Kromayer, Johannes [Editor]; Veith, Georg [Editor]
Antike Schlachtfelder: Bausteine zu einer antiken Kriegsgeschichte (Band 2: Antike Schlachtfelder in Griechenland 2): Die hellenistisch-römische Periode : von Kynoskephalae bis Pharsalos — Berlin, 1907

Page: 384
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kromayer1907bd2/0398
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Anhang.

Übersetzung von Plutarchs Schlachtbericlit von Chäronea.

Plut. Sulla 17, 8: Nach Verlauf eines Tages liefs Sulla den
Murena mit 1 Legion und 2 Kohorten (beim Lager) zurück, um die
Feinde beim Aufmarsche zu belästigen, er selbst aber opferte am
Kephissos und rückte dann nach Chäronea zu, um sein Detachement
von dort (1 Legion und die Hilfstruppen von Chäronea Plut. ib. 16, 15)
wieder an sich zu ziehen und die Stellung auf dem sogenannten
Thuriongebirge zu erkunden, welche die Feinde besetzt hatten. Es
ist daselbst ein rauher Gipfel und ein kegelförmiger Berg, den wir
Orthopagos nennen; unter demselben ist der Lauf des Morios (Molos?)')

und der Tempel des Apollo Thurms..... (22) Als sich nun Sulla

Chäronea näherte, führte der Tribun in der Stadt seine Soldaten in
Waffen heraus dem Sulla entgegen und überbrachte ihm einen
Lorbeerkranz. Nachdem Sulla ihn genommen, die Soldaten begrüfst und
sie zur Schlacht angefeuert hatte, meldeten sich bei ihm zwei Chäro-
nenser Bürger, Homolo'ichos und Anaxidamos, welche die das Thurion
besetzt haltenden Feinde zu vertreiben versprachen, wenn sie nur
wenige Soldaten von ihm dazu bekämen. (30) Denn es gäbe einen
für die Barbaren nicht einsehbaren Pfad, der von dem sogenannten
Petrachos an dem Museion vorbei zu dem Thurion oberhalb der
Barbaren führe, und auf dem sie leicht über sie herfallen, sie von
oben mit Steinen vertreiben oder in die Ebene hinabdrängen könnten.
Als nun Gabinius die Tapferkeit und Treue der Männer bestätigte,
befahl Sulla, es zu versuchen. Er selbst aber stellte die Schlacht-
ordnung auf und verteilte die Reiter auf beide Flügel, nahm den

') s. über die Namensformen S. 372 A. 1.
loading ...