Vollmer, Hans
Niederdeutsche Historienbibeln und andere Bibelbearbeitungen (Materialien zur Bibelgeschichte und religiösen Volkskunde des Mittelalters, Band 1, 2. Hälfte) — Berlin, 1916

Page: 66
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/Vollmer1916/0080
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
66 Beschreibender Teil

Rote Initialen, Überschriften, rot durchstrichene Buchstaben.
Auf dem ersten Vorsatzblatt von alter Hand:
Expositiones quedam ex Mose zc.
lr unter dem Text: Christian Hinrich Friccius.
1r Wir beginet sie de vyf boke moysi de ghesettet synt vthe deine
latino

Das Folgende in steilerer Schrift und rot unterstrichen:

Abraham de patriarche de hadde einen vedderen de hethe
loth vnde wonden tho satnede usw.

Der Anfang stimmt also mit der Wiener Handschrift überein;
doch zeigt die Wolfenbütteler eine andere Kapiteleinteilung, auch
fehlen die zwischen die einzelnen Geschichten eingefügten Gebote des
Dekalogs.

189r Schluß: wetzte van leite starff he vTüe des myschen willen vnde

losede vns van der walt des duuels Amen

Et sie est finis
(rot) ffinitus et completus est über iste sub annis dfii millesimo

quadringentesimo septuagesimo seeundo per me Johannem hasen

clericum bremensis diocesis tunc temporis incola ciuitat kiloneü

Orate pro eo.

Darunter, gleichfalls rot, absichtlich verwischt, wie es scheint:

Nicolaus tode est possessor huius libelli. Si aliquis inuenerit
reddat sibi pro amore dei.

Darunter schwarz:

Anno dhi dusent verhindert Jili Seue vnd twintighestc jare
do warth Hartoch hinrick to sleszwick gheslaghen vnder dem
berghe to flensborch an vnses her'n god hemetuarth nachte.

Gruppe IX.

93. Lübeck, Stadtbibliothek Ms. theo], germ. fol. 8. — Papier,
zweispaltig geschrieben, vollendet im Jahre 1470.

Alter Holzdeckel mit braunem gepreßtem Lederüberzug und Metall-
ecken; die Schließen sind aus Leder, mit Metallbekleidung. Nach
Isak Collijn (Lübecker Frühdrucke, Zeitschr. des Vereins für Lübecker
Geschichte und Altertumskunde 9 [1908] S. 286 f.) stammt der Ein-
band mit seinen Lederpressungen von Hinricus oder Hainz Coster, der
sich von 1455 bis 1486 in Lübeck als Buchbinder nachweisen läßt.
loading ...