Beilage der Fliegenden Blätter — 56.1872 (Nr. 1381-1406)

Page: 43
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/fb_bl56/0043
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
-Lv-t«»uuahme - vurra«:

Jnternatronale
Aaaoacrn-Trpeditiou
von K. ri <1 <> 1L* 1VL o««s in
Münche«, Promenadeplatz 6.

Beilage der Megenden Wtter.

AuserttonS. Sebutzrea

für die

4-gespalteae Noupareil-Lelle
18 kr. rh. -- 30 kr. S. W.
65 CentS — 5 Sgr.

Ferner bei N»dokf Woff« in Nürnberg, Zürich, Straßburg, Frankfurt a/M-, BreSlau, Hamburg, Berlin, Leipzig, Prag, Wien, Stuttgart.

Ar. 1402. (22)

Müuche», 25. Wai 1872.

I.VI. Vd.

Collegialitäi.

Graf: „Oh, ich bitte, oben zu bleiben — ich bin ja auch
Schriftsteller." — Schriststeller: „Eben deßhalb wollte ich Sie
hinunterbegleiten."


8

kreis kür äas xanrs Visrtel.fakr 12'/, Sßfr. ^n trsMioksn Orl-
xinLl-IHuotrationsn !gt äis ZloüelltVelt, unxsaodtst idrss übsraus
nisärißssn krsisss, vokl 6as bsi ^Veltsm rviobbaltixsts äsrLrtixo

I^otdrioxen u. äiv Sobvsir sinä 6is ?relso pr. tzuärt. 45 Lr. rb., 75 Lr. ö. (rnit k'ranoo-
kostvsrsenü. in 0vstvrr.-l7oß'»rn 1 0. 5 Lr. o. VV.), 1 Lr. 70 0ts. (kroo. pr. kost 2 k'r.)

für alle Fruchtgattungen von 50 Thaler an liefert

L1«ritr ^uu., Arankfurt a M. I845f

vl'68eKMA8elliN6N

Verkauf von ukken in Oesterreiekr-Ungurn
unlk im äeutsrkien Kaiferreicüe gesetzkickr ge-
stutteten Originak-8tllllt8-Vrämien-ä2oo fen
gegen ratenweise Kbzalrtungen.

Um d-m Publikum d-n Ankaus von Anl-h-ns-L°°sen zu -rl-ichtern. haden wir
di« Einrichtung getroffen, derlei Efsekten gegen rntenwcise Abzahlung ,u verkuusen.

Da bei diesrn Effcktcn Nietcn nicht existircn, ist rin Verlnst des
gezaisiten Detrages unmöglich.

Ansragen prompt bciintwortet. AustrSge auch mit Nachnahmr.
Anssührliches Programm gratis.

d^G-jchU^^- Toiup. K°-°w^!n°«r. o.

Gencrat-Agent sür Bderbayern:

A. Sporrcr, München, Löwengrube Nr. 20.

Bertreter mit guten Reserenzen werden uccepttrt. LlSSb

Uotkl unä ?608ioii äo lo. doneoi'äs

erste« Ranges, am Fuße des Rigi, 1 Stunde von der Eisendahnstation Vitznan. — Reizende
Lage, mildes Klima. — Post- und Telegraphenbüreau. — Dampsschiffftation. — Sattelpferde,
Tragsessel und Gepäckträger auf den Rigi.

Gute Bedienung und sehr mäßige Penfionspreise. 2144c

Iinlmermann, Eigenthümer.

Aak) Llppspringe

8tkt1ion knäerboro (IVestpbü!. üllbil) nm keuiobnr^er ^Vkililo.

Stickstoffreiche Kalktherme (17" R.) mit Glaubersalz, Jnhalationen, seuchtwarme beruhigende
Luft, Schweizermolken. <§rfolgreichstes Bad bei: chron. Lungensucht, pteuritischen H-ksu-
daten, quätenden trockencn Eatarrüen der Athmungs - Hrgane, ^ongestionen dahin,
nervösem Asthma, reizvarer Schmäche, verfchiedener Art Syspepste. — Frequenz circa
1500. Saison vom 15. Mai bis 15. September.

Die Curhäuser in den sreundlichen Anlagen gewähren Comfort und vortreffliche Verpfleg-
ung. Die Cureinrichtungen' wesentlich verbeffert, Orchester 18 Mann stark. Den Wasserver-
sandt bewirkt und Anfragcn beantwortet 2197c

I >i< I!irrrirrt>rr- Irni ri i^rr^riior».

Telegraphen-

Station.

Gegen die Leiden der Harn- Organe.

öLll VHiüNKV. --

Die natürlichen Wildunger Mineralwasser mit specifischen Heilkräften gegen Stein, Hries,
Akasenkatarrh, Atasenkramps etc.; sehterhaste Menstruation, Ateichfucht etc. wer-
den zu jeter Iahreszeit, bei mildem Wetter, in '/i Flaschen versandt. 2164b

Koytknsäurereiche Mäder !! — Als Wohnungen sür Aurgäste empfehlen sich beson-
ders das ZZade-Ltogirhaus und der Huropäische Kof, in der Nähe der Hauptquelle. Logis-
vreise in oer Vor- und Nachkurzeit billiger. — Hauptkurzeit vom 15. Juni bis 15. August.
Saison vom 1. Mai bis 10. Oktober, Bäder vom 15. Mai bis 15. September. — Alle, das
Ctahliffement betr. Aufträge rc. nimmt entgegen «kr's //««/-

Saison 187S. S

!ad Seemeil Ct. Schwy?.

Saison 1878.

Das obere neue „Mineralbad zum Sternen" in Seewen, Canton Schwyz, ist seit dem
12. Mai eröffnet. Prospkkte gratis und franko. Höflicbst empfiehlt sich 2229a

Jos. Mrich, Sohn.

8sst-KgetoffsIn.

Netlo» Preise iooo Berlin in Thlr.

I. Krühe rothe Ilärkisch«
Aürkeawalder,

L. ZlaSersche.


250 Kil.

50 Kil.

s «il.

(5 Ctr.)

(1 Ctr.)

<10 Psd.)

9 —

2 —

V. -

9 —

2 -

'/- -

Beides hellrothe ertragreiche
und wohlschmeckende Speise-
kartoffeln für Mittelboden.
s. KüöScnaner, hochertragr-icbe, seine, weiße, runde Krüh-

k-rtoffer, I3>/, 3 — >/, —

Autzerdem meine anßergewöhnkich ertragreiche« »ewährten amerikantschen Sorten :
Feine Speise- und grotze Futterkartoffeln sür schwere und fiir lelchte BSden. — kr. 1 Ctr.
s Thlr. Grötzere Quanlitälen nach Vereindarung. LttSd

^lindenöerg öet Nerkt«._V. Or-öIir>L-

Lanerstosfwasser ü Fl. 3 Sgr. »b-t ss zi. ^ iL-/. Sgr.

Ozonwasser nach vr. Lender ü Fl. 10 Sgr.) ^Rabaiu

Htur von «ns wird nach Angabe des H-rrn 0r. Lender <BegründerS der Melhode Ozon-
Sauerstoff in Gassorm oder in Wasser gepreßt als Heilmittel anzuwcnden), sabrizlrt

N-rlin, Zrcue AoMraße Ll. rroob

Kreös, Kroir LKie.


Die «ns patenttrten und «»» prämiirlcn

Patent-Bandlägen

für Handbetrieb haben durch solide Lagerung deS SchwungradeS
einfache, kräftige Bauart, Wahl der zweckentsprechendsten Räder
wesentlich verbessert und garantiren vorzüglichste Leistung, außer-
dem liefern Bandsägen für Fuß- und Dampfbetrieb neuester Con-
struktion, KreiSsägen, Fräsen, Bohrmaschinen. Ertrafeine Säge-
blätter. ^ 2158a

Hcckiter L Co. i« Braunschwcig.

Auguststraße 5. __

0i088llü1kl61' 8klU61'i)1'11I111

GAsIIs" kdE?

(ä«k östorroioöiooö« Soltors).

K6in8t6r al!<ci!i8o!i6i' 8äu6r!ing.

I-ielioil kri-ek p°Ni>U -« dsaiedsn äurok ,,is

Nllltvili L Lu«U m Lsrl8dllä.

Lro8oküron, Lrvi8-6ourLllto oto. xrntls. 20881
loading ...