Zeitschrift für christliche Kunst — 11.1898

Page: Heft_03_Umschlag_hinten
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/zchk1898/0066
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
INHALT

des vorliegenden Heftes.

Spalte

I. Abhandlungen: Die alte Abbildung des Reliquienkreuzes im „Halle-
schen Domschatz" und das Original im Nationalmuseum
zu Stockholm. Mit 3 Abbildungen. Von SCHNÜTGEN . . 65

Der romanische Taufstein der Pfarrkirche zu Neuenkirchen.
Mit 5 Abbildungen. Von J. Braun........73

Die Bronze-Fünten von St. Marien in Wismar, vom Dom zu
Schwerin und von der St. Jakobs- und Dionysiuskirche in
Gadebusch. Mit Abbildung. Von FRIEDRICH Schlie . . 85
II. BÜCHERSCHAU: Seesselberg, Die frühmittelalterliche Kunst der ger-
manischen Völker. — Die skandinavische Baukunst der
ersten nordisch-christlichen Jahrhunderte. Von S. ... 91

von Egle, Die Frauenkirche zu Efslingen. Von Schnütgen 94

Hartel, Architektonische Details und Ornamente der kirch-
lichen Baukunst in den Stilarten des Mittelalters. Von R. 95

Ebe, Der deutsche Cicerone, IL Band. Von D......96

Erscheinungsweise. — Abonnement.

Die Zeitschrift erscheint monatlich und ist direkt von der Verlags-
handlung sowie durch Vermittelung jeder Buchhandlung und Postanstalt zu
beziehen. Die Hefte gelangen stets in den ersten Tagen des Monats zur
Ausgabe.

Die Bezugszeit beginnt am 1. April und am 1. Oktober; der Abonnements-
preis beträgt für den ganzen Jahrgang M. 10.—, für den halben Jahrgang
M. 5.—. Das einzelne Heft kostet M. 1.50.

Ausgegeben am 1. Juni 1898.
loading ...