Jones, Owen [Hrsg.]

Grammatik der Ornamente: illustrirt mit Mustern von den verschiedenen Stylarten der Ornamente in hundert und zwölf Tafeln

London, [1856]

1856 veröffentlichte der englische Architekt und Designer Owen Jones (1809-1874) seine „Grammatik der Ornamente“. Jones illustrierte seine Schrift mit hundert in Chromolithographie hergestellten, eindrucksvollen Tafeln mit Ornamenten aus allen Stilepochen und Kulturen, die nicht nur William Morris und die Arts and Crafts Bewegung beeinflussten sondern bis heute als gefragte Vorlagen u.a. für die Schablonenmalerei gelten.Owen Jones war u.a. 'Superintendent of the works of the Exhibition' für den Crystal Palace bei der Londoner Weltausstellung im Jahr 1851.

Zitierlink: http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/jones1856  
URN: urn:nbn:de:bsz:16-diglit-179303  
DOI: https://doi.org/10.11588/diglit.17930
Metadaten: METS
IIIF Manifest: https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/iiif/jones1856/manifest.json

Introimage
Volltextsuche

Inhalt

DWork by UB Heidelberg  Online seit 22.07.2013.