Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Badische Fundberichte: amtl. Nachrichtenbl. für die ur- u. frühgeschichtl. Forschung Badens — 17.1941/​1947(1941)

DOI article: DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.42016#0148

DWork-Logo
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
133


Line Lsnxenspilxe 3N8 LressiKn^-Leuerslein
von L^orlr, LäLrs. I^eiil*)
Mitte ^ugu8t 1938 8tieb der Hiltsarbeiter Driedrieb Ksidt au3 Deute8beiin in
der blübe von Kork, Ddkr8. Kebl, bei Drdarbeiten in etwa 20 ein Viele auk eine
Deuer8teinklinge (TVbb. 8). Dr bracbte 8ie 3einein ebeniabgen Debrer lVlüller-
Lacli8 in Deute8beiin, der 8ie dein Dande8aint kür Kr- und Drübge8cbicbte Drsi-
burg ^uleitete. Von weiteren Kunden wurde trot^ Kacbkrage nicbt8 bekannt
(Lad. Dundber. 16, 1940, 9).
Lei einer Dünge von 19 ein be-
8it^t da8 ^.rtekakt eine Dreite, die
8ieb nacb 6 ein — von der Da8i8
au8 gerecbnet — auk 3,7 ein ver-
rnindert. In den beiclen letzten
Dritteln lüukt die Klinge in eine
Lpit^e au8, Die Diebe betrügt
7 inin. Die Leitenkanten 8ind durcb-
weg retu8cbiert, in der Da8i8 Zar-
ter, gegen bis Lpit^e ^u atürker
und krüktiger. Die Oberklüebe i8t
recbt8 de8 lVlittelgrate8 glatt, 1ink8
^eigt 8ie c^uere Orate. Din Leblag-
buckel keblt, die Knter8elts 18t
krüktig ciuergewellt. Die Datina i8t
iin ganzen glelebinübig, nur an der
Da8i8 beller und nicbt 80 au8ge-
prügt. Man könnte verinnten, dab
da8 Ltüek erst in Mngerer Deit ab-
-gebrocben i8t. ^nderer8eit8 1a88sn
die gegen die Da8i8 bin au8lauken-
den, auk der linken Leite gün^lleb
aukbörenden Kandretu8eben darauk
8cblie6en, dab die Klinge 8ebon vor
ibrer Duricbtung ^uin Oebraucba-
8tüek abge3eblagen wurde. Dine
8iebere Dnt8cbeidung lübt 8ieb
iedocb nicbt tretien ^).
Daa Material i8t diebter, brüun-
1icb-waeb8karbener, bell gedeckter
Kreidekeuer8tein, der ver8treute
Obininerplütteben entbült. D8 ban-
delt 8icb bier uin eine Lilexart,
die in Lüdwe8tdeut8cbland nicbt
an8tebt und die in die8er t^piacben
7^.rt al8 Dre88ign^-Lilex ^u be8tinnnen i8t. Die Klinge i8t al8o ein Iinx>ort8tück,
de88en Keiinat in Mittelkrankreicb, in den kür da8 bleolltbikuin berübinten
8ilexwerk3tütten von Orand-Drs88ign^ gelegen lat ^). In dein Oebiet der De-


7^.bb. 8. Kork (Kebl). Deuerstelnklinge.
IVlktl. Dreiburg.
INsüstsd: Vs
 
Annotationen