Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Badische Fundberichte: amtl. Nachrichtenbl. für die ur- u. frühgeschichtl. Forschung Badens — 17.1941/​1947(1941)

DOI article: DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.42016#0122

DWork-Logo
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
112


kerger die Zün8tig8ten 8iedlung8gediete 8edon de8et2t tunden, 80 dud 8ie gswi8-
3errnudsn gezwungen wuren, die öderen Lerru88sn und die Hoden uut2U8uedsn,
aued wenn dier die Loden W68entded 8cdlsedter wuren ^). Lder einen urn-
gskedrtsn Vorgung rnöcdte V. O. Ldilde unnedrnen, der, uut L. 8edurnuedsr
und L. Lsinecke Endend, geneigt i8t, in den lVdedeLdergern die 8püten dlued-
tudren einer doden8tündigen, ex»ix>u1üolitdi8eden Levö1kerung8inu88e 2u 8edsn,
die von den eindringenden Lundkerurnikern dis düuerdeden d,eden8lorin6n
üdsrnornrnen dude^-). dlued die8er Ver8ion rnüdten wir rninde8ten8 dis ^.dnen
der lVliedel8derger 8edon vor der dundkerurni3eden Linwunderung irn Lunde
erwurten. ^.n Kriegeri8cds Lreigniuue rnöcdte rnun nur ungern denken, du
8icd — von einer urnwedrten 7^.n1uge wie lVlun^ingen einrnul udge8eden — 8on8t
keinerlei ^.ndultupunkte irn uredüologi8cden Lund8toK nucdwei8en 1u88en. Irn
üdrigen druucdt uued eine 8iedlung wie lVlun^ingen kein Lswei8 tür verdreitete
dlnrudesr8cdeinungen 2u 8ein. lind endlied dürtts e8 uued 8edr 8edwisrig 86ln,
uut Orund un8erer deutigen Xenntni886 einen ern8tdutt in Lruge kornrnenden
Oegner der lVlicdeLderger 2U denennen. lVlun wird dier wodl er8t dünn einrnul
wsiterkornrnsn, wenn wir üder vollutündig uu8gegrudene 8iedlungsn in der
TVrt von Xöln-Lindentdul vertügen. ^Vir dürken nie üder8eden, du6 8ied un8ere
Xnnntniu. din8iedtded der 8iedlungwei8S der lVlicdel8derger nued wie vor uut
8edr dürttige klnterlugen 8tüt^t, denn di3lung i8t niedt eine einzige der ge-
nunnten ^rnlugsn einuedliedlied der 8trund- und lVloordörter 9U8rsicdend unter-
8ucdt worden.
L8 iut eine merkwürdige Lr8edeinung irn Zungen KliedeLderZer Lrei.8, dud, irn
6egen8utr: ^u den ^udlreieden 8iedlung.3re3ten, nur geringe ^.ut8edlÜ88e üder
Oruddruued und Lotenkult ?u gewinnen 8ind. ^.ued LU8 dern Lereicd der oder-
rdeini8cden i^eulunäe dut nur lVlun^ingen Le8te einer „Leututtung" erdrückt,
v/o ein nur nocd teilweiue irn Verkünd dsdnddede8 8kelett in einer Luge uut-
getunden wurde, die rnedr einer drutulen Verlockung ul8 einern 8orgtültigsn
Lituul ent8pricdt (Luk. 41). Vergleieden wir durnit die Lsricdts üder die Qru-
dengrüder uut dern lVdcdeLderg 8e1d8t, die Ouuder in der 8cdon genunnten
8tudie unter neuen Oe8icdt8punkten detrucdtet dut ^^), 80 lüdt 8ied ein tüdldure8
Lndedugen üder den Ldurukter die8er „Orüder" nicdt unterdrücken. Li8 uut
einen einzigen Lull 8ind uued dier nur unvolLtündige Lkelstts uutgetunden
worden, du^u noed unter IIrn8tünden, die gleicdtu1l8 rnedr un „VerlocdunZ" ul8
un LeututtunZ denken 1u88en. KIun wird du8 undeirnlicde Oeküdl niedt 1o8,
dud der ^U8§rüdsr in reiedlied pduntu8ievo11er ^tVe^e eintuede, nrit den
üddeden Le8ten von ^.8ede, Lteinen, Lederden, Xnoeden und ^erdroedenern
6erüt Zetüllte ^.dtullgruden ulu „Luu8de8tuttungsn" unge8sden dut. KIun 8tut2t,
wenn nrun 1ie8t, dud 8ied unter den „LeiZuden" nsden Leinkerurnik uued )s§-
licde irrten von Orodwurs, lerner ^erdroedens lVludLteine, 8teindeilre3te, 80wie
Zrode lVlenZen Xnoeden von Lind, 8edwein, 8edut, ^ieZe und Lrutier vorZstun-
den duden. Ou^u kornrnen rnerkwürdiZe ^.8cdenlu§en, in welcds dis 8ks1ett-
rs8te einZedettet wuren, vorn Leuer Zerötete 8teinx>üu8ter ul8 dlnterlugs, kur^
u11s8 OinZe, dis völlig von z'edern norrnulen Orudduu, wie wir idn uu8 dein

tV. vedn, Xutulog Lreu^nucd (Lut. tVest- und LÜdwestdeutseder ^.IterturnsslZn. 7,
1941, 26).
V. O. Ldilde ln tde Ounude in Lrsddtor^, Oxtord 1929, 186.
23) Volk und Vorzeit 2, 1940, 48 tk.
 
Annotationen