Jones, Owen [Editor]
Grammatik der Ornamente: illustrirt mit Mustern von den verschiedenen Stylarten der Ornamente in hundert und zwölf Tafeln — London, [1856]

Page: 109
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/jones1856/0200
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Capitel XVII.—Tafeln 74, 75, 76, 77, 78, 79, 80, 81, 82.

ORNAMENTE DER RENAISSANCE.

TAFEL LXXIV.

1, 8, 9. Basreliefs von der Kirche Sta. Maria dei Miraeoli,
Venedig.

2. Basrelief von der Seuola di San Marco, Venedig.

3. Basrelief, bildet die Fortsetzung aufwärts der Fig. 2.

4, 6. Basreliefs von der Kirche San Michele in Murano,
Venedig.

5,7. Basreliefs von der Scala dei Giganti, Venedig.

TAFEL LXXV.

Von einer Sammlung von Gipsmodellen, unter der
Aufsicht des Professors Varny von den vorzüg-
lichsten Monumenten des Cinque-Cento Styls zu
Genua abgegossen.

Von der ersten Thüre des Ghiberti am Baptisterium
zu Florenz.

4, 5, 8, 9, 11. Von Genua.

6. Von Venedig.

7. Von der Kirche Santi Giovanni e Paolo, Venedig.
10. Vom Hötel de Bourgtheroulde, Rouen.

TAFEL LXXVI.

1. Basrelief von Andrea Sansovino, Kirche Sta. Maria

dei Popolo, Born.

2. Basrelief von derKiroheSta.MariadeiMiracoli,Venedig.

3. Basrelief vom Hötel de Bourgtheroulde, Rouen.

4. Basrelief von einer Sammlung von Gipsmodellen von

den vorzüglichsten Monumenten des Cinque-Cento

Styls zu Genua, unter der Aufsicht des Professors
Varny abgegossen.
5, 7, 8, 10. Basrelief von Genua.

6. Basrelief vom Grabmal Martinengo, Brescia.

9. Basrelief von der Basis der "drei Grazien" des Ger-
main Pilon, im Louvre.

TAFEL LXXVIL

1-3. Emailornamente auf Kupfer im früh-limusinischen : 29. Email auf Kupfer im Champleve-Styl von Limoges.

Champleve-Styl, vom Museum des Hötel Cluny zu
Paris.

4-8. Ditto, einer spätem Periode.

9. Ornamente aus dem Hintergrund einer Malerei, im
Hötel Cluny.

10,11. Emails auf goldenem Grunde, vom Louvre.

12. Elfenbein mit Silber eingelegt, aus dem sechzehnten

Jahrhundert, vom Hötel Cluny.

13. Von einem Kästchen, im Hötel Cluny.

14. Von einem eisernen Pulverhorn des sechzehnten

Jahrhunderts, im Hötel Cluny.
15-17. Aehnliche Gegenstände von Buchsbaumholz, vom

selben Museum.
18-20. Limusinische Emails vom sechzehnten Jahrhundert,

Louvre.

21. Vom Museum im Louvre.
22-24. Emails auf goldenem Grunde, aus dem sechzehnten
Jahrhundert, Louvre.

25. Theil eines Schrankes von Ebenholz, aus dem sech-

zehnten Jahrhundert, Hötel Cluny.

26. Eingelegte Arbeit an einer Dolchscheide des sech-

zehnten Jahrhunderts, Hötel Cluny.
27, 28. Von Töpferarbeiten des sechzehnten Jahrhunderts,
Louvre.

Hötel Cluny.

30. Gemalte Ornamente, Hötel Cluny.

31. Von der Rüstung Heinrichs III., im Louvre.

32. Eine Metallplatte, im selben Museum.
33-35. Von Metallarbeiten, Louvre.

36. Von der Rüstung Franz IL, im Louvre.
37-39. Ornamente von getriebener Arbeit in Kupfer, Hötel
Cluny.

40, 41. Emails im Champleve-Styl von Limoges, vom selben
Museum.

42-44. Von Goldarbeiten des sechzehnten Jahrhunderts,
Louvre.

45, 46. Von einer limusinischen Emailmalerei des sechzehn-
ten Jahrhunderts, Hötel Cluny.

47. Ornamente auf Kupfer, Hötel Cluny.

48. Ebenholz mit Elfenbein eingelegt, im selben Museum.

49. Gemaltes Ornament, Hötel Cluny.

50-53. Emails im Champleve-Styl von Limoges, vom selben
Museum.

54-56. Aus den Accessorien verschiedener Malereien im
selben Museum.

57-61. Emails im Champleve-Styl von Limoges.
F 109
loading ...