Die Dioskuren: deutsche Kunstzeitung ; Hauptorgan d. dt. Kunstvereine — 19.1874

Page: 245
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/dioskuren1874/0253
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Preis des Journals pro Quartal l'/j Thlr. — Kreuzband - Abonnements werden nur bei Pränumeration auf den ganzen Jahrgang angenommen.
(Bedaction und Expedition der Dioskuren: Villa Schasler bei Wilmersdorf, Berlin.)

Inhalt.

OciUschcs LiiiijUer-Älbiliii. den 14. Juli. — R. Neapel, Mitte August.

Lartespondenicil: n. Dresden, Anfang August. (Die akademische Kunst- Lunst-Chronik: Lokalnachrichtcn aus Berlin, Hannover, Hamburg, Görlitz
^lusstellung auf der Brühl'schcn Terrasse.) — C. K. Wien, Ende Juli. Prag, München, Stuttgart, London.

(Ausstellung im KUnstlerhause.) — d Düsseldorf, im August. (Aus- Limstkritik: Rückschau auf die Ausstellung des Münchener Kunstvereins,
stellung des Kunstvereins.)— □ München, 10. Juli.— R. R o m, Äiisjlclimigstzalcndcr.

'n der zuversichtlichen Voraussetzung, daß unser Entschluß, die Fortführung des deutschen Künstler-Albums wieder
aufzunehmen — in Hinsicht sowohl auf seine patriotische Bedeutung wie namentlich auch auf den nicht zu unter-
schätzenden kunstgeschichtlichen Werth solcher authentischen Sammlung von Bildnissen und biographischen Mit-
theilungen über die hervorragendsten Künstler der Gegenwart — von der Künstlerwelt nicht nur mit Freude
begrüßt, sondern auch durch entgegenkommende Mitwirkung unterstützt werden würde, haben wir es weder an
Mühe noch Kosten fehlen lassen, um unser Unternehmen in's Leben zu rufen.

Leider hat sich jene Voraussetzung nicht bestätigt. Zwar sind uns von mehren Seiten theils freundliche
Zusagen, theils auch bereits Beiträge — und zwar sowohl biographische Notizen wie Originalportraits behufs
Aufnahme in das Künstler-Album — zugekommen, wofür wir den betreffenden Herren Künstlern hiemit unser»
Dank aussprechen: allein es liegt auf der Hand, daß ein wirklicher Anfang mit der Herausgabe nur dann gemacht werden
konnte, wenn die Anzahl der Beiträge die sichere Gewähr bot, daß die regelmäßige Veröffentlichung des Albums auf längere Zeit
keinerlei derartige Unterbrechungen zu befürchten hatte, welche den Abschluß der ersten Serie zur Folge hatten. Diese Gewähr
ist uns nicht geboten, und so sind wir zu unserm lebhaften Bedauern in die Nothwendigkeit versetzt, vorläufig abermals von der
Ausführung unsers Plans Abstand zu nehmen. Wir beklagen dies um so mehr, als wir unsere früher gemachte Zusage, unfern
Abonnenten das Künstler-Albnm schon in diesem Jahre zu liefern, aufrecht zu erhalten nicht im Stande sind. Wir bitten deshalb
um Entschuldigung — obschon die Schuld wahrlich nicht auf unsrer Seite liegt — in der Hoffnung, daß vielleicht der Eintritt
besserer Zeitverhältnisse auch diesem unser» Lieblingsplan eine günstigere Aussicht auf Erfüllung gewähren werde.

Villa Schasler bei Wilmersdorf (Berlin), den 28. August 1874. Die |UJmctiou der Deutschen Lniicheitling.
loading ...