Deutsche Kunst und Dekoration: illustr. Monatshefte für moderne Malerei, Plastik, Architektur, Wohnungskunst u. künstlerisches Frauen-Arbeiten — 2.1898

Page: 236
DOI article: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/dkd1898/0046
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
236

Moderne Buch-Einbände.


10 Mk. Ehrengabe. A. BUCH—Berlin.

auf der Vorderseite den Titel des Buches)
kein Entwurf ganz dem andern gleicht. Als
Beispiel einer streng symmetrischen Kom-
position, die dabei doch völlig frei und an-
muthig wirkt, sei der Pfau auf dem zwei-
getheilten Fruchtbaum genannt; für andere
Dispositionsschemen sind karakteristisch z. B.
der Entwurf mit dem reizenden Eisenhut-
ornament oder der mit den weissblühenden
Wasserpflanzen auf dunkelem, gewelltem
Grund. Wesentlich für das Neuartige in
der Zahl der Entwürfe ist der Umstand, dass
Berlepsch auf die Verwendung der bisher
am häufigsten gebrauchten Blumen, wie
Rose, Lilie und dgl. verzichtet, dagegen
solche Pflanzen bevorzugt, die als zu »un-
scheinbar« bisher wenig Beachtung in der
konventionellen Ornamentik gefunden haben.
Kleeblüthen, Seifenwurz, Spitzwegerich usw.
sind nun »hoffähig« geworden und präsen-
tiren sich die einen stattlich, die andern
lieblich, immer mit der Würde und Anmuth,
die das Ornament fordert. — Dem Formen-
reichthum dieser Schöpfungen entspricht die
gehaltene harmonische Farbengebung, die

doch durch die starke (meist in Gelb ge-
haltene) Konturirung der Silhouetten und
oft durch zarte Abtönung innerhalb derselben
Grundfarbe besonders lebendig und reich
wirkt. Alles in Allem genommen, darf man
wohl sagen, dass diese Arbeiten zu dem
Einheitlichsten, Abgeklärtesten und An-
ziehendsten gehören, was wir dem unermüd-
lichen Schaffen des Herrn v. Berlepsch ver-
danken, und dass sie nicht nur für das
spezielle Gebiet der Bucheinbände, sondern
überhaupt für die Ausschmückung kleinerer
Flächen mit pflanzlichem Ornament wirklich
Mustergiltiges enthalten.
Münchener Neueste Nachr.

Wir hoffen, in der Lage zu sein, demnächst mehrere
der hier besprochenen Buch - Einbände innerhalb einer
Gesanimtübersicht des künstlerischen Schaffens h. E.
von Berlepsch's abbildlich veröffentlichen zu können.
Die Redaktion.
*
1~"\RESDEN. Die Ankaufskommission der
Konigl. Dresdener Gallerie hat bei den
letzten zahlreichen Neuerwerbungen moderner
Tafelbilder suis den Mitteln der Prüll-Hauer-
loading ...