Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Badische Fundberichte: amtl. Nachrichtenbl. für die ur- u. frühgeschichtl. Forschung Badens — 17.1941/​1947(1941)

DOI article: DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.42016#0250

DWork-Logo
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
240

w. XimnUZ

senen Manuskripts „Oinfükrung in die Ikrgeschichte" wird vorn Unterzeich-
neten als Monographie vorbereitet. Irn Verlag von Or. M. Msttbiesen, jet^t
Tübingen, erscheint eine unveränderte blsusuflsgs von O. Xrstt „Oer Ikrrnensch
sls Lcböpfer". Oie Oruckvorbsreitung der Oissertstion von V/. Rest „Oie hsll-
ststt^eitlicben Orsbfunde Oberbsdens" wird weitergeführt. Oie unersetzlichen
Ulischeevorlsgen konnten in den Hellern des Lenckenberginussurns r:u Orsnk-
kurt unbeschädigt sufgetundsn werden. Oer Olstslog liegt druckfsrtig vor, der
Osxt bedarf noch der Ikbersrbeitung. Oie Wiederherstellung der dsreits sus-
gedruckten, jedoch deirn Orsnd des IVittich'scben Verlages in Osrrnstsdt völlig
vernichtete Dissertation von kl. Oiebier „Untersuchungen ^ur frühen und älteren
Ostene^eit sin Oderrhein und in der Lchwsi?" konnte dank der kkilfe des Insti-
tuts für I7r- und Frühgeschichte der Lchwei^ in Ossel erfolgreich durchgskührt
werden. Oie Drucklegung liegt, wie such die der Arbeit klsst, in den Händen
der Oörnisch-Oerrnsnischen Xornrnission in Orsnkfurt. ^.us dein blsehlsb von
kl. Osis Hst Or. kl. Lchrnid dss Manuskript „über den jüngeren Oöb in klisdsr-
österrsich, Mähren und Oöhrnen" kür Osnd 5 des „tzusrtär" druckfertig gernsckr,
ferner die Arbeit „über den Oöb von Ikntsrwiesternit^ (Mähren)" für einen
Zukünftigen Druck vordereitst. Oie Osis'sche Untersuchung üder dss urgs-
schichtliche dsspisbergwerk rnit ^wei Oeststtungen der Michelsberger Olultur
erscheint dernnächst sls Monographie „eins kköhls in der Xscheltluh bei kklein-
kerns in Oberbsden" irn kkrbsnverlsg Orsiburg.
Irn kuli 1947 nshrn Orl. Or. Lchrnld sn einer vorn Institut für Ikr- und Orüh-
geschichte der Lchwei^ versnstslteten Oehrgrsbung in Oäniken, Xt. Lolothurn,
sls Oschspe^islistin für Ooden- und Lchnecksnuntersuchungsn teil. Irn Osuf dss
Herbstes wurde dss gessrnrnelte Msterisl untersucht und für die Oublikstion
vorbereitet, ^.ubsrdern besuchte Orl. Lchrnid klnds Lspternber 1947 dis Osgung
für tzusrtsrforschung in Oittrnoning. Onds Lspternber nshrnsn die Mltsrbsiter
des Instituts und Osndessrnts sn der ersten nsch dern Kriegs versnstslteten
Oscbtsgung für Ikr- und Orübgeschiebte Lüdwestdsuschlsnds in Ligrnsringsn
teil, bei der gleichzeitig dern beksnnten Orforscher dss Osläolitbikurns irn
Oonsutsl Oberpostrst s. O. kldusrd Oeters die klhrendoktorurkunde der Obilo-
sophiscben Oskultät der Universität Oreiburg überreicht wurde (s. s. unter kleine
Mitteilungen).
Irn klskinen einer vorn Institut für Ikr- und Frühgeschichte gsrnsinssrn rnit dern
^.rchsologischsn Institut vsrsnstsltsten Vortrsgsreihe sprachen während des
IVintersernesters in der Universität Orofsssor Or. X. Oittel, Tübingen, über
„Ooghs^köi, die Hauptstadt der Hethiter", Orokessor Or. Osur-Oslsrt, Ossel,
über „bleue ^.usgrsbungen in der Lchwei^ und ihre Oroblerne" und Orofsssor
Or. II. Xülrn, Main?:, über „bleue grobe Ausgrabungen ^ur Vorgeschichte
Ouropss". ^.ubsrdern sprach Or. Xirnrnig irn Oodsnseegeschichtsverein Xonstsn^
und in der Lchlobschuls Lslern über verschiedene urgeschichtlichs Ihernen.
TVus dein Oersich des Osndessrnts für Ikr- und Orühgesclrichte Xsrlsruhs (klord-
bsden) liegt folgender Osriclrt vor: Iknrnittelbsr nsch Osendigung der Xsrnpf-
hsndlungsn irn IVesten irn .kuli 1940 üel dern Osndsssrnt für Ikr- und Orüh-
gsschichts Xsrlsruhs sls dein Orägsr der staatlichen Oodendsnkrnslpllegs irn
l^luge dss Oussrnrnsnschlusses des besetzten elssssischen Osbietss rnit dein badi-
schen Osnds such die Ostrsuung der elsässlschen Oodsnsltertürnsr ^u. bloch in
den ersten Vloehen hstts Orokessor Xrstt in Oussrnrnensrbeit rnit Or. kl. blier-
hsus und Oecliniker Iknssr die notwendigen Lichsrungsrnabnahrnsn getroffen,
 
Annotationen