Deutsche Kunst und Dekoration: illustr. Monatshefte für moderne Malerei, Plastik, Architektur, Wohnungskunst u. künstlerisches Frauen-Arbeiten — 21.1907

Page: 310
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/dkd1907_1908/0321
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Die Deutschen Werkst äffen für Handwerkskunst.

ENTWURF: PROFESSOR P. PFANN MÜNCHEN.

Offiziers-Speiseanstalt des 7- Bayr. Feldartillerie-Reg;.— München.

Eingang und Vorraum.

DIE DEUTSCHEN WERKSTÄTTEN FÜR HANDWERKSKUNST.

VON WILHELM MICHEL—MÜNCHEN.

Sammlung heißt die Parole, die für das
Kunstgewerbe heute gilt, Sammlung, Be-
sinnung, Ausbauund Befestigunginkünstlerischer
wie in wirtschaftlicher Hinsicht. Zehn Jahre lang
haben, um mit Goethe zu reden, im deutschen
Kunstgewerbe die unruhigen Geister Eileheute
und Habebald geherrscht. Zehn Jahre lang
ist in heftigen Einzelkämpfen um Boden ge-
rungen worden, zeitigten kühne Experimente
unreife Errungenschaften, von denen kein
Mensch wußte, waren sie zu bewahren oder
mußten sie wieder aufgegeben werden. Nun
tritt Haltefest heran, der Starke mit dem
derben Griff seiner Hände, mit dem bürger-
lichen Sinn für das Bewahren und den sicheren
Besitz. Die Gesinnung im Kunstgewerbe
ist anders geworden, das innere Verhältnis
des Kunstgewerblers zu den Mächten der Zeit

hat sich gewaltig verschoben. Seine Erzeug-
nisse dröhnen nicht mehr, wie im Anfang,
vom Pathos der Distanz. Jeder Stuhl, jeder
Schloßbeschlag, der heute unsere Werkstätten
verläßt, scheint zu wissen, daß er einen all-
gemein anerkannten Wert darstellt, daß er
sein Dasein respektablen, zur unumstrittenen
Herrschaft gelangten Kräften verdankt. Es
ist ein ruhiger, ein bürgerlicher Geist, der
uns dafür büröt, daß die Demokratisierung
des neuen Kunstgewerbes kräftig betrieben wird.

Sammlung innen und außen ! Wie betätigt
sie sich? Nun, als Anzeichen äußerer Samm-
lung darf man wohl die Gründung der Säch-
sischen Landesstelle für Kunstgewerbe, die
Gründung eines allgemeinen deutschen Werk-
bundes, das energische Übergreifen der
Münchner »Vereinigten Werkstätten« nach

310
loading ...