Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Miller, Alexandra von; Kerschner, Michael; Betina, Lisa
Archaische Siedlungsbefunde in Ephesos: Stratigrafie, Bauphasen, Keramik und Kleinfunde aus den Grabungen unter der Tetragonos Agora : archaische Keramikfunde aus dem Theater und von den nordwestlichen Ausläufern des Panayirdağ (Band 13,3: Textband): Textband — Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, 2019

DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.51985#0311
License: Creative Commons - Attribution

DWork-Logo
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
310

2.A Geometrische und archaische Keramik aus dem Theater von Ephesos

2.A GEOMETRISCHE UND ARCHAISCHE KERAMIK AUS DEM THEATER VON
EPHESOS

2.A.1 Grabung und Kontext
Die geometrischen und archaischen Gefäßfragmente aus dem Theater1075 stammen aus den Gra-
bungsschnitten im oberen Diazoma sowie aus den Kammern D3 und D8 des hellenistischen
Bühnengebäudes1076. Es handelt sich dabei nicht um archaisch datierende Fundkontexte, sondern
das Material fand sich in Form umgelagerter Residualfunde in nacharchaischen Schichtniveaus
vergesellschaftet1077.
Die Grabungen in der Kammer D3 fanden im Jahr 2002 unter der Leitung von M. Hofbauer
statt1078. Die geometrischen und archaischen Gefäßfragmente verteilen sich auf die stratigrafi-
schen Einheiten B003 und B005-B012 aus dem Fundamentbereich des hellenistischen Bühnen-
gebäudes1079; eine klar erkennbare chronologische Differenzierung der vorklassischen Keramik
in den unterschiedlichen stratigrafisehen Einheiten zeichnet sich nicht ab (Tab. 7).

Tabelle 7: Befundübersicht Kammer D3

Schicht
Befund
Anzahl der vorklassischen
Diagnostics
Chronologischer Rahmen
B003
ETH 02/024
1
610-570
B005
ETH 02/025
1
7. Jh./6. Jh.
B006
ETH 02/031
2
75 0 - sp ätar chai s ch
ETH 02/032
1
600-570
ETH 02/050
1
6. Jh.
B007
ETH 02/028
3
730-670
ETH 02/029
1
6. Jh.
ETH 02/030
3
630 6. Jh.
ETH 02/036
1
7. Jh./6. Jh.
ETH 02/037
1
7. Jh.
ETH 02/051
7
730-6. Jh.
ETH 02/053
2
650-6. Jh.
B008
ETH 02/034
2
650-550
ETH 02/035
4
730-6. Jh.
ETH 02/052
3
750-6. Jh.
ETH 02/054
1
550-5. Jh.
B009
ETH 02/033
2
610-2. Hälfte 6. Jh.

1075 Ich danke A. Waldner (ÖAI Wien) für die Übergabe des vorklassischen Fundmaterials zur Bearbeitung und
der bereits bestehenden Funddokumentation zur Keramik (die Zeichnungen wurden von M. Gessl angefertigt)
aus den Kammern D3 und D8. Besonders bin ich ihr für die stets bereitwillige Diskussion allfälliger Fragen
verpflichtet. Darüber hinaus haben A. Waldner und M. Hofbauer durch die vorab freundlich gewährte Ein-
sichtnahme in das die Keramik und die Befimdsituation betreffende Manuskript und in den entsprechenden
Abbildungsteil der sich damals noch in Druckvorbereitung befindlichen Theaterpublikation (FiE 2, 1) meine
Auswertung maßgeblich erleichtert. Dafür sei ihnen beiden ausdrücklich gedankt.
1076 Zur Befundübersicht vgl. Hofbauer 2017, 23-131, Sondagenplan Plan 2 und Nomenklatur Bühnengebäude Taf. 3.
1077 Die nacharchaische Fundkeramik ist bei Waldner 2017, 133-227 vorgelegt.
1078 Vgl. dazu Sondage S 2/2002 (Kammer D3), Hofbauer 2017, 26 f. s. außerdem den Vorbericht über die Arbeiten,
Jahresbericht 2002, 308 f.
1079 s. dazu Sondage S 2/2002 (Kammer D3) Hofbauer 2017, 26 f. bes. Tab. 1, Taf. 30-32. Zur vergesellschafteten
Keramik nacharchaischer Zeit vgl. Kammer D3, Waldner 2017, 134-137.
 
Annotationen