Zeitschrift für Ästhetik und allgemeine Kunstwissenschaft — 23.1929

Page: f
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/zaak1929/0006
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Seile

I. PAUL KLOPFER, Die Farbe in der Baukunst......... 1

II. ALBERT WELLEK, Das Doppelempfinden in der Geistesgeschichte . 14
ffl. KATE FRIEDEMANN, Das Symbolische im Werke Henrik Ibsens . . 43
Bemerkungen:

Kants Schematismus. Von Magda, Heilbronn.
Helmut Kuhn, Die aristotelische Katharsis.
Friedrich Mag, DerBegriff des Klassischen.

Besprechungen: 011 e, Neue Beiträge zur aristotelischen Begriffsbestimmung
der Tragödie, bespr. von Petsch. — Rodenwaldt, Die Kunst der
Antike, bespr. von Matj. — Schmarsow, Italienische Kunst im Zeit-
alter Dantes, bespr. von Wulff. — Petersen, Wesensbestimmung
der deutschen Romantik, bespr. von Günther. —Zincke, Paul Heyse,
bespr. von Gassen.

Berichtigung Berendsohn zu der Besprechung von Marcus (XXII H. 4).
Schlußwort Marcus zu der Besprechung Berendsohn.
4. Kongreß für Ästhetik.

Alle Zuschriften und Sendungen sind an den Herausgeber, Professor
MAXDESSOIR, Berlin W30, Speyererstraße 9, zü richten; un-
verlangt eingesandte Handschriften werden im Fall der Unverwend-
barkeit nur dann zurückgeschickt, wenn ein freigemachter Brief-
umschlag beiliegt; Bücher können auch an die Verlagsbuchhand-
lung von FERDINAND ENKEin Stuttgart eingesandt werden.

Redaktion und Verlag setzen voraus, daß an allen für die „Zeit-
schriftfür Ästhetik" zur Veröffentlichung angenommenen Beiträgen
dem Verlage das ausschließliche Recht zur Ver-
vielfältigung und Verbreitungbiszum Ablauf des
auf das Jahr der Veröffentlichung folgenden
Kalenderjahres verbleibt.

Die Beiträge sind möglichst in Maschinenschrift, auf einseitig be-
schriebenen Blättern, zur Ablieferung zu bringen.

Den Mitarbeitern werden für die Abhandlungen und Bemerkungen
außer einem Freistück des ganzen Heftes 30 Sonderabzüge
unentgeltlich geliefert; für umfangreiche Be-
sprechungen stehen auf besondere Bestellung 15
A b z ü g e des betreffenden Bogens zur Verfügung.

Weitere Sonderabzüge werden nur gegen Berechnung geliefert. Die
Bestellung wolle man auf dem Korrekturbogen vermerken.

Diese Zeitschrift ist Organ der Gesellschaft für Ästhetik und allge-
meine Kunstwissenschaft, deren Mitglieder sie gegen Entrichtung
des Jahresbeitrags ohne weitere Nachzahlung zugestellt erhalten.
Wegen Erwerbung der Mitgliedschaft wolle man sich an den
1. Schriftführer Herrn Dr. Werner Wolffheim, Berlin-
Halensee, Johann Georgstr. 20 wenden.

Die Zeitschrift erscheint in Heften von sechs bis sieben Druckbogen, wovon je vier einen

Band bilden
loading ...