Kromayer, Johannes [Editor]; Veith, Georg [Editor]
Antike Schlachtfelder: Bausteine zu einer antiken Kriegsgeschichte (Band 2: Antike Schlachtfelder in Griechenland 2): Die hellenistisch-römische Periode : von Kynoskephalae bis Pharsalos — Berlin, 1907

Page: 329
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kromayer1907bd2/0343
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Anhang.

Übersetzung- der Schlachtberichte von Pydna.

1. Livius, Buch 44, 40, 4 bis 42, 8:

(4) Ein nicht sehr grofser Flufs flofs daselbst, näher am Lager
der Feinde, aus dem Makedonier und Römer unter dem Schutze von
Abteilungen an beiden Ufern ihr Wasser nahmen. (5) Es waren römi-
scherseits zwei Kohorten, Marruziner und Päligner, und 2 Türmen
samnitischer Reiter unter dem Kommando des Legaten M. Sergius
Sila. (6) Aufserdem war unter dem Legaten C. Cluvius noch eine
andere Abteilung von 3 Kohorten, Firmaner, Vestiner und Kremo-
nenser, und zwei Türmen Plazentiner und Äserniner vor dem Lager
auf Vorposten ausgestellt. (7) Am Flufs herrschte Ruhe, als gegen
die neunte Stunde [31 nachmittags] ein Maulesel sich losrifs und
nach dem jenseitigen Ufer zu entwischte. (8) Drei Soldaten eilten
ihm durch das kniehohe Wasser nach, zwei Thraker versuchten ihn
aus dem Flufs an ihr Ufer zu ziehen (Lücke) . . einer wurde ge-
tötet, und sie zogen sich mit dem Maultier zu ihrem Posten zurück.
(9) Die Thraker waren 800 Mann stark. Erbittert, dafs ein Kamerad
vor ihren Augen erschlagen sei, überschritten erst ein paar den Flufs,
um die Mörder zu verfolgen, dann mehrere, und zuletzt alle und . .
mit dem Posten . . (grofse Lücke).

41, (1) [Aemilius Paulus] führt in die Schlacht . . . Die Lücke,
welche zwischen den Peltasten (cetratos) und der Phalanx war, füllte
die Legion aus und unterbrach die Schlachtreihe der Feinde. (2) Im
Rücken waren die Peltasten; die Front hatte sie gegen die Phalanx
(clupeatos), die sogenannten Erzschildner (chalcaspides). Der Konsular
L. Albinus erhielt den Befehl, die zweite Legion gegen die Weifs-
loading ...