Deutsche Kunst und Dekoration: illustr. Monatshefte für moderne Malerei, Plastik, Architektur, Wohnungskunst u. künstlerisches Frauen-Arbeiten — 20.1907

Page: 164
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/dkd1907/0172
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Eine beachtenswerte Antwort.

PROFESSOR HANS VON HEIDER—STUTTGART.

Keramische Arbeiten.

EINE BEACHTENSWERTE ANTWORT.
Der »Fachverband für die wirtschaft-
lichen Interessen des Kunstgewerbes« hat
letzthin — neben einer Eingabe an den
Handelsminister —■ an die Ältesten der Kauf-
mannschaft das Ersuchen gerichtet, Herrn
Geheimrat Dr. Muthesius seiner Stellung als
Dozent für Kunstgewerbe an der Handels-
hochschule in Charlottenburg zu entheben.
Die Antwort hierauf lautet: » Die Dozenten der
Handelshochschule Berlin genießen die aka-
demische Lehrfreiheit in demselben Umfange,

wie die Dozenten anderer deutscher Hoch-
schulen. Daß im vorliegenden Falle ein
Mißbrauch dieser Lehrfreiheit vorliege, haben
wir nicht finden können. Nach § 2 der
Ordnung der Handelshochschule Berlin ist
ihr Zweck: die für den kaufmännischen
Beruf nötigen und nützlichen Wissenschaften
durch Lehre und Forschung zu pflegen.
Dieser Zweckbestimmung entspricht es, wenn
ein Dozent sich nicht nur damit beschäftigt,
seinen Zuhörern die bisherigen Überlieferungen
seines Faches zu bieten, sondern wenn er

164
loading ...