Fliegende Blätter — 52.1870 (Nr. 1277-1302)

Page: 94
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/fb52/0098
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Voraussicht.

94

An eilte schöne Frau.

Der Sünde in ihr Netz Dich ein,

Bis Deine Unschuld sank, o weh,

Wie eine Lilie sinkt vom Stengel,

Und droben in des Himmels Höh',

Weint Thrän' auf Thrän' Dein guter Engel.

Ja trage nur den Schmuck zur Schau,

Er ist viel theurer als er scheint,

Die Perlen sind es, stolze Frau,

Von Deinem Engel einst geweint,

Geweint, ob Deines tiefen Falls,

Erstarrt in tiefen Meeresgründen,

Zuletzt gehängt um Deinen Hals,

Als schnöder Lohn für schöne Sünden.

O wüßtest Du, wer sie gebar,

Des bleichen Halses weiße Zier,

Du rissest sie Dir ab fürwahr
Und schleudertest sie weit von Dir,

Doch ließest Du dem dunkeln See
Des Auges Perl' um Perl' entsteigen,

Bis Engel aus des Himmels Höh',

Versöhnt zu Dir sich nieder neigen.

-

„Warum, Schockschwernoth, behalten Sie denn.„G'wehr hoch", wenn
„bei Fuß G'wehr" eommandirt wird?" — „Verzeihen S', Herr Cor-
pora!, Sie eommandiren doch gleich wieder „Hoch's G'wehr!"

Triumph der Mechanik.

Berliner: „Die Fortschritte der Me-
chanik in Amerika sind wahrhaft wunder-
bar; das Großartigste in dieser Beziehung
habe ich bei meiner letzten Anwesenheit in
New-Uork vor etwa drei Wochen gesehen,
wo man gerade das neue Dampf-Schlacht-
Maschinenhaus eröffnet hatte. An der
einen Seite trieb man die Rindviehheerden
hinein und nach Ablauf von zwei Stun-
den kamen an der andern Seite nicht
blos die fertigen Würste und Braten, son-
dern sogar die fertigen Schuh und Stiefel
zum Vorschein."

Hopfenhändler: „Dös ist halt nit
wunderbar! Bei uns z' Haus ist 'ne
Fabrik, do werft man an der einen Seit'
de Knochen und de alten Schuh und Stie-
bet 'nein, und an der andern Seit' kummt
nach 'ner Stund' 's Rindvieh fertig wie-
der 'raus."

*

Werk/Gegenstand/Objekt

Titel

Titel/Objekt
"Triumph der Mechanik" "Voraussicht"
Weitere Titel/Paralleltitel
Serientitel
Fliegende Blätter
Sachbegriff/Objekttyp
Grafik

Inschrift/Wasserzeichen

Aufbewahrung/Standort

Aufbewahrungsort/Standort (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Inv. Nr./Signatur
G 5442-2 Folio RES

Objektbeschreibung

Maß-/Formatangaben

Auflage/Druckzustand

Werktitel/Werkverzeichnis

Herstellung/Entstehung

Künstler/Urheber/Hersteller (GND)
Diez, Wilhelm von
Entstehungsort (GND)
München

Auftrag

Publikation

Fund/Ausgrabung

Provenienz

Restaurierung

Sammlung Eingang

Ausstellung

Bearbeitung/Umgestaltung

Thema/Bildinhalt

Thema/Bildinhalt (GND)
Stiefel
Knochen
Soldat <Motiv>
Befehl
Unteroffizier
Maschine <Motiv>
Verweigerung <Motiv>
Schlagfertigkeit
Ergebnis
Weiterverarbeitung
Frechheit
Rind <Motiv>
Gewehr
Militärausbildung
Ausführung
Schläue
Ärger <Motiv>
Karikatur
Technischer Fortschritt <Motiv>
Menschenmenge <Motiv>
Spott <Motiv>
Satirische Zeitschrift

Literaturangabe

Rechte am Objekt

Aufnahmen/Reproduktionen

Künstler/Urheber (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Reproduktionstyp
Digitales Bild
Rechtsstatus
Alle Rechte vorbehalten - Freier Zugang
Creditline
Fliegende Blätter, 52.1870, Nr. 1288, S. 94
loading ...