Fliegende Blätter — 26.1857 (Nr. 601-626)

Page: 124
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/fb26/0127
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
| >24 Cin gefährliches Attest.

Inquirent: „Sehen Sic gefälligst einmal in den be-

züglichen Schriftstücken »ach, Herr Auscultator, ob sich nichts
vorfindet, was bei den mangelhaften Beweisen dazu geeignet
wäre, die Schuld des Jnquisiten in Betreff des ihm zur Last
gelegten Diebstahls außer Zweifel zu stellen."

Auscultator: „Ich habe schon ein Schulzeugniß darin
bemerkt, Herr Assessor, welches einige Verdacht erregende Redc-
! Wendungen enthält. Es heißt nämlich darin: Der re. Schön-
hofcr habe eine außerordentliche Fassungsgabc, so daß er sich
die fremdesten Dinge ohne sonderliche Mühe anzueignen
vermöge."

Inquirent: „Nun, klarer kann man cs sich doch nicht
ansgedrückt denken. Schreiben Sic gefälligst nieder: Jnquisit
babe schon in seiner frühesten Jugend einen so starken Hang
zum Stehlen gezeigt, daß sein Lehrer sich veranlaßt gesehen
habe, diese Neigung im Schulzeugnisse anzudeuten."

Trinkspruch.

Das was der Vater Tacitns
Von unser» Ahnen kündet,

Was ich nicht nennen will, das muß
Wohl sein durchaus begründet.

Ich hoff', daß Jeder mich versteh' —
Vom Tacito d'rum tacitc.

Wem ich noch mehr erklären muß.
Der lese selbst den Tacitns.

Der Tacitns, der sagt cs klar,

Was den Germanen eigen;

Doch davon, was voreinstcns war,

Laßt mich, Ihr Brüder, schweigen.
Daß das noch ist, deß sind wir froh —
Doch tacitc vom Tacito:

Wem ich noch mehr erklären muß.
Der lese selbst den Tacitus.

Wie der Studiosus Pfiffig

Folgen der Untreue.

„Verdammte Geschichte; die Untreue — die Falsche — es ist zum
Haare ausraufen!"

Kahlköpfiger. „Ich verbitte mir jede Anzüglichkeit!"

„O, entschuldigen Sie, ich habe gar nicht bemerkt, daß auch Sic
so traurige Erfahrungen in der Liebe gemacht haben."

iralvsi >.
-•'■MM ,

Werk/Gegenstand/Objekt

Titel

Titel/Objekt
"Wie der Studiosus Pfiffig" "Folgen der Untreue"
Weitere Titel/Paralleltitel
Serientitel
Fliegende Blätter
Sachbegriff/Objekttyp
Grafik

Inschrift/Wasserzeichen

Aufbewahrung/Standort

Aufbewahrungsort/Standort (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Inv. Nr./Signatur
G 5442-2 Folio RES

Objektbeschreibung

Maß-/Formatangaben

Auflage/Druckzustand

Werktitel/Werkverzeichnis

Herstellung/Entstehung

Entstehungsort (GND)
München

Auftrag

Publikation

Fund/Ausgrabung

Provenienz

Restaurierung

Sammlung Eingang

Ausstellung

Bearbeitung/Umgestaltung

Thema/Bildinhalt

Thema/Bildinhalt (GND)
Rauchen <Motiv>
Gaststätte <Motiv>
Untreue
Wortspiel
Gast <Motiv>
Student <Motiv>
Verzweiflung <Motiv>
Verlängerung
Kahlköpfigkeit
Empörung
Gewichtsstück
Missverständnis
Einfalt
Karikatur
Pass <Motiv>
Satirische Zeitschrift

Literaturangabe

Rechte am Objekt

Aufnahmen/Reproduktionen

Künstler/Urheber (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Reproduktionstyp
Digitales Bild
Rechtsstatus
Public Domain Mark 1.0
Creditline
Fliegende Blätter, 26.1857, Nr. 616, S. 124
loading ...