Sally Rosenberg <Frankfurt, Main> [Editor]
I., Sammlung des Herrn Hofrat Prof. Dr. C. Sick, Hamburg, Münzen und Medaillen des Mittelrheingebietes vorwiegend Speyer und Pfalz : Rheingold-Ducaten, Feld-, Not- und Belagerungsmünzen, Sedisvacanz-Prägungen, Medaillen auf Universitäten usw.: II., Sammlung von Münzen und Medaillen verschiedener Länder, darunter eine grössere Serie von Nassau und Bergwerksmünzen ; Versteigerung: 6. Oktober 1926 — Frankfurt am Main, 1926

Page: 31
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/rosenberg1926_10_06/0043
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
— 31 —

*441. Medaille 1676 a. gl. Anlass. Ansicht der Festung ü. d. Rheins mit e. Rhein-
brücke aus der Vogelperspektive. Ks.: (Palm- u. Lorbeerzweig gekreuzt).
VON DER / ROM : KAY : MAYT: / VND DES / H • R • REICHS
WEGEN/BELAGERT, VND ER/OBERT- IM-IAHR/1676 Unediert.
46 mm. 30 gr. Schön.

442. Medaille 1688 (v. Mauger) a. d. Einnahme der Stadt durch Ludwig XIV.

Dessen Kopf r. Ks.: Victoria auf e. Urne stehend. Berst. 523. v. Loon
III, 357. 41 mm. 38,5 gr. Späterer Abschlag. Sehr schön.

443. Bronzemed. 1688 (v. Mauger) a. gl. Anlass. Ähnl. wie vorher. 41 mm. Sehr

schön.

444. Zinn-Medaille 1688 a. gl. Anlass. * INDVCIAS INTERRUMPENTIBUS

GERMANIA SPOLIAT GALLIS Karte des Rheingebietes. Ks.:
PECUNIA • VI ■ VEL ASTU • Mars mit dem gallischen Hahn auf d.
Helm, mit der Rechten drei Geldbeutel haltend, auf einem von zwei
Hunden gezogenen Wagen sitzend. Im Abschnitt PHILIPSBURGUM
CAPTUM / usw. 59 mm. Schön.

445. Medaille 1734 (v. Duvivier) a. d. Einnahme durch Ludwig XV. Dessen

Brustb. r. Ks.: In e. Mauerkrone 8 Zeilen Schrift. Zu Berst. 525. 41 mm.
38,5 gr. Späterer Abschlag. Sehr schön.

446. Die gleiche Medaille in Bronze. 41 mm. Sehr schön. 2

447. Bronzemed. 1734 (v. Roettiers) a. gl. Anlass. Wie vorher. 41 mm. Sehr

schön.

Leiningen.

*448. Linie Dagsburg. Johann Ludwig. 1593—1625. % Taler 1620. IOH-
LVD • COM • IN • LEIN • ET • DAGSP • (Turm). Gekr. vierfeld. Wap-
pen m. Mittelschild, daneben 16 - 20 Ks.: • FERDINAND • II • D • G •
ROM • IMP • Gekr. Doppeladler. Joseph 9 var. Etwas justiert, s. g. e.

449. 12 Kreuzer 1620. IOH: LVD: COM: IN • LEIN: ET • DAGSP • (Turm).

Gekr. vierfeld. Wappen m. Mittelschild. Ks.: • FERDINAND: II • D • G:
ROM: IMP- Gekr. Doppeladler mit 12 im Reichsapfel. Jos. 8a/8d.
Stplglz.

450. 12 Kreuzer 1620. IOH • LVD • COM • IN • LEIN • ET • DAGSP • (Turm).

Wie vorher. Ks.: o FERDINAND o II o D ° G o ROM o IMP o Doppel-
adler wie vorher. Zu Jos. 8 g. S. g. e.

451. Albus 1624. Gekr. Wappen. Ks.: Gekr. Doppeladler mit Z Mit Contre-

marke von Speyer. Jos. 19 a. Gut erh.

452. Albus 1624. Wie vorher. Jos. 19 b, d. S. g. e. und g. e. 2

453. Albus 1624. Wie vorher. Mit Speyerer Contremarke. Jos. 20. Schön.

454. Carl Wilhelm Friedrich. 1756-1808. 6 und 3 Kreuzer 1804. Gekr. Wappen

zwischen Zweigen. Ks.: Wertangabe. Jos. 21, 22. Gut erh. 2
loading ...