Boos, Heinrich [Editor]
Urkundenbuch der Stadt Worms (Band 2): 1301 - 1400 — Berlin, 1890

Page: 359
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/boos1890bd2/0374
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
1360. 359

unciarum hall. . . . super domo et orto adiacentibus Worm. apud
sanctum Michahelem sitis, quas inhabitant Johannes dictus Schucze et
Agnes ipsius uxor legitima, ex opposito molendino inferiori, pro viginti
libris et decem solidis hall. . . . Preterea asseruerunt dicti coniuges
pretaetum censum per eos ut premittitur venditum censum fundi fore 5
quodque huiusmodi census censum fundi fore inveniatur dicti coniuges
pro se et ipsorum heredibus prefatis dominis et ipsorum successoribus
fideiussores constituerunt infrascriptos videlicet Hennelinum dictum
Kannengyser et Gerhardum fratrem dicti Rudolfi ad spacium duorum
annorum a data presencium computandorum similiter coram nobis 10
constitutos et onus fideiussionis in se sponte assumentes ad spacium
pretaetum more civitatis Worm. solito et consueto . ..
St.-A. Darmstadt: Worms nr. 401. or, tnb. c. sig. pend.

\ 360. Juni 8. — Elsbethe Frau su Liebsperg und Engelhart vom Hirsch- 550.
hörn versöhnen sich mit der Stadt Worms. u

Wir Eispete frawe zu Liebsperg und ich Engelhart vom Hirshorne
veriehen offenlichen mit disem briefe und tun künt allen den, die in immer
ansehent oder hörent lesen umb soliche geschulte missehellunge und zweifinge,
die zwnschen den erbern wisen luten den burgermeistern dem rat und den
bürgern gemeinlichen der stat zu Worms dem Bedeler irr stat soldener und 20
andern iren soldeneren und dieneren uff ein site und uns unsern amptlüten
burgmanne und dieneren uff die andern site von aller name schaden Verlust
und todeslegen beidersit biz uff disen hutigen tag geschehen ist. Daz wir
uff die vorgenanten burgermeistere den rat und die bürger gemeinlichen der
stat zu Worms den Bedler irr stat soldener und ander irr stat soldener und 25
diener und alle die, die rat oder tat mit Worten oder mit werken dar gehabt
haben, für uns und alle unser amptlute burgmanne und diener dar uff
gentzlichen und gar verzigen haben und verzihen mit disem gegenwurtigen
briefe, also daz wir es nimmer me gerechen und da wider getun sullen noch
schaffen getan werden von uns oder andern luten weder mit Worten noch 30
mit werken noch in kein wise, wie man daz erdenken kan oder mag, ane
alles geverde. Und dez zu Urkunde so haben wir unsere insigel an disen
briefe gehenckt. Der geben ist dez iars do man zalt nach gots gebfirt

drutzehenhundert iare unde dar nach in dem sehzigisten iar, an dem nehsten
montag nach unsers herren lichamstag. 35

St.-A. W. 175. or. mb. c. 2 sig. pend. del.

1360. Juni 16. — Vor dem iveltlichen Gericht su Worms erklagt Clesel 551.
genannt Hauritz, Bürger von Worms, drei Pfund Heller ewigen
Zinses gegen seinen Schwager Heinrich Ruhe Edelknecht.
Wir der scholtheisze, die scheffen und daz gerichte gemeinlichen zu 40 j,

Worms.se dun kont allen luden, die diesen brieff ansehent oder horent lesen,
loading ...