Deutsche Kunst und Dekoration: illustr. Monatshefte für moderne Malerei, Plastik, Architektur, Wohnungskunst u. künstlerisches Frauen-Arbeiten — 32.1913

Page: 135
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/dkd1913/0149
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Zeitlose Kunst - Moderne Kunst.

ARCHITEKT OSKAR

KAUFMANN - BERLIN.

Das Wertvolle und über alle Zeit Erhabene
"n Kunstwerk ist die Sprache eines künst-
lerischen Instinktes, der die Geheimnisse des
Lebens erfaßt. Ob er über das Komplizierte
°der das Primitive führt, ist gleichgültig und
tritt völlig hinter der Tatsache des Erlebnisses
zurück. Eine Kunst, die solche Werte birgt,
ist unabhängig von der Stunde ihrer Geburt,
Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft.
Sie ist modern und klassisch zugleich, sie ist
ohne Rücksicht auf die Ausdrucksweise der
Zeitgenossen stets gegenwärtige, mustergültige
Kunst. Sie ist zeitlos, weil sie Unvergängliches
darreicht. Zeitlosigkeit aber schließt auch den
Begriff der Modernität in sich ein.

Die Kernfrage wird stets auf den Inhalt, nie-
mals auf die Mittel der Wiedergabe gerichtet
sein. Darum gewährt auch der Streit um die
zeitlich begrenzten Ausdrucksformen im Ver-
gleich zu den oft ins Treffen geführten Kräften
selten Erfolg und wenig Befriedigung, da man
die seelischen und kulturellen Faktoren, die
die Art der Äußerung bestimmen, übersieht.

KINOTHEATER NOLLENDORF. BALKON UND LOGEN.

Mehr Gewinn für den einzelnen wie für die
Gesamtheit bringt der Kampf um den Wert des
seelisch Geschauten. Hier wird die Spreu wahr-
haft von dem Weizen zu sondern versucht.
Eine Kunst aber, die ohne Einbuße an Über-
zeugungskraft einen solchen Kampf überdauert,
ist zeitlose, von der Mode unbeeinflußbare,
stets moderne Kunst. Deshalb möge man das
überschwengliche oder verbitterte Betonen der
Ausdrucksformen bei Seite stellen zu Gunsten
eines Strebens, das auf bleibende Werte in der
Stärke des dargestellten Erlebten sieht. Hier-
mit fördern wir das künstlerische Verständnis
und erhalten uns die Freude an Kunstwerken
vergangener Epochen neben dem Genuß an
der künstlerischen Produktion der Gegenwart.
Durch die Einsicht, daß die unmittelbare Wir-
kung aller echten Kunst an kein Zeitalter ge-
bunden ist und daß diese zeitlose Kunst, wenn
auch ihr Ursprung zeitlich gefesselt ist, immer
modern ist, tilgen wir eine Ehrenschuld, zu der
uns dasStrebenund dasRingen der künst-
lerischen Naturen aller Zeiten verpflichtet, w o
loading ...