Oechelhäuser, Adolf von ; Kraus, Franz Xaver [Editor]
Die Kunstdenkmäler des Grossherzogthums Baden (Band 4,1): Die Kunstdenkmäler des Amtsbezirks Wertheim (Kreis Mosbach) — Freiburg i.Br., 1896

Page: 69
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kdm4bd1/0084
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
AMT WERTHEIM. — BRONNBACH.

69

ABBAS PRAEFUIT ANNIS 7 — VIXIT POST RESIGNATAM — ABBA-
TIAM ANNOS OCTO, CUJUS ANIMO DEO VIVAT. Nach Kühles (a. a. O.
S. 103. Anmerk. 18) befand sich der Stein i. J. 1870 »unter der Kanzel«, also auf der
gegenüberliegenden Seite.

57. (54) Secretarius Conrad Speth von Volkrad -f* 1663.

Schmucklose kleine Platte (r. S.) mit Wappen und Umschrift.

III. Nördliches Seitenschiff.

58 (46) und 59. (45) Maximilian Joseph (f 1693) und Maximilian Carl
(•f* 1685), Söhnchen des Wertheimischen Cellarius Gropp.

Beide kleine Barock-Platten (r. S.) ganz gleich (aber mit verschiedenen Allianz-
Wappen obenauf), mit einem schlafenden Kinde, das sich auf einen Todtenkopf lehnt, in
Hochrelief unten und Barocktafel darüber.

60. (63) Johann Georg Wolf, Hochgräflich Löwenstein-Rochefort'scher Secre-
tarius -f (?)

Kleine Barock-Platte (r. S.) mit dem Wappen in der Mitte und unvollendeter Um-
schrift, bei der, da bei Lebzeiten gesetzt, das Todesjahr fehlt.

61. (61) Frau Anna Maria (?) Fortunantius de Tollet, geb. Faberin
-J- 1. Januar ?

Mittelgrosse Barock-Platte (r. S.) mit dem Faber'schen Wappen (Zange zwischen
2:1 Sternen) in der Mitte und der Devise darunter: DVRVM PATIENTIA TOLLET.
In den 4 Ecken die Wappen von: Bernhart Geiger, 2) H. Anthon. Fortunatus de Tollet,
3) Faber und 4) Oberlin. Die Umschrift grösstentheils zerstört.

62. (60) M.Johann Wilhelm Bauer, Fürstl. Löwenstein'scher Hofrath -f- 1724.
Kleine schmucklose Barock-Platte (r. S.) mit Wappen und Inschrift darunter.

b) Im erhöhten Theile des Langhauses.

I. Südli.ches Seitenschiff.

63. (44) Joh. Georg Pistorius, Gräfl. Rath -f 1688.

Grosse kunstlose Platte (r. S.) mit Doppelwappen und langer schwulstiger Aufschrift:

......STA VIATOR ET......IACET IVXTA FILIVM, RELICTIS FILIABVS

DVABVS ET MAESTISSIMA CONJVGE, CVIVS CORDIS DIMIDIVM
TENET HIC LAPIS ••••

64. (43) Maria Justina, (Gattin des Fürstl. Löwenstein-Wertheimischen Cellarius
Georg Caspar Rigel und Tochter des Johannes Caspar Vollerth, Senators in Sulzfeld)

f *733-

Mittelgrosse Cartouche-Platte (r. S.) mit Allianz-Wappen oben.

65. (49) Sophia Ryneckerin f 1442.

Grosse schmucklose Platte (r. S.) mit eingeritzter weiblicher Figur und der Umschrift:

* SISmio • tmi • m° • «ccjclij • ftaru • frata • .^njigia • %n«ßerin • am • tntiftag •
rwcjj • faiit ■ grcgorien • tag • bcö • Ijeuugßii • fiaüift • bet • feie • got • gnebig • £eu •

atlieil • Auffällig gut mit wenigen sichern Linien die Figur dargestellt,
loading ...