Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Badische Fundberichte: amtl. Nachrichtenbl. für die ur- u. frühgeschichtl. Forschung Badens — 17.1941/​1947(1941)

DOI article: DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.42016#0066

DWork-Logo
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
56

n. QersdZLk

torscdung des vorderen ^Vedrutuls ln idren ^.ntüngen. Allein die Fundstellen
uut dem W^dlerteld nördlied Otlingen und zene von der senkten Kuppe des
„Ondendorter Köl^les" bei V/edr sind beugen einer sielrerlielr diedten Ltreuung
von Kiederlussungen.
Oie ^udlreicden Kies- und Fundgruben des Ldeintules geben uns ^.utscdlub
über den ^.utbuu der Ledotterterrussen. Unter einer dünnen Verwitterungs-
deeds stoben wir sedon uut die Oesediebe alpiner Kerduntt. Kur in geringere
^.usmube ist idnen Ledwur^wuldmuteriul beigemengt, das den Ledutttücdern
entstammt, welcde die ^.lb, lVIurg und ^Vedru in das Ltrombett des Ldeins
gehörten buben. Oie groben Ledottsr bilden rueist nur uut der untersten
Ltute der Kiederterrusse die eigsntlicde Oberüücde. Oeiner, dumiü^ierter, duld-
reicder Lund, in den unteren leiten von geringen Oeröllugen durcd^ogen,
bedeedt uut den oberen Ltuten der Kisderterrusse den groben Kies. Mit
Oöb sind die Ltuten der Kocdterrusss und die Kügel^one urn Ltsilubkull des
Lcdwur^wuldes überull dort bedecdt, wo sie vor der Orosion gescdüt^t waren.
Unter diesern Oesicdtspundt betrucdtet bietet die Oeutung der Ouge der Lied-
lungsn deine ulKugroben Lcdwierigdeiten. Oen ^udlreieden Oundstellen uut
den sund- und löbbedecdten lerrussen steden nur geringe Lpuren uut der
untersten Ltute der Kisdsrterrusse gegenüber, Hieraus durt rnun tolgern, dub
der neolitdiscde ^.ederbuuer die sundbedscdten lerrussentelder gun^ oltensicdt-
lied uls völlig gleiedwertig mit ienen betruedtets, die eine Oöbdecde trugen.
Kiedt die Oelündegestult ulso, sondern die Lodenbesedultendeit, Lrtrugstüdigdeit
und niedt r:ulet^t die rnedr oder minder gute Leurbeitungsmöglieddeit waren
idm tür die ^.uswudl seiner Liedlungen entsedeidend. ^.us diesem Orunde
ünden wir uued nur geringe Liedlungsspuren uut der mit groben Ledottern
überscdütteten untersten Ltute der Kiedsrterrusse, die mit den nocd reedt
unvolldommenen ^.ederbuugerüten nur sedlecdt ^u beurbeiten war, und die
einen geringeren Ortrug versprucd.
Os bündelt sied tust uusscdlieblied um Obertlüedentunde. Kulturscdiedten
donnten in geringem Mulle bei Kuusbuuten, Kunulisutionsurbeiten und underen
Erdbewegungen beobuedtet Yverdon, besonders innerdulb des V^eicdbildes der
Ltudt Lücdingsn selbst, sowie un deren Osripderie. ^.uberdulb des Ltudt-
beÄrdes wurden Lrund- und Kultursedicdten beim Ausbau der ^.luminium-
werde in Ldeintelden ungesednitten, wo uued tormlose unver^ierte Kerumid
geborgen werden donnte.
Ouusgrundrisse wurden bisder nirgends beobuedtet. Im Verluut von Erd-
bewegungen um Lebbergweg in Lüedingen wurden neben unver^ierten Leder-
ben und Lteingerüten uued ^udlreiede durtgebrunnte Oedmbrocden ?u luge
getördert. 8ie ulle Zeigen uut einer Leite in uusge^eicdneter Ordultung die
.^bdrüede von Oleedtwerd. 2weits11os bündelt es sied dierbei um ^Vundbewurk-
stücds, ^umul die meisten von idnen uut einer Leite Abgeplattet sind.
Lbensolcde ^Vundbewurtstücde, in etwas sedlecdtsrsr Ordultung der Luten-
eindrücde, wurden aus der Lrundscdiedt uut der Ousenrütti bei Lücdingsn ge-
doben.
Orubunlugen sind nur wenige verbunden. Oer Lestuttungsritus donnte bei
deinem der Orüber mit Liederdeit ermittelt werden. Leim Luumtüllen um
Lunde einer um ^Vestuusgung von V/ullbued gelegenen Kiesgrube wurde ein

34) L. Oersbucd, Oer Lucdbrunnsn bei Lüedingen, Lud. Lundber. II, 1929—1932, 258.
 
Annotationen