Zeitschrift für Geschichte und Auslegung der alten Kunst — 1.1818

Page: l
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/zgaak1818/0638
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Zu

fie vermuthlich alten Den!
sind, war mir früher von
worden. Auch sind solch
Turnkunst mir zu schreib
1816 in Berlin zu man^
den, von den alten Abbil
gerichteten Uebungen, bes
hendem Leibe, fleißig ar
man ein Paar, das aus
lig zu Gesicht bekommen
aus Eisen gießen, Anfam
uem Gewicht nach dem 2
Jünglingsalter gewöhnlic

S. Z8Z. Noch dv
Art der Not. 54 erwähnt!
Borgiaschen Sammlung,
seum zu Neapel gekommen
1) "Rund von dem Ums
einem Anzeichen des eiserj
es aufgehängt wurde. §
len vor, mit der Schürf
Felsen, in der Rechten eiq
gerecht gerichtet gegen
überstehende Figur, wel
und die Hände zum Kinsi
dern Seite ist ein nackter
eine Binde, aufdie Arme
uen Tuch, die Flügel ent!
Wasser hin, indem er dj
Delphins legt, und mit
lenkt. Auf beyden Sei
gehalten, nachlässig aber

cv

00.

603

CO

e- ^nachgebildet worden
^ steifenden mitgetheilt
^ein Kenner der edeln
Mute gehabt hat, seit
~EEEen mib gut wirken-
jf? verschieden ein-

still - und festste-
: worden, nachdem
^ seyn sollte, zufäl-
^ = Man läßt sie jetzo
=$1*9, von verschied-
^ Turners, für das
!^-Mid schwer.

-Mmorrunde von der
befinden sich in der
^Belletri in das Mu-
^»eschreibt sie Z 0 e g a.
= großen Tellers mit
"=fen6, mittelst dessen
stellt einen Si-
-^en. sitzend auf einem

ov

CO

haltend, wa-
^ nackte, ihm gegen-
^urchtsames Aussehn
hat. Auf der an-
^ —mit einem leicht, wie
den Rücken geworf-
^-^Uegend als über das
auf den Kopf eines
<3. _=n das gedachte Tuch
^ke Arbeit sehr niedrig
^em Geschmack. Um-
^ ■ ' her

CO

evi
loading ...