Deutsche Kunst und Dekoration: illustr. Monatshefte für moderne Malerei, Plastik, Architektur, Wohnungskunst u. künstlerisches Frauen-Arbeiten — 32.1913

Page: 384
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/dkd1913/0399
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Die 12 begehrtesten Künstler.







































i

























MÜRIifN

STUNDE

mm

COLI) IM
MUNDE

















ENTWURF : KARL WILL1NGSTORFER.

DIE 12 BEGEHR-
TESTEN KÜNST-
LER alter und neuer
Zeit waren 1912 (nach
einer Besuchsstatistik
der Kgl. Graphischen
Sammlung in Mün-
chen) folgende: Dürer
(424), Klinger (340),
Rembrandt (276),
Michelangelo (147),
Hans v. Marees, Hol-
bein d. J., Daumier,
Stuck, Rodin, Goya,
Willi Geiger, Menzel
(86). — Verglichen mit
früheren Statistiken
hat sich im Kunstge-
schmack kein groger
Wandel vollzogen.
Seit ungefähr 10 Jah-
ren behalten - nur
in wechselnder Reihe
— Dürer, Klinger,
Rembrandt die ersten
Plage ! Von den frü-
her meistbegehrten

ENTW: CF.SAR KLEIN.

AüSF: GLASMALEREI HEINERSDORFF.

AUSFUHRUNG: G. HEINERSDORFF.

10 sind Rops und
Beardsley ausge-
schieden. Stuck, der
eine Reihe von Jah-
ren nicht mehr zu den
gefragtesten Künst-
lern gehörte, steht
jerjt wieder, wie frü-
her, in deren Mitte.
Eine neue Größe ist
dagegen der heutigen
Jugend Daumier.

— Von den meistbe-
gehrten lebenden
Künstlern ist Willi
Geiger der jüngste.

— Im allgemeinen
widerspricht diese
Statistik, der symp-
tomatischer Wert
nicht abzusprechen
ist, der oft gehörten
Klage über allzu-
große Zerrissenheit
und Wandelbarkeit
des Kunstgeschmacks
unserer Zeit. e.w. b.

384
loading ...