Deutsche Kunst und Dekoration: illustr. Monatshefte für moderne Malerei, Plastik, Architektur, Wohnungskunst u. künstlerisches Frauen-Arbeiten — 20.1907

Page: 45
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/dkd1907/0053
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
ZUM 75. GEBURTSTAG F. FLINZERS.
Am 4. April feiert der als Künstler und
Pädagoge hochgeachtete Professor und Städt-
ische Zeicheninspektor Fedor Flinzer in Leipzig
seinen 75. Geburtstag.

Das Spezialgebiet der Kunst, auf dem
Flinzer sich am liebsten und mit dem meisten
Erfolge bewegt hat, ist die Illustration, und
zwar vornehmlich die Illustration für das Kind.
Sein ganzes Leben war dem Kinde gewidmet.
Es scheint, als habe die Vorsehung ihn nur
deshalb mit einem so urwüchsigen Humor
und einer so feinen Naturbeobachtung aus-
gestattet, um das Kind erfreuen und belehren
zu können. Inhalt, Form und Technik seiner
Werke sind dem Verständnis des Kindes
völlig angepaßt, und mit Recht hat einmal der

»Kunstwart« behauptet, Flinzers Bilderbuch-
blätter seien Jahrzehnte hindurch — nach
Spekters Tode und Richters langsamer Er-
blindung — schlechthin das Beste gewesen,
was auf dem Gebiete überhaupt vorhanden war.
Schier endlos ist die Reihe der Flinzerschen
Bilderbücher. Am besten gelingt dem Künstler
die seelenvolle Darstellung von Tieren. Er
zeichnet sie mit nur wenigen, aber sicheren,
wohlüberlegten und feinempfundenen Feder-
strichen hin und weiß sie durch geschickt hin-
zugefügte Kleinigkeiten, die meist humoristisch
wirken, immer aufs neue so anziehend zu
machen, daß nicht nur Kinder, sondern auch
Erwachsene ihre helle Freude daran haben.

Mit der Jugend unlöslich verbunden ist
Flinzer auch als Pädagoge. Noch heute wirkt

45
loading ...