Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Badische Fundberichte: amtl. Nachrichtenbl. für die ur- u. frühgeschichtl. Forschung Badens — 17.1941/​1947(1941)

DOI article: DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.42016#0108

DWork-Logo
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
93

V/. Klirimlg

Intensität einer bestimmten Kulturgruppe kortogropbiseb exokt bor^ustellen.
Oie Vorloge einer gongen Reibe inboltsreicber l>leutunbs, vor ollem ans bem
Xoiserstubl- unb Vuniberggebiet, beginnt nun eine sebon immer ols scbmer^licb
emptunbene Oüeke ous^utüllen. Oleicb^eitig wirb beutlicb, wie einseitig unsere
bisberigs Vorstellung vorn 'Wesen bes lVlicbelsberger Xreises om süblicben Ober-
rbein gewesen ist. Wir werben seben, bob bie bleigung 2ur ^.utspoltung in
lokole Lonbergruppen, wie sie sebon von Reinertb unb Vogt, später von Outt-
ier ongebeutet würbe, burcbous ^u Reebt bestebt, io, bob borüber binous oucb
neuartige Oormen in Orsebeinung treten. Wir scbolten bier ^unäcbst clen Ounb-
kotolog ein, bespreeben bann clen Rulturinbolt, uin obscbliebenb unseren Ounb-
stoK in bie groben europäiscben ^unsommenbänge ^u stellen.

Ounbbotolog
1. kurkbeirn s. K, Obkrs. preidurg „Lebeibenbuek/Ourgberg"
Orüblobr 1939 würbe burcb Oriebricb probst bei bnloge einer neuen pebterrosse
eine Orube ongescbnitten, bis irn Oe^ember glsicben üobrss burcb den bomoligen
Lolboten W. Xübn entbeekt unb bonocb vorn Oonbesomt untersucbt würbe. Oie Orube
reicbt von ber ölten Oberlläcbe nocb 1 in tiet bis out ben gewocbsenen pels berob
unb bot einen runblicben ülmrib von etwo 1,40 rn Ourebinesser. Vorn Oergbong
tübrte eine b.rt ,Oingong', 0,60 rn tiet, in bis Orube binein, Zebocb bot es sieb bier
otkenbor urn eine lungere b,nloge gebonclelt. Oie punbe -würben nicbt getrennt, bocb
liegt ibre Oinbeitlicbksit out ber Oonb. Oie out ber ölten Obertlöcbe logernbe Xul-
turscbicbt setzte sieb in östlieber lüicbtung tort. 1,50 rn westlieb ber punbstells tonb
sieb eine weitere Orube obne punbe. Oie Xulturscbicbt selbst würbe von einer 1,50
bis 2 rn bicken löüboltigen b.utscbüttung überlogert.
punbe: 1. Oberteil eines lricbtsrronbbscbers mit steil koniscbem Lörpsr. ^.ut ponb-
sourn unb Lcbulter le eins, rnebrtocb unterbroebene Ooppelreibe von pinsticben. Oe-
glättet, bunkelbroun, erb. O. etwo 16 ein (lot. 38, 11; 40, 3). — 2. ülonbstück eines
,lulpenbecbers' geglättet, leberbroun, erb. ül. etwo 6 crn (lot. 38, 15). — 3. Lreit-
bobige Lcbüssel rnit Lcbulterknick unb einge^ogenern lüonbteil. b^.ut ber Lcbultsr
rninbestens vier, wobrscbeinlieb tünt senkrecbt burebbobrts Xnubben. Oeglöttet,
leberbroun, O. 18,8 crn (lot. 38, 13). — 4. plocbe seblicbte Lcbüssel rnit eingescbweit-
tern Ronbteil, geglättet, bunkelbroun, O. 13,6 crn (lot. 38, 17). — 5. Wonbstück einer
Lcbüssel ber Oruppe 3—4. Lcbwocb ousgeprögter Lcbulterknick, borüber eine koniscbe
Ourcbbobrung. Leblicbt geglättet, leberbroun, erb. O. etwo 13,2 crn (lot. 38, 14). —
6. Ronbstücke einer weitrnünbigen Lcbole mit Lebulterkonts unb einge^ogenem Un-
terteil, scblicbt geglättet, brounrot, erb. O. etwo 6 cm (lot. 38, 16). — 7. Unterteil
eines kleinen runbbobigen Oetäbes, möglicberweise von einem lulpenbecber, grob
geglättet, broun, erb. O. 5,6 cm (übt. 38, über 12). — 8. Oobenstück, grob, broun (lot.
38, 12). — 9. Oornsteinpteilspit^e mit konvexem ülmrib unb Eingezogener Oosis, sorg-
kältig übermuscbelt, O. 2,7 cm (übt. 38, 3). — 9o. b.bsplib unb Xlingenbrucbstück ous
rotbrounem pobiolorienbornstein (lot. 38, 4—5). — 10. ^urecbtgescblogenes pbein-
geröll ous tzuorrät, Oulbus obgetrennt, O. etwo 10 cm (lot. 38, 8). — 11. 2ureebt-
gescblogenes pbeingeröll ous olpinem Xolk, O. 9,3 cm (übt. 38, 7). — 12. Lplib (Lcblog-
kegel) unb tlocbbebouenes Oeröllstück ous olpinem Rolk (lot. 38, 9—10). — 13. Lcblog-
stein (lübeingeröll) ous Oneis mit zs einer Lcblogtläcbe out ber Stirnseite, O. 10,8 cm
(übt. 38, 1. 6). — 14. ^.bwurtstonge vom Oirscb mit obgescbnittener b.ugensprosse,
erb. O. etwo 14 cm (lot. 38, 2).
O. Oois bot tolgenbes Lcblämmergebnis ber beiben Oruben vorgelegt:
Orude 1: 7^.ut bem 0,5 mm Lieb ergoben sicb ols Oückstonb bes umgelogerten Oösses
wenige kleine Wur^elröbrcben, r:wei kleine Oerölle unb Lcbneckenscbolen, borunter
bis beiben erst seit bem lüeolitbikum im Kbiserstubl lebenben Torten b.bibo trumen-
tum unb 2ebrino betrito, letztere in ber ölten plumpen Oorm. Oins weitere Probe
von ber Orubensoble ergob Xnocben unb 2äbne von lüinb unb Lcbwein, 2. l. burcb
Oronb grou gstärbt, Lcbneckenscbolen, borunter wieber b.bibo trumentum, einige
 
Annotationen