

3

277

4

3

Drutz ..........

30



91

121

146

10

-

104

16

1

52

16

3



162

13


Beitragszahlungcn von
Mitgliedern aus Köln,
deren Wvhnnngen nichl
angegeben ..

74



74

81

10


70

4






81

10


Den Pfarrbezirken von
Köln und Deutz. . . .

3576

313

4787

7050

14678

15

4

5220

1728

98


392

16

9

15071

2

1

Auß?r dirsen durch die Herren Bezirksvorsteher bewirkten Bcitraqs-EinsamMlungen stnd dcr Vereins-Eafse
aus der Stadt Köln durch verschiedene Veranstaltungen, als Concerce, Ausstellungen rc. im Laufe des
Jakres 1842 noch zvaekommen im Manien . . . . . ..

so baß in ber Sravr Kcln (em>chließtich Lieutz) «m Lause oes iIahreS 1842 u»v, zwar vom 1. Marz dis

zum 10. Novcmber, überhaupt aufgekommen sind. .................

18.

20

*) Statt durch Geldbeitrag wurde die Mitgliedschaft durch folzcnde Geschenke erworben:

a) Zn der Pfarre St. Cunibcrt: von einem Mitgliede durch LOOÜ Stück zweizöllige Rägel.

b) Jn der Dom-Psarre: von einem Mitgliede durch einen Brillantring.

c) Jn dcr Pfarre 8t. Maria in Lyskirchen: 1) von cinem Mitgliede vurch 25 Pfd. nach Vorschrift zu bearbeitcnden Eisens; 2) von einem Mkt-
gliede durch eiiic angcmcffene Quantität Branntivcin.

Köln, 10. November 1842.

Der VermaltungS-Ausschuß des Central-Dombau-Vereins
loading ...