Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Badische Fundberichte: amtl. Nachrichtenbl. für die ur- u. frühgeschichtl. Forschung Badens — 17.1941/​1947(1941)

DOI article: DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.42016#0120

DWork-Logo
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
110


eines Kleinen unkedeutenden Orundrissss (/^.kk. 6) irn ükriZen nnkeleZt, sind
die eiZentlicken V/oknknuten nock Znr nickt Zetunden worden. Hs ist sekr
wnkrsckeinlick, und dns wird nuck tür den lVlickelskerZ selkst Zelten dnk die
Zpursn der V/oknknuten kei der Intensität des /tckerknues in späterer Oeit nk-
ke^w. uinZeZrnken worden sind. Lo erZikt sowokl KIun^inZen wie der lVli-
ckelskerZ irn Orunde ein tnlsckss Bild, dn kier wie dort die IInusnnlnZen teklen
ke^w. nickt keokncktet worden sind. Mir stiininen Onret voll nnd Znn? 2u,
wenn wir die „OrukenwoknunZ", inindestens nker in der klickelskerZer oder
KIun^inZer Oorin nkleknen ^).
Oie kodenkundlicke OntersuckunZ der KIun^inZer LiedlunZ dnrck O. Onis
erdrückte in versckiedcner Oinsickt wicktiZe T^utscklüsse Onis knt aus Oruken
sowokl wie Ornken nlle 20 ein Ordproken Zenonnnen und sie einer sorZtäl-
tiZen /innl^se unter^oZen. Vor nllern die klolluskeneinscklüsse knken rnekr von
den uninittelknren Lekicksnlen der LiedlunZ kundZetnn, nls es aut rein nrckä-
oloZisckern V/sZe kätte erreickt werden können. Oie Onis'scken OnupterZsk-
nisse seien kier in Xür^e ^usninrnenZetnkt. In neolitkiscker und nnckneolitki-
seker Oeit wnr der Zrökte Veil des OunikerZs, nlso Oocküäeke sowokl wie r^k-
knnZe, rnit kcktern Lusckwnld kestnnden, den wir uns nus einzelnen Zrökeren
Oäuinen verinisekt init treten kleinen Onsentläcken vorstellen rnüsssn. Os
inüssen kier nlso VeZetntionsverkältnisse Zekerrsckt knken, wie wir sie keute
noek an den LüdkänZen des OirnkerZs kei Lnsknck oder des Oit^enkerZes kei
/iekknrren irn Oniserstukl nntretten. Kinn wird nnneknren dürten, dnk die lVli-
ckelskerZer eine nntürlicke MnldlicktunZ tür ikre Zwecks weiter nusZerodet
knken. klnck ^.utZnke der LiedlunZ, die rnnn vielleickt ^wiscksn 2000 und 1800
v. Lkr. nnset^en dnrt, knt dnnn die nllrnäklicke Ounnkrne der kkedersckläZe
nuck ein Oickterwerden des Mnldes kedinZt, der etwn urn 250 v. Okr., nrckä-
oloZisck Zesprocken nlso urn die Klitte der Ontene^eit, seinen intensivsten Os-
wucks erreickt knken inuk. Onis konnte nus dein stnrken OückZnnZ der Mnld-
rnollusken kerecknen dnk dieser Oockwnld dnnn etwn ^wiscken 500 und 600
n. Okr., nlso wäkrend der nlnrnnnniscken ^.usknu^eit endZültiZ Zsrodst wor-
den. sein rnuk.
Oie rkrt der OutüllunZ der Oruken sowokl wie des Ornkens erZikt rnit völliZer
Lickerkeit, dnk nnck ^.utZnke der LiedlunZ eine Znn^ nllinäklicks Ou-
sckwerninunZ ertolZt ist, dnk wir nlso einen nntürlicken, durck keinerlei künst-
licke OinZritke kssckleuniZten Vertnll der LiedlunZ nnnekrnen dürten. Oieser
OeokncktunZ entsprickt nuck dns völliZe Oeklen irZendwelcker nrckäoloZiscker
Oinscklüsse in den kotieren Ornkensckickten. Oür die ^rckäoloZie von keson-
derer MiektiZkeit wnr die kier 2uin ersten lVlnl nnZewnndte c^unntitntive Os-
stirninunZ des kiolluskeninknlts nls eintnckes Klittel ?ur OeurteilunZ der 6e-
sckwindiZkeit, rnit der sick künstlicks OodenvertletunZen nustüllen, vornus-
Zeset^t, dnk sick der lVlensck nickt nn dieser OutullunZ keteiliZt. Mns tür weit-
trnZende OolZen diese lVletkode nuck tür die nksolute OkronoloZie knken knnn,
lieZt nut der Onnd. Oleick^eitiZ dninit liek sick ein klnkstnk tür den weck-
selnden OnnZ der kkedsrscklnZe und dnrnit tür die /^ndsrunZen des Xlirnns Ze-

^8) vZI. Ü32U dns Knp. „Vorgesckicktkcke MoknZruken?" kei O. Onret n. n. O.
19) D.. I^nis, kleoktkiscke k.k1ngerunZen „nut dein LerZ" kei KIun^inZen n. lunikerZ
(IZeltr. nnturkundl. kkrsck. 1. Lüdwestdeutsckl. 2, 1937, 174 tu).
 
Annotationen