Jones, Owen [Editor]
Grammatik der Ornamente: illustrirt mit Mustern von den verschiedenen Stylarten der Ornamente in hundert und zwölf Tafeln — London, [1856]

Page: 55
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/jones1856/0095
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Capitel VIII.—Tafeln 31, 32, 33, 34, 35.

ARABISCHE ORNAMENTE

VON KAIRO.

TAFEL XXXI.

Diese Tafel besteht aus den verzierten Architraven und Laibungen der Fenster im Innern der Moschee Tulun, Kairo. Die
Verzierungen sind von Gips, und beinahe jedes Fenster stellt ein verschiedenes Muster dar. Die Hauptbögen des Gebäudes
sind auf ähnliche "Weise geschmückt; von den Laibungen ist nur noch ein Bruchstück vorhanden, doch gross genug um das
Muster erkennen zu lassen. Dieses Bruchstück befindet sich Tafel XXXIIL, No. 14.

No. 1-14, 27, 29, 34-39, sind Zeichnungen von Architraven, die die Fenster umgeben. Die übrigen Muster sind von den
Laibungen und den Fenstergewänden.

Die Moschee Tulun wurde im Jahre 876-7 gegründet, und die hier gegebenen Ornamente gehören ohne allen Zweifel jenem
Zeitpunkt an. Diese Moschee ist das älteste arabische Gebäude in Kairo, und ist besonders interessant als eines der frühesten
Beispiele des Spitzbogens.

1-7. Von der Brüstung der Moschee des Sultans Kalaon.
9-10. Ornamente um die Bögen der Moschee En Nasireeyeh.
11-13. Ornamente um die gebogenen Architraven in der
Moschee des Sultans Kalaon.
14. Laibung eines der Hauptbögen in der Moschee Tulun.

TAFEL XXXII.

15-21. Ornamente an der Moschee Kalaon.

22. Hölzerne laufende Verzierung, von der Treppe einer
Kanzel.

23-25. Von der Moschee Kalaon.

Die Moschee Kalaon wurde im Jahre 1284-5 gegründet, alle hier gegebene Ornamente sind in Gips ausgeführt, und wurden,
wie es scheint, im Stuck ausgeschnitten ehe dieser noch getrocknet war. Die Muster sind so verschieden, und die Ungleich-
heiten in den entsprechenden Theilen desselben Musters so gross, dass man durchaus nicht annehmen kann, dass sie gegossen
oder im Modell gebildet worden seien.

TAFEL XXXIIL

1-7. Von der Brüstung der Moschee des Sultans Kalaon.

8-10. Gebogene Architraven von derselben Moschee.

12. Bogenlaibung, Moschee En Nasireeyeh.

13. Vom Thor der Moschee El Barkookeyeh.

14. Architrave von Holz, Moschee En Nasireeyeh.

15. Fensterlaibung, Moschee Kalaon.

16,17. Architrave von Holz.

18. Fries um ein Grabmal, Moschee En Nasireeyeh.

19. Architrave von Holz.

20-23. Ornamente von verschiedenen Moscheen.

TAFEL XXXIV.

Diese Zeichnungen sind einem prächtigen Exemplar des Koran nachgebildet, das in der 1384 gegründeten Moschee El
Barkookeyeh sich befindet.

55
loading ...